Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wirbelstürme -> Tornado

Tornado und seine Einstufungsskala

Stärker als Hurrikans

Tornados sind Wirbelstürme, die sich aber stark von Hurrikans unterscheiden. Während Hurrikans nur auf dem Wasser, also im Ozean, entstehen können, kann sich ein Tornado praktisch überall entwickeln. Es bedarf nur der förderlichen Zutaten, um seine Entwicklung zu fördern. Hauptsächlich entstehen Tornados im Mittelwesten der Vereinigten Staaten von Amerika. Aber es wurden Tornados auch schon in Europa gesichtet, wenngleich sie hier eher selten vorkommen.

Grundrezept für Tornados

Um einen Tornado entstehen zu lassen, braucht es die entsprechenden Luftverhältnisse. Dazu muss die Temperatur vertikal stark fallen und es muss sehr warm sein, außerdem braucht es genügend Feuchtigkeit, damit der Tornado, der in den USA auch gerne Twister genannt wird, entstehen kann.

Tornados können noch viel stärker werden als Hurrikans. Während die stärkste Stufe des Hurrikans bei einer Windgeschwindigkeit ab 250 km/h beginnt, gilt die höchste Tornadostufe ab einer Windgeschwindkeit von 418 km/h. Die maximale Geschwindigkeit von Tornados kann nur geschätzt werden. Oft hielten die Messgeräte in unmittelbarer Nähe der Wucht des Tornados nicht stand.

Auch die wissenschaftliche Untersuchung hat noch lange nicht alle Geheimnisse der Tornados, vor allem in Bezug seiner Entstehung und eingeschlagener Richtungen, gelüftet. Dennoch wurden die Erkenntnisse stets verbessert, um die Vorwarnzeit für die betroffene Bevölkerung erhöhen zu können.

Stufen beim Tornado von F0 - F5

Die Skala der Tornados kennt sechs Stufen, die bei F0 beginnen und mit F5 die stärkste Stufe definiert.

Ein Tornado der Stufe F0 erreicht Geschwindigkeiten bis 116 km/h, wodurch leichte Schäden entstehen können. Beispielsweise werden Plakatwände umgeschmissen, schlecht fixierte Dachziegel gelöst, Äste abgerissen, alte Bäume umgeknickt.

Beim Tornado der Stufe F1 gibt es Windgeschwindigkeiten von 117 bis 180 km/h. Wohnwägen werden umgekippt, Blechdächer heruntergerissen und Fahrzeuge während der Fahrt seitlich verschoben.

Ab der Stufe F2 wird der Tornado zur Katastrophe. Die Windgeschwindigkeit misst zwischen 181 und 251 km/h. Ganze Dächer werden abgetragen, Wohnwägen oder Campingbusse komplett vernichtet, große, starke Bäume vollständig entwurzelt und Gegenstände, die der Tornado aufnimmt, werden zu enorm gefährlichen Wurfgeschosse.

Beim Tornado der Stufe F3 gibt es Windgeschwindigkeiten von 252 bis 330 km/h. Züge werden entgleist, Wälder komplett entwurzelt, LKWs umgekippt oder sehr weit verschoben, Dächer und Wände abgetragen und komplett zerstört.

Ab dem Tornado der Stufe F4 wird von vernichtenden Schäden gesprochen. Die Windgeschwindigkeit legt nochmals zu und erreicht Spitzen von 331 - 417 km/h. PKWs werden umgelegt, Holzhäuser werden komplett verschoben und jede Maschine, jeder Gegenstand, der vom Wind erfasst wird, wird zum lebensbedrohenden Wurfgeschoss.

Die höchste Stufe ist der Tornado der Stufe F5. Er beinhaltet alle Tornados, deren Spitzengeschwindigkeiten über 417 km/h liegen. Mit dieser Wucht ausgestattet, werden ganze Häuser völlig zerstört. Ganze Ortschaften können vernichtet werden, die gesamte Infrastruktur wird demoliert.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: