Sie sind hier: Startseite -> Politik -> Sonntagsfrage -> Umfragen 2019 -> Umfragen Jänner 2019

ÖVP souverän voran, SPÖ klar die Nummer zwei

FPÖ nun mit deutlichem Rückstand

Das Jahr 2019 begann in der österreichischen Innenpolitik durchaus hektisch, denn die FPÖ hat sich auf die Caritas eingeschossen und mit zum Teil überzogen scharfen Vorwürfen auch und besonders in Sachen Flüchtlingspolitik für Verwunderung gesorgt, dass selbst beim sonst eher zurückhaltenden Koalitionspartner ÖVP einige Stimmen laut wurden, die das nicht in Ordnung fanden. Auch der Herr Bundespräsident hat sich entsprechend geäußert.

Dazu haben die ersten Tage auch einen tiefen Riss zwischen der Wiener Landespolitik unter Führung der SPÖ und der Regierungspolitik gebracht. Lieb gewonnen hatte man sich vorher auch nicht, aber die Diskussionen über die Mindestsicherung und der Unwille der Regierung auf die Kritik von verschiedener Seite einzugehen, hat zu einer Verschärfung geführt.

Grund genug also, die erste Umfrage des Jänner 2019 als Ausgangsbasis für das neue Jahr heranzuziehen, was sich denn durch diese Streitereien und Diskussionen verändert haben könnte. Diese erste Umfrage wurde am 12. Jänner von Unique Research im Auftrag des Magazins Profil veröffentlicht.

Ergebnis der Sonntagsfrage

Dabei kam die ÖVP auf 35 %, die SPÖ auf 27, die FPÖ auf 21, NEOS liegt bei 8 Prozent, die Grünen bei 6 und Liste Pilz (Jetzt) bei 2 Prozent.

Fazit der Sonntagsfrage

Sonntagsfrage Österreich Jänner 2019Fast genau vor einem Monat, Mitte Dezember, hatte ebenfalls Unique Research im Auftrag des Profil eine Umfrage erstellt und auch damals lag die ÖVP bei 35 %. Man hat also trotz heftiger Diskussionen, umstrittener Ansätze bei der Mindestsicherung und anderer Themen weiterhin die klare Position eins inne. Dahinter hat sich schon einiges getan.

Obwohl man der SPÖ nicht wirklich Stärke attestieren kann und Pamela Rendi-Wagner Mühe hat, die ganzen Flügel unter einen Hut zu bringen, hat sich die SPÖ um ein Prