Sie sind hier: Startseite -> Sport -> Radrennen A-Z -> Tour de France -> Tour de France 2018

Tour de France 2018

Etappenplan mit allen Teilstücken

Die Tour de France 2018 findet vom 7. bis zum 29. Juli 2018 statt und beginnt im Westen Frankreichs direkt an der Atlantikküste. Von dort aus wird zuerst nach Norden geradelt, ehe es Richtung Alpen und Ostfrankreich geht. Nach den Alpen gibt es die üblichen Überführungsetappen, ehe in den Pyrenäen die endgültige Entscheidung getroffen wird, wer den Gesamtsieg für sich verbuchen konnte.

Ein absoluter Favorit ist natürlich Christopher Froome, der schon viermal gewinnen konnte, zuletzt in Serie, aber es gibt genug Konkurrenz von Nairo Quintana bis zu Richie Porte. Die Ausgabe 2017 war seltsam, weil zum einen Froome ohne einzigen Etappensieg den Gesamtsieg holen konnte und zum anderen, weil die großen Berge eher gemieden wurden und andere Berge gewählt worden waren. Bei der Ausgabe 2018 sind aber einige Klassiker wieder dabei wie etwa die Bergankunft in Alpe d´Huez.

Wie verlief die Tour de France 2018 wirklich?

Es gab eine lange Phase von neun Etappen ohne wirklichen Bergen, sieht man von einer kleinen Bergankunft der 3. Kategorie ab und dennoch passiert viel. Vor allem das 9. Teilstück mit Kopfsteinpflaster auf dem Weg nach Roubaix warf Richie Porte ab, der aufgeben musste, Uran stürzte und musste später aufgeben und Bardet hatte gleich eine Serie von Reifenschäden. Froome stürzte auch kurze, aber ohne Folgen.

In den Bergen gab es dann die Situation, dass Geraint Thomas als langjähriger Edelhelfer von Chris Froome in der Gesamtwertung vorne lag, was es schon früher gab, aber meist hatte er dann eine Schwäche. Diesmal war er am Berg aber sogar stärker als Froome und blieb vorne. Quintana verlor hingegen Zeit, Bardet konnte auch nicht ganz so stark auftrumpfen und Froome selbst spürte vielleicht doch noch den Giro, den er gewonnen hatte. Tom Dumoulin, ebenfalls starker Giro-Fahrer mit Platz zwei, konnte nicht wirklich davonfahren, war aber stehts auf Höhe von Thomas.

Als Geraint Thomas zwei der drei Alpenetappen gewinnen konnte, war recht klar, wer der Chef sein würde, obwohl man schon auch mit Froome in den Pyrenäen rechnen konnte. Nibali musste nach Sturz und Wirbelbruch in Alpe d´Huez auch aufgeben. Immer stärker wurde das Lotto NL-Jumbo-Team mit Steven Kruijswijk und Primoz Roglic, die sich als echte Konkurrenten erwiesen. Während Movistar kaum mehr Chancen auf das Podium hatte, war Roglic eine echte Gefahr.

In den Pyrenäen überholte er dann Froome, der mit Dumoulin um Platz zwei gekämpft hatte, doch mit dem Zeitfahren konnte er Platz drei zurückholen. Geraint Thomas war die gesamte Rundfahrt über bärenstark und seine üblichen schwachen Tage gab es nicht. Er gewann verdient vor Tom Dumoulin, der nach dem zweiten Platz im Giro auch bei der Tour diesen holen konnte, eine beeindruckende Leistung. Froome holte nach dem Giro-Sieg den dritten Platz, was wohl eine Enttäuschung war, aber andererseits siegte der Teamkollege. Roglic war starker Vierter, während Movistar mit ihren drei Kapitänen (Mikel Landa, Nairo Quintana und Alejandro Valverde) leer ausgingen.

Etappenplan der Tour de France 2018

Datum Etappe Beschreibung
07.07. 1. Etappe Noirmoutier-en-l'Île - Fontenay-le-Comte, 201 km
08.07. 2. Etappe Mouilleron-St-Germain - La Roche-sur-Yon, 182,5 km
09.07. 3. Etappe Cholet - Cholet, 35,5 km (MZF)
10.07. 4. Etappe La Baule - Sarzeau, 195 km
11.07. 5. Etappe Lorient - Quimper, 204,5 km
12.07. 6. Etappe Brest - Mûr-de-Bretagne, 181 km (BAK)
13.07. 7. Etappe Fougères - Chartres, 231 km
14.07. 8. Etappe Dreux - Amiens, 181 km
15.07. 9. Etappe Arras - Roubaix, 156,5 km
16.07.   Ruhetag
17.07. 10. Etappe  Annecy - Le Grand Bornand, 158,5 km
18.07. 11. Etappe Albertville - La Rosière, 108,5 km (BAK)
19.07. 12. Etappe Bourg-St-Maurice - Alpe d'Huez, 175,5 km (BAK)
20.07. 13. Etappe Bourg d'Oisans - Valence, 169,5 km
21.07. 14. Etappe Valence - Mende, 188 km
22.07. 15. Etappe Millau - Carcassonne, 181,5 km
23.07.   Ruhetag
24.07. 16. Etappe  Carcassonne - Luchon, 218 km
25.07. 17. Etappe Luchon - Col de Portet, 65 km (BAK)
26.07. 18. Etappe Trie-sur-Baïse - Pau, 171 km
27.07. 19. Etappe Lourdes - Laruns, 200,5 km
28.07. 20. Etappe St-Pée-sur-Nivelle - Espelette, 31 km (EZF)
29.07. 21. Etappe Houilles - Paris Champs-Élysées, 116 km

