Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wirbelstürme -> Taifun -> Taifun Liste 2019 -> Tropensturm Paipah

Tropensturm Paipah

Nur kurzes Bestehen des Wirbelsturms

Während es im Atlantik zu einer sehr dynamischen Wettersituation kam, bei der immer wieder neue Tiefdrucksysteme aufgebaut wurden, beruhigte sich die Lage im westlichen Pazifik deutlich. Nach dem Taifun Faxai, der Japan erreicht hatte, gab es einige Tage der Inaktivität, bis am 16. September 2019 der 16. benannte Wirbelsturm entstanden war, der aber keine Gefahr mit sich bringen sollte.

Tropensturm Paipah Prognose und Entwicklung

Am 15. September 2019 entstand bei den Nördlichen Marianen ein weiteres Tiefdrucksystem, das sich nach 24 Stunden zu einem Tropensturm mit Windgeschwindigkeiten von 65 km/h verstärken konnte. Damit war der 16. Wirbelsturm der Taifunsaison 2019 entstanden und erhielt den Namen Peipah. Bis zu seiner Entstehung hatte sich der Tropensturm schon ein wenig nach Norden fortbewegt und Gefahr für die Inselgruppe der Nördlichen Marianen bestand daher kaum mehr.

Die weitere Zugrichtung weist auf Nordwest bis Nord, aber die erste Prognose geht davon aus, dass man sich nicht lange mit diesem Wirbelsturm wird auseinandersetzen müssen. Das hat den Grund, weil dem Tropensturm Peipah bald die Energie ausgehen sollte und schon nach 24 Stunden könnte es sein, dass sich der Tropensturm gänzlich auflöst. Eine Gefahr für Japan, das sich weiter nördlich befindet, ist daher eher auszuschließen.

Die Prognose hatte sich bestätigt und zwar schneller als vermutet, weil nur Stunden nach der Entstehung löste sich der Wirbelsturm komplett wieder auf und die Gefahr war vorüber.

 

[Infoplattform Wissenswertes.at / 17. September 2019]

Artikel-Infos

Tropensturm PaipahArtikel-Thema:
Tropensturm Paipah
letztes Datum:
17. 09. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Tropenstürme und Taifuns im Jahr 2019