Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Natur -> Taifun -> Mitag

Taifun Mitag

Landfall in Südkorea

Die Taifunsaison 2019 im westlichen Pazifik hat bereits viele Wirbelstürme erlebt und mit Nummer 18 bildete sich am 28. September 2019 der nächste, der östlich der Philippinen entstanden war und erneut sich offenbar aufmacht, um im Norden Südkorea und Japan heimzusuchen.

Taifun Mitag Prognose und Entwicklung

Am 27. September 2019 entstand eine tropische Depression östlich der Philippinen, die sich bereits einen Tag später zu einem weiteren Tropensturm und damit zu einem benannten Wirbelsturm verstärken konnte. Schon als Depression zog das System nach Nordwest und diese Richtung sollte auch nach erster Prognose beibehalten werden, bis fast Taiwan erreicht wird. Die Philippinen werden daher verschont. Nachdem Taiwan beinahe getroffen wird, sollte ein Schwenk nach Nordost erfolgen, wodurch wiederum das Gebiet von Südkorea und Japan zum Ziel werden sollte - nicht zum ersten Mal in dieser Saison.

Die Windgeschwindigkeit beträgt gerade einmal um die 65 bis 70 km/h, um die Einstufung als Tropensturm zu ermöglichen, aber der Wirbelsturm sollte sich deutlich verstärken und ein Taifun mit etwa 140 km/h werden. Der Landfall könnte rund um den 3. Oktober 2019 erfolgen.

Bis zum 29. September hatte sich der Wirbelsturm schon zum Taifun verstärkt und am 30. September 2019 lag der Taifun Mitag mit Windgeschwindigkeiten um die 140 bis 160 km/h vor Taiwan. Der weitere Weg sollte aber nach Nord und dann nach Nordost Richtung Japan gehen, wie die Prognose dies erwarten ließ.

Aber es veränderten sich zwei Situationen. Zum einen schwächte sich der Taifun schon am 1. Oktober auf einen starken Tropensturm ab und zum zweiten zog er nördlicher als zu erwarten war, weshalb Japan bestenfalls Ausläufer in Form von starkem Regen abbekommen könnte, stattdessen ist Südkorea zum Ziel geworden. Dort sollte der Wirbelsturm am 2. Oktober eintreffen und zwar als normaler Tropensturm mit dem üblichen starken Regen, aber weit weniger gefährlichen Windspitzen.

Sehr schnell hat sich der Wirbelsturm über Südkorea bewegt und befand sich am 3. Oktober 2019 östlich von Südkorea, um sich zuerst zum Tropensturm abzuschwächen und dann gänzlich aufzulösen.

Fazit zum Taifun Mitag

Erst spät kamen erste Meldungen aus Taiwan über die Folgen des Wirbelsturms zutage, denn Taiwan wurde wohl nicht getroffen, Mitag hatte sich aber als Taifun bis zur Ostküste der Insel bewegt und die Folgen waren übel. So stürzte eine Brücke ein und tötete dabei vier Menschen und es gab weitere Verletzte sowie erheblichen Sachschaden, etwa an der Infrastruktur.

Aus Südkorea waren vorerst keine Schadensmeldungen und Opferzahlen bekannt geworden.

 

[Infoplattform Wissenswertes.at / 3. Oktober 2019]

Liste der Taifune nach Jahr

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Taifun MitagArtikel-Thema: Taifun Mitag

      Beschreibung: Mitag ist ein weiterer Taifun im westlichen Pazifik, der am 28. September 2019 entstanden war und zwar östlich der Philippinen mit Ziel Südkorea.

      letzte Bearbeitung war am: 07. 06. 2020