BAK = Bergankunft
EZF = Einzelzeitfahren
MZF = Mannschaftszeitfahren

Karte zur Tour de France 2018

Tour de France 2018

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Übersicht der Themen

1. Etappe
Die 1. Etappe der Tour de France 2018 ist eine topfebene Flachetappe im Nordwesten Frankreichs von der Atlantikküste ins Landesinnere und eine Sache für die Sprinter.

2. Etappe
Die 2. Etappe der Tour de France 2018 ist eine weitere flache Etappe für einen Massensprint, die im Nordwesten Frankreichs gefahren wird.

3. Etappe
Die 3. Etappe der Tour de France 2018 ist ein Teamzeitfahren oder auch Mannschaftszeitfahren über 35 Kilometer im Nordwesten von Frankreich.

4. Etappe
Die 4. Etappe der Tour de France 2018 ist die Fahrt von La Baule nach Sarzeau und wieder eine Etappe im Nordwesten Frankreichs und ein Fall für die Sprinterkapitäne.

5. Etappe
Die 5. Etappe der Tour de France 2018 ist die erste hügelige Etappe der Rundfahrt und wird in der Bretagne im äußersten Nordwesten Frankreichs zurückgelegt.

6. Etappe
Die 6. Etappe der Tour de France 2018 ist eine hügelige Etappe in der Bretagne im Nordwesten Frankreichs mit einer kleinen Bergankunft im Finale als Kriterium.

7. Etappe
Die 7. Etappe der Tour de France 2018 bringt eine Flachetappe in Nordfrankreich und sollte eigentlich auch ob der Länge von über 230 Kilometer ein Fall für die Sprinter sein.

8. Etappe
Die 8. Etappe der Tour de France 2018 führt das Fahrerfeld in den äußersten Norden Frankreichs, wobei weiterhin eine Flachetappe zu bewältigen ist - zur Freude der Sprinter.

9. Etappe
Die 9. Etappe der Tour de France 2018 ist an sich eine kürzere Flachetappe, aber sie führt in den äußersten Norden Frankreichs nach Roubaix und das heißt: Kopfsteinpflaster

10. Etappe
Die 10. Etappe der Tour de France 2018 ist die erste Alpenetappe nach dem ersten Ruhetag und bietet vier Alpenpässe auf einer recht kurzen Strecke von 160 Kilometer.

11. Etappe
Die 11. Etappe der Tour de France 2018 ist eine kurze Alpenetappe von Albertville aus über nur 110 Kilometer, aber mit zwei Pässen der höchsten Kategorie und einer Bergankunft.

12. Etappe
Die 12. Etappe der Tour de France 2018 ist die dritte Alpenetappe in Folge und bringt drei schwere Berge inklusive der berühmten Bergankunft auf Alpe d´Huez.

13. Etappe
Die 13. Etappe der Tour de France 2018 ist die Fahrt hinaus aus den Alpen und damit eine Flachetappe, die auch wieder etwas für die Sprinter sein könnte.

14. Etappe
Die 14. Etappe der Tour de France 2018 ist eine Mittelgebirgsetappe von den Alpen zum Massif Central, wobei das Kriterium eine mittelschwere Bergankunft ist.

15. Etappe
Die 15. Etappe der Tour de France 2018 ist die Überführungsetappe vom Zentralmassiv oder Massif central zu den Pyrenäen und bietet vor dem Etappenziel einen steilen Berg als Kriterium.

16. Etappe
Die 16. Etappe der Tour de France 2018 ist die Fahrt hinein in die Pyrenäen mit drei schweren Bergen und einem Etappenziel auf spanischem Boden nach steiler Abfahrt.

17. Etappe
Die 17. Etappe der Tour de France 2018 ist eine ungewöhnlich kurze Bergetappe über nur 65 Kilometer, die aber mit drei schweren Bergen gespickt ist.

18. Etappe
Die 18. Etappe der Tour de France 2018 ist eine Flachetappe nördlich der Pyrenäen und damit ein Fall für die Sprinter, während sich die Topfavoriten ausruhen können.

19. Etappe
Die 19. Etappe der Tour de France 2018 ist die letzte Bergetappe der Rundfahrt und bringt in den Pyrenäen eine der letzten Entscheidungen mit Tourmalet und Aubisque.

20. Etappe
Die 20. Etappe der Tour de France 2018 ist ein Einzelzeitfahren als finale Entscheidung der Rundfahrt, das über 30 Kilometer lang ist und einen kleinen Berg beinhaltet.

21. Etappe
Die 21. Etappe der Tour de France 2018 ist die finale Fahrt nach Paris auf die Prachtstraße Champs-Élysées, um die Rundfahrt abzuschließen.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Tour de France

Startseite Sport