Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Urlaubslexikon -> Disco

Disco als Angebot am Urlaubsort

Abtanzen, um sich zu erholen

Auf welche Weise man seinen Urlaub verbringen möchte ist genauso unterschiedlich wie das Angebot, das die Tourismusbetriebe anbieten und das ist ganz logisch, weil die Anbieter sich den Bedürfnissen ihrer Gäste und Kunden anpassen, um den Ertrag zu steigern.

Während viele Urlaubsgäste die Ruhe genießen wollen, um sich zu erholen und den Alltag für einige Tage zu vergessen oder um andere Menschen und Kulturen kennenzulernen, sind andere im Urlaub, um Dauer-Partys zu feiern. Dazu gehört auch eine ordentliche Disco, in der die Stimmung perfekt ist und wo bis in die frühen Morgenstunden voller Betrieb herrscht.

Also stellt sich die Frage, ob es am geplanten Urlaubsort eine Disco oder besser noch mehrere Discos gibt und in vielen Fällen ist der Urlaubskatalog oder die Webseite der Reiseanbieter weniger relevant wie die Mund-zu-Mund-Propaganda, die sich beispielsweise in Foren zuträgt. Dort erzählen die Urlauber allen anderen wie toll oder wie langweilig der Urlaubsort war, was zu empfehlen ist und wo man gut abfeiern kann. Gerade die Disco ist dabei ein wichtiges Schlagwort, denn diese Menschen, meistens junge Leute, haben wenig Interesse an einem ruhigen und geruhsamen Urlaub. Sie wollen Action und Partys bis zum Umfallen.

Seitens der Reiseveranstalter und Hotelbetreiber gibt es zahlreiche Bestrebungen, diesem Bedarf Rechnung zu tragen, aber es gibt auch Urlaubsregionen, die im Ruf stehen, Ballermann-Qualitäten zu haben und bei denen die Regierung diese Form des Urlaubs mit Musik tief in die Nacht und fließendem Alkohol Einhalt gebieten wollen, weil ein Image entsteht, das für das Land nicht so förderlich ist.

Fakt bleibt aber, dass der Aufenthalt selbst nur noch Teil des Urlaubs ist. Ein schönes Hotelzimmer ist wichtig und wird erwartet, aber abseits des Aufenthaltes gilt es auch für Unterhaltung zu sorgen. Die Disco ist ein Teil dieses Konzepts.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten