Sie sind hier: Startseite -> Gesundheit -> Therapie

Therapie - Therapieformen

Heilung und Vorbeugung

Der Begriff Therapie stammt eigentlich aus dem Griechischen und umschreibt alle Maßnahmen der Medizin, die nötig sind, um einen Heilprozess einleiten zu erfolgreich abschließen zu können. Dabei wird auf mehreren Ebenen agiert, denn die TherapeutInnen behandeln manchmal direkt Verletzungen und Wunden, sie sind aber andererseits auch im Einsatz, um Symptome abzuschwächen oder, soweit das möglich ist, zu beseitigen.

Therapie und seine Auslegung

Obwohl der Begriff Therapie oft mit bekannten Therapieformen in Verbindung gebracht wird, ist bereits die Einnahme von vom Arzt verschriebenen Medikamenten eine Therapie, weil es sich bei diesem Vorgang bereits eine Heilbehandlung vorliegt.

Es gibt aber abseits der klassischen Medizin, auch Schulmedizin bezeichnet, viele weitere Formen von Therapien, die mal mehr mal weniger bekannt sind und mal mehr und mal weniger anerkannt sind. Zu diesen Therapieformen zählt beispielsweise die Massage, eine der ältesten Heilbehandlung überhaupt. Auch die Physiotherapie ist bestens bekannt und es gibt viele weitere Einsatzgebiete, in denen Therapeutinnen und Therapeuten tätig sind.

In vielen Fällen stellen die Schulmedizin und die gewünschte oder empfohlene Therapieform keine Konkurrenz dar - im Gegenteil: man arbeitet eng zusammen, um ein bestmögliches Ergebnis erzielen zu können.

Therapie isoliert oder im Netzwerk

Des weiteren gibt es bei vielen Therapieformen die Grundsatzentscheidung, ob die Therapie eigenständig eingesetzt werden soll oder ob sie für sich alleinstehend angestrebt wird. Das hängt natürlich auch immer von den Symptomen und vom Krankheitsbild ab. Außerdem entstehen viele Therapien im Laufe der Zeit neu oder werden übermittelt. Maßnahmen, die man in den USA schon viele Jahre kennt, gewinnen in Europa Bedeutung und umgekehrt.

Auf den nachstehenden Seiten werden wir einige Therapieformen kurz vorstellen. Es soll damit ein Überblick geschaffen werden. Die Entscheidung, ob eine Therapieform in Frage kommt, sollte auf alle Fälle durch Beratungsgespräche beim Arzt oder bei den TherapeutInnen getroffen werden.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: