Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Stilblüten -> Geld

Stilblüten über das Geld

Das Geld im Fokus von Schulaufsätzen

Bereits früh lernen die Kinder den Umgang mit Geld, damit sie selbst einkaufen gehen können und auch den Wert des Geldes verstehen. Dieses Wissen verarbeiten die Kinder in ihren Schulaufsätzen und dabei entstehen manch witzige Stilblüten. Einige Beispiele solcher Stilblüten über das Geld und seinen Wert finden Sie nachstehend.

Gefundene Stilblüten (21) / zeige Seite 1 von 2

Eine Null ist nichts und hat keinen Wert. Nur auf den Geldscheinen hat man was von ihr, wenn sie nach einer Zahl auftritt.

Mein Vater schimpft immer, weil meine Mutter so viel Geld verbraucht. Er sagt ihr, als er sie geheiratet hat, sei sie noch nicht so ausgiebig gewesen.

Geld ist unheimlich ungesund, weil es wimmelt von Bazillen, sagt meine Mutter. Sie weiß das genau, weil ihr das Geld nur so durch die Finger rinnt.

Meine Mutter arbeitet als Kassiererin auf der Sparkasse. Sie gibt den ganzen Tag Geld aus, manchmal nimmt sie auch was ein.

Frauen bekommen in vielen Berufen für das gleiche Tun weniger Geld als Männer, weil sie leichter zu haben sind.

Ein Mann sollte erst heiraten, wenn er genug Geld verdient, um sich auch andere wichtige häusliche Gegenstände anzuschaffen.

Ich möchte meinen Eltern nicht immer in der Tasche herumliegen, sondern mein Geld selber verbrauchen.

Wenn man zur richtigen Zeit bei den Sennerinnen eintrifft, bekommen die müden Wanderer was von ihrer Milch. Gegen Geld natürlich.

Die Mitglieder vom Roten Kreuz widmen sich ganz der Liebestätigkeit. Die meisten tun es umsonst, nur die, die es beruflich tun, bekommen Geld dafür.

Die Prinzessin erkennt ihren zukünftigen Mann zunächst nicht. Er hat sich nämlich als Frosch verkleidet um zu prüfen, ob sie ihn auch liebt oder nur sein Geld will.

Mein Vater schimpft immer mit meinem Bruder, dass er sein ganzes Geld sinnlos verprasst, obwohl er gar keines hat.

Ich kriege bloß fünf Euro Taschengeld in der Woche. Diese Summe kommt nicht mit mir aus.

Von den Löhnen wird immer viel Geld abgezogen, damit sich der Staat die Finanzämter leisten kann.

Für den Unternehmer ist die Schwangerschaft der Frau genauso lästig wie der Wehrdienst des Mannes. Vielleicht noch mehr, weil viele Frauen nach der Geburt keine Lust mehr haben, aber gesetzlich noch Gelder bekommen.

Und wenn ich einmal kein Geld habe, dann gehe ich auf das Amt und lasse mir ein Armutszeugnis ausstellen.

12

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Stilblüten über das GeldArtikel-Thema: Stilblüten über das Geld

      Beschreibung: Unfreiwilliger Humor durch witzige Stilblüten aus Kinder-Aufsätzen und Schulaufsätzen über das Geld und Finanzen.

      letzte Bearbeitung war am: 16. 05. 2020

      Wetterwarnungen

      Partner

      Lebensversicherung - durchblicker.at