Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wirbelstürme -> Taifun -> Taifun Liste 2019 -> Taifun Halong

Taifun Halong

Keine Gefahr für die Menschen

Manchmal dauert es richtig lange, bis aus einem Tiefdruckgebiet ein benannter Wirbelsturm werden kann, also zumindest ein Sturm mit 63 km/h, um als Tropensturm eingestuft zu werden. Es geht aber auch manchmal ganz schnell, wie der 23. Wirbelsturm der Saison 2019 mit Namen Halong gezeigt hatte.

Taifun Halong Prognose und Entwicklung

Noch am Morgen des 2. November 2019 nach europäischer Zeit gab es keine Vorwarnung, dass es im westlichen Pazifik einen weiteren Wirbelsturm geben würde und nur Stunden später war dann doch der nächste Sturm entstanden. Etwa beim 160. Längengrad und damit deutlich östlich der Nördlichen Marianen und noch weiter entfernt von Japan bildete sich mit Halong ein Wirbelsturm, der sehr stark werden sollte.

Die Prognose ging davon aus, dass der Wirbelsturm rasch zu einem Taifun der Stufe 4 von 5 sich verstärken würde, was Windgeschwindigkeiten über 200 km/h bedeutet. Doch er Tropensturm Halong sollte auch bald nach Nordwest bis Nord ziehen und damit nicht weiter nach Westen, um die Inseln und damit viele Menschen zu erreichen. Stattdessen sollte er bald direkt nach Norden und später nach Nordosten ziehen, sodass er fast einen Halbbogen nachvollzieht, um sich dann abzuschwächen und aufzulösen. Die Luftfahrt und vor allem die Schifffahrt muss aufpassen, aber für Land und Leute besteht keine Gefahr.

Am 4. November 2019 hatte der Wirbelsturm schon die Einstufung als starken Tropensturm mit Windgeschwindigkeiten über 100 km/h erreicht und sollte bald zum Taifun werden. Die Prognose änderte sich insofern leicht, als der Schwenk nach Nordost umgehend passieren sollte und damit bleibt Halong noch weiter von Japan entfernt als ursprünglich angenommen.

Schon am 5. November 2019 war es soweit und der Tropensturm wurde zum angekündigten Taifun Halong und nicht nur das, er war auch sofort ein Taifun der 4. Stufe mit Windspitzen über 200 km/h. Doch statt die Nördlichen Mariannen nach Westen hin zu überqueren, zog der Wirbelsturm schon leicht nach Norden, um bald, wie ausgeführt, nach Nordost abzudrehen. Tags darauf, am 6. November 2019, hatte sich Halong sogar zum Taifun der höchsten Stufe verstärkt und damit Windgeschwindigkeiten von bis zu 300 km/h aufgebaut.

In den Folgetagen schwächte sich der Taifun immer weiter ab und konnte am 8. November zu einem starken Tropensturm abgestuft werden. Schon bald sollte der Wirbelsturm sich gänzlich auflösen. Die Richtung blieb bei Nordost und das Gefahrenmoment war daher für die Inseln nicht mehr gegeben. Am 8. November ging die Windgeschwindigkeit weiter zurück, sodass die Einstufung Tropensturm gegeben war und wie zu erwarten war, löste sich der Wirbelsturm am 9. November gänzlich auf.

 

[Infoplattform Wissenswertes.at / 9. November 2019]

Artikel-Infos

Taifun HalongArtikel-Thema:
Taifun Halong
letztes Datum:
09. 11. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Tropenstürme und Taifuns im Jahr 2019