Sie sind hier: Startseite -> Sport -> Tennis -> Tennis-ABC -> Doppelfehler

Doppelfehler im Tennis

Doppelfehler: leichter Punkt für den Gegner

Der Aufschlag bzw. englisch das Service ist eine wichtige Funktion im Tennissport. Man kann auf die Filzkugel mit Wucht schlagen und die Gegnerin oder der Gegner hat kaum eine Chance, den Ball brauchbar zurückzuspielen, sodass man den Punkt fast sicher hat. Im Herrentennis ist das noch ausgeprägter als im Damentennis, weil mit mehr Kraft und damit auch mit mehr Geschwindigkeit gespielt wird. Manche Aufschläge erreichen ein Tempo bis zu 230 km/h.

Der Haken ist, dass der Aufschlag nicht immer gelingt. Man schießt nur ins Netz, trifft die Netzkante, von der der Ball zurück oder ins Out springt oder trifft das Aufschlagfeld nicht. Bei manchen Sportarten wie Beachvolleyball, Tischtennis oder ähnlichen gibt es nur einen Aufschlag und man hat sofort einen Verlustpunkt kassiert oder einen Servicewechsel, wodurch der Gegner zumindest am Zug ist, wenn er nicht sogar einen leichten Punkt machen konnte.

Doppelfehler im Tennis

Beim Tennis gibt es aber den Plan B. Denn es wird ein zweiter Aufschlag durchgeführt, der dann schon mit weniger Wucht gespielt wird, aber immer noch schwierig zurückzuspielen ist. Das Tempo ist reduzierter, weil man nicht will, dass dieser Aufschlag auch fehlschlägt. Tut er dies doch, dann hat man einen Doppelfehler produziert und das bedeutet, dass der Gegner ohne großem Zutun einen Punkt gewonnen hat.

Manche Gegner sind aber mit dem Zutun doch ziemlich beschäftigt, weil sie sich ständig bewegen und der Aufschläger dann nicht weiß, wohin er aufschlagen soll - zentral durch die Mitte? Richtung Seitenlinie? Direkt am Körper? Je mehr man nachdenkt, umso unsicherer wird man und dann verschlägt man das Service doch und der Gegner hat sein Ziel erreicht. Daher ist die Psychologie ein großer Faktor und manche Spieler wirken doppelt so groß als sie es eigentlich sind, weil sie so präsent am Platz sind. Das verunsichert vor allem Spieler als Aufschläger dann, wenn man ohnehin Mühe hat, sein Service durchzubringen.

Der Doppelfehler ist eine billige Art, einen Punkt zu bekommen und gerade bei sehr engen Spielen kann dieser Punkt eine Vorentscheidung bringen. Eine hohe Zahl an Doppelfehler in einem Spiel sagt einiges über die Qualität des Aufschlags aus. Allerdings kann es auch bedeuten, dass man beim Aufschlag mehr riskiert, weil dann häufig auch die Zahl der Asse und Servicewinner hoch ist.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: