Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wirbelstürme -> Taifun -> Taifun Liste 2018 -> Bolaven (Vietnam, Kambodscha)

Tropensturm Bolaven

Sehr früher erster Wirbelsturm 2018

Es ist bekannt, dass im Gegensatz zum Atlantik, wo die Wirbelsturmsaison im Juni beginnt, im westlichen Pazifik die benannten Wirbelstürme viel früher einsetzen können. Das Jahr 2018 begann dann aber doch etwas sehr früh mit dem ersten Wirbelsturm, der als Tropensturm den Namen Bolaven erhielt, denn dieser entwickelte sich bereits am 3. Jänner 2018 und somit gab es einen Frühstart in die pazifische Taifunsaison des Jahres.

Tropensturm Bolaven bedrohte Vietnam und Kambodscha

Der Wirbelsturm bildete sich über den südlichen Philippinen und baute sich als tropische Depression auf, wobei er sich schnell nach Westen weiterbewegt hatte. Am 2. Jänner 2018 war aus dem Tiefdruckgebiet die tropische Depression geworden und schon am 3. Jänner entstand daraus der Tropensturm mit Namen Bolaven. Dieser Wirbelsturm orientiert sich nach der ersten Prognose in Richtung Nordwest, was ihn über den Süden Vietnams und weiterfolgend nach Kambodscha bringen würde.

Die Windgeschwindigkeiten sind mit 65 km/h gerade so stark, dass die Einstufung als Tropensturm gerechtfertigt sind, aber das Problem ist selten der Wind - außer bei starken Taifunen - sondern das Wasser, das mitgeführt wird. Erst der letzte Tropensturm Tambin des Jahres 2017 zeigte, dass ein scheinbar gar nicht so gefährlicher Tropensturm eine Katastrophe mit sehr vielen Toten auslösen kann. Die intensiven Regenfälle lösen Schlammlawinen aus, die die Menschen unter sich begraben können.

Der Landfall, also das Erreichen des Festlandes, war für den 5. Jänner vorhergesagt. Der Tropensturm sollte sich nicht verstärken können, aber der wesentliche Faktor sind die Regenfälle, weshalb die Fischerboote im Hafen bleiben müssen und es sollte wohl auch viele Evakuierungen geben, um die Menschen zu schützen, die in Küstennähe leben.

Wirbelsturm löst sich schon vorzeitig auf

Aber zum Glück für die betroffenen Gebiete und Menschen löste sich der Wirbelsturm entgegen der Prognose schon am 4. Jänner 2018 auf, deutlich, bevor die Küste erreicht werden konnte. Die Regenschauer sollten wohl schon intensiver werden, aber die Gefahr von Hochwasser und Schäden war damit ganz klar abgeschwächt.

 

[Infoplattform Wissenswertes.at / 4. Jänner 2018]

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: