Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Stilblüten -> Vater

Stilblüten über den Vater

Unfreiwillig Lustiges über den Papa

In den Aufsätzen der Kinder gibt es viele Erzählungen über die Familie und Verwandschaft und daher spielt der Vater häufig eine wesentliche Rolle. Oft wird in den Schulaufsätzen davon berichtet, welche Meinung er vertritt und dabei entstehen mitunter unfreiwillig komische Stilblüten. Nachstehend einige Beispiele solcher Stilblüten über den Vater.

Gefundene Stilblüten (40) / zeige Seite 1 von 3

Am Wochenende läuft mein Vater immer herum wie der letzte Mensch. Er trägt eine ziemlich dreckige Cordhose, ein ausgefranstes Hemd und manchmal einen Pullover mit Löchern am Ellbogen. Aber sonst ist er ein vertrauenswürdiger Mensch.

Die sogenannten Schundhefte hat mir mein Vater gestrickt verboten, weil ich sonst Sachen lernen täte, die er lieber für sich behält.

Mein Vater schreibt nie Briefe, weil er sich nicht mit der Schreibmaschine versteht und seine Hand unleserlich ist.

Mein Vater schimpft immer, weil meine Mutter so viel Geld verbraucht. Er sagt ihr, als er sie geheiratet hat, sei sie noch nicht so ausgiebig gewesen.

Mein Großvater geht seit dreißig Jahren jede Woche zu seinem Kegelabend. Er sagt, er habe da noch nie einen fahren lassen.

Während ich mehr nach meinem Vater aussehe, gleicht meine Schwester mehr meiner Mutter. Dies betrifft vor allem das Geschlecht.

Mein Vater schimpft jede Woche ein paarmal, dass er wieder Stauungen beim Verkehr hatte.

Die Feministinnen wollen erreichen, dass in der Ehe die Männer und Frauen die gleichen Funktionen haben. Mein Vater sagt, er glaubt nicht, dass er das lange durchhält.

Bei den frühen Menschen herrschte das Mutterrecht, das heißt, die Väter hatten damals noch weniger zu sagen als heute.

Lucrezia Borgia war so verdorben und lasterhaft, dass sie sogar den Papst Alexander zu ihrem Vater machte.

Nicht alle Körper sind gleich schwer. Das kommt auf ihren physischen und moralischen Zustand an. Mein Vater sagt oft, heute sei sein Kopf wieder besonders schwer.

Oft schaltet mein Vater den Flimmerkasten gleich nach Beginn aus. Er sagt, sein Bedarf an Dummheit sei längst gedeckt.

Abends sagt mein Vater immer: "ich muss jetzt abschalten" und dann schaltet er den Fernseher ein.

Ich möchte meine Ferien gerne einmal in Marokko zubringen. Aber mein Vater sagt, da fährt er nicht hin, weil das ist ihm zu teuer und außerdem ist er dort ganz sprachlos.

Der Jagdherr aus der Stadt war ganz verrückt nach dem Wild. Mein Vater musste alle Nachbarn zusammenholen und der Herr versprach ihnen eine hohe Belohnung, wenn sie es mit ihren Hunden treiben.

12 3

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Stilblüten VaterArtikel-Thema: Stilblüten über den Vater

      Beschreibung: Unfreiwillig komische und witzige Stilblüten aus Kinder-Aufsätzen und Schulaufsätzen über den Vater.

      letzte Bearbeitung war am: 16. 05. 2020