Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wirbelstürme -> Taifun -> Taifun Liste 2019 -> Tropensturm Sepat (Japan)

Tropensturm Sepat

Leichter Tropensturm vor Japan

Der Start des Jahres 2019 erfolgte in Sachen Tropenstürme und Taifuns im westlichen Pazifik sehr dynamisch, aber dann erfolgte eine lange Ruhephase, was nicht untypisch ist. Der dritte benannte Wirbelsturm in der pazifischen Taifunsaison 2019 bildete sich erst am 27. Juni 2019 und das auch nach tagelangem Zögern.

Tropensturm Sepat Prognose und Entwicklung

Tropensturm Sepat vor JapanSchon am 25. Juni 2019 entstand ein tropisches Tiefdrucksystem auf halber Strecke zwischen den Philippinen im Süden und den japanischen Inseln im Norden. Die Prognose ging davon aus, dass es wohl eine Weile dauern könnte, bis sich daraus ein stabiler Tropensturm bilden würde und die Zugrichtung ließ darauf schließen, dass Japan das Ziel sein könnte. Das Taifunzentrum in Japan ging weiters davon aus, dass es kein großflächiger Wirbelsturm werden würde, daher waren großflächige Überschwemmungen eher nicht zu befürchten.

Tatsächlich dauerte es zwei Tage, bis aus der tropischen Depression der dritte benannte Wirbelsturm der Saison 2019 entstehen konnte, wobei der Name Sepat vergeben wurde. Die tropische Depression zog immer weiter nach Norden bis fast an die Hauptinseln Japans heran, aber diese wurden nicht überquert, stattdessen gab es einen Schwenk nach Nordost.

Damit zog das System ziemlich genau entlang der Küste der japanischen Hauptinseln und verstärkte sich zum Tropensturm Sepat, der Windgeschwindigkeiten von 70 km/h aufbauen konnte. Die Küstenregionen bekamen etwas Regen ab, aber der Tropensturm war so kleinflächig, dass selbst Überschwemmungen nicht möglich wurden und das Gefahrenpotential überschaubar blieb.

Mehr noch, schon am 28. Juni 2019, nachdem sich Sepat etwas von der Küste entfernt hatte, löste er sich auf und die Geschichte war damit beendet. Weitere starke Regenfälle durch den Rest eines Tropensturms, wie man das immer wieder erleben musste, konnte man ausschließen.

 

[Infoplattform Wissenswertes.at / 28. Juni 2019]

Ebenfalls interessant:

Tropenstürme und Taifuns im Jahr 2019

Tropensturm Pabuk (Thailand)

Schon am 1. Jänner 2019 bildete sich der erste benannte Wirbelsturm im westlichen Pazifik und zwar Tropensturm Papuk, der am 4. Jänner auf Thailand traf.

Taifun Wutip (Stufe 5)

Am 19. Februar 2019 bildete sich der Taifun Wutip im nordwestlichen Pazifik südöstlich der Nördlichen Marianen und wurde zum stärksten Taifun in einem Februar.

[aktuelle Seite]

Tropensturm Sepat (Japan)

Am 27. Juni 2019 entstand ein Tropensturm südwestlich von Japan, der sich dann nach Nordost weiterbewegt hatte - genau entlang der Küste von Japan.

Tropensturm Mun (China, Vietnam)

Am 3. Juli 2019 entwickelte sich der Tropensturm Mun, der sich bei Hainan an der chinesischen Südküste gebildet hatte und tags darauf in China an Land ging.

Tropensturm Danas (Südkorea, Japan)

Am 16. Juli 2019 entstand aus einer tropischen Depression der Tropensturm Danas östlich der Philippinen, der nach Taiwan und China ziehen sollte, doch die Richtung änderte.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Taifun Liste 2019

Startseite Wetter