Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wirbelstürme -> Taifun -> Taifun Liste 2017

Pazifische Taifunsaison 2017

Überblick über die benannten Wirbelstürme

Jedes Jahr gibt es im westlichen Pazifik um die 30 bis 40 benannte Wirbelstürme, die ab 63 km/h ihren Namen erhalten und dann als Tropensturm gelten, ab 118 km/h handelt es sich um einen Taifun, vergleichbar mit dem Hurrikan im Atlantik und der Karibik. Die pazifische Taifunsaison 2017 begann Ende April 2017 mit dem ersten Tropensturm, wobei ein so früher benannter Wirbelsturm im westlichen Pazifik keine große Überraschung ist. Manchmal gibt es sogar im Jänner erste Taifune. Die sind selten, aber auch möglich.

Aber das erste Halbjahr erwies sich als moderat, doch ab Juli 2017 entstand eine Situation, die man schon als extrem bezeichnen konnte. Fast täglich gab es neue Wirbelstürme und diese reichten von Vietnam bis Japan. Die sehr aktive Phase dauerte bis in den September an, doch Wirbelstürme bildeten sich im Jahr 2017 auch später, die letzten beiden sorgten auf den Philippinen kurz vor Weihnachten für Katastrophen.

Insgesamt gab es aber gleich 27 benannte Wirbelstürme und die Zahl zeigt die hochaktive Situation des Jahres 2017 im westlichen Pazifik mit Nachdruck an.

Jahresüberblick 2017

Bildquelle: https://www.wunderground.com/hurricane/

Liste der Tropenstürme und Taifune im Jahr 2017

Tropensturm Muifa
Der Tropensturm Muifa entstand im April 2017 als erster benannter Wirbelsturm der neuen Saison, gefährdete aber keine Landmassen.

Tropensturm Merbok
Der Tropensturm Merbok entstand im Juni 2017 im westlichen Pazifik und führte einen Landfall in China durch, was viel Regen für die Küstenregionen bedeutete.

Tropensturm Nanmadol
Der Tropensturm Nanmadol entstand im Juli 2017 und zog nach Japan, um als kräftiger Tropensturm den Inselstaat zu überqueren und mit Regen einzudecken.

Tropensturm Talas
Der Tropensturm Talas bildete sich im Juli 2017 vor der Küste von China und führte den Landfall in Vietnam durch, der große Schäden verursacht hatte.

Taifun Noru
Der Taifun Noru entstand im Juli 2017 im westlichen Pazifik und führte einen Landfall in Japan durch, nachdem er über zwei Wochen aktiv geblieben war.

Tropensturm Kulap
Der Tropensturm Kulap entstand im Juli 2017 weit draußen im westlichen Pazifik und bedeutete auch keine Gefahr für die Inselstaaten des Einzugsgebietes.

Tropensturm Roke
Der Tropensturm Roke entstand im Juli 2017 im Pazifik und führte nach kurzem Weg den Landfall in China durch, ohne jedoch große Schäden anzurichten.

Tropensturm Sonca
Der Tropensturm Sonca entwickelte sich im Juli 2017 vor der Küste von Vietnam und führte auch den Landfall in Vietnam mit viel Regen durch.

Taifun Nesat
Der Taifun Nesat entstand im Juli 2017 in einer sehr dynamischen Wetterphase des Pazifik als fünfter benannter Wirbelsturm in Folge - mit Landfall in Taiwan und China.

Tropensturm Haitang
Der Tropensturm Haitang entstand in den letzten Tagen des Juli 2017 vor Taiwan und suchte die Insel ebenso wie Vorgänger Nesat heim und auch anschließend das Festland von China.

Tropensturm Nalgae
Der Tropensturm Nalgae entstand im August 2017 weit draußen im westlichen Pazifik und stellte keine Gefahr für die Inselstaaten des Einzugsbereiches dar.

Taifun Banyan
Der Taifun Banyan entwickelte sich im August 2017 weit draußen im westlichen Pazifik und drehte ab, bevor er den Inselstaaten gefährlich werden konnte.

Taifun Hato
Der Taifun Hato entstand im August 2017 und wurde ein starker Wirbelsturm, der einen Landfall in Hongkong und Südchina durchführte mit entsprechenden Folgen.

Tropensturm Pakhar
Der Tropensturm Pakhar entstand im August 2017 vor den Philippinen und führte einen Landfall auf Luzon, in Hongkong und China durch - mit entsprechenden Regenmengen.

Taifun Sanvu
Der Taifun Sanvu entstand Ende August 2017 bei den Nördlichen Marianen und schien Japan heimzusuchen, doch der Inselstaat wurde verschont.

Tropensturm Mawar
Der Tropensturm Mawar entwickelte sich Ende August 2017 vor der Südküste Chinas und führte auch den Landfall in China durch, ohne jedoch großen Schaden anzurichten.

Tropensturm Guchol
Der Tropensturm Guchol entstand Anfang September 2017 zwischen Taiwan und den Philippinen und verschonte die Südküste Chinas, die getroffen werden sollte.

Taifun Talim
Der Taifun Talim entstand im September 2017 östlich der Philippinen und zog Richtung China, um dann nach einem Schwenk Japan heimzusuchen.

Taifun Doksuri
Der Taifun Doksuri entstnad im September 2017 westlich der Philippinen und setzte den Inselstaat unter Wasser ehe in Vietnam der Landfall durchgeführt wurde.

Taifun Khanun
Der Taifun Khanun entstand im Oktober 2017 und bedrohte zuerst Nordvietnam und dann den Süden des Landes, führte den Landfall dann aber doch nicht durch.

Taifun Lan
Der Taifun Lan entstand im Oktober 2017 im westlichen Pazifik und führte einen Landfall in Japan durch, der mit viel Regen einher ging.

Tropensturm Saola
Der Tropensturm Saola entstand im Oktober 2017 bei den Nördlichen Marianen im westlichen Pazifik und zog nach Japan, traf aber nicht auf Land.

Taifun Damrey
Der Taifun Damrey entwickelte sich im November 2017 westlich von den Philippinen und traf im Süden Vietnams auf Land mit viel Regen und vielen Opfern.

Tropensturm Haikui
Der Tropensturm Haikui entwickelte sich im November 2017 im westlichen Pazifik, stellte aber keine Gefahr für die Inselstaaten und Landmassen dar.

Tropensturm Kirogi
Der Tropensturm Kirogi entstand sehr spät im November 2017 westlich der Philippinen und zog Richtung Vietnam, doch dort kam der Wirbelsturm nicht mehr an.

Tropensturm Kai-Tak
Der Tropensturm Kai-Tak entstand erst im Dezember 2017 und kam auch als Tropensturm bei den Philippinen an, wo der Landfall viel Regen auslöste.

Tropensturm Tembin
Der Tropensturm Tembin entstand knapp vor Weihnachten 2017 und führte auch einen Landfall auf den Philippinen durch wie Tage davor Kai-Tak.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: