Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Urlaubslexikon -> Direktflug

Direktflug bei Flugreisen

Direktflug: Flugreise mit Unterbrechung

Rund um die Flugreise haben sich Begriffe herausgebildet, die manchmal durchaus auch in ihrer Deutung verwirrend sein können. Ein Beispiel hierfür ist der Direktflug, den man vom Begriff her so deuten müsste, dass man direkt von A nach B fliegt. Doch das stimmt so nicht ganz.

Direktflug vs. Nonstop-Flug

Eigentlich ist ein Nonstop-Flug das, was man als Direktflug interpretiert. Ein Direktflug hingegen ist eine Flugreise, bei der zwar von A nach B direkt geflogen wird, aber es gibt zumindest einen Zwischenstopp, sodass der Flug unterbrochen wird. Der Flug behält aber seine gültige Nummer, sodass es nur eine kurze Pause ist, sei es, weil die Zwischenlandung für die Aufnahme von Treibstoff nötig ist oder sei es, weil die Landung logistisch Sinn macht, um neue Fluggäste in einer großen Stadt aufnehmen zu können.

Ansonsten ist der Direktflug mit dem Nonstop-Flug ident und bringt die Urlaubsgäste rasch vom Ausgangsflughafen zum Zielort, wo man seinen Urlaub verbringen möchte. Zwischenlandungen sind vor allem dann im Flugplan vorgesehen, wenn es sich um Fernreisen handelt und die Flugzeit mehrere Stunden andauert.

Der Direktflug ist bei der Urlaubsbuchung die häufigere Variante, denn man möchte mit der Flugreise rasch das Urlaubsziel erreichen können. Bei einer Fernreise hat man es oft mit dieser Form von Flug zu tun, weil es eine kurze Zwischenlandung gibt. Innerhalb von Europa ist es aber meist ein Nonstop-Flug, da die Reichweite der Flugzeuge durchaus genügt, um die Menschen von A nach B ohne Zwischenstation bringen zu können. Bei Flüge nach Australien oder Südostasien sieht dies schon anders aus.

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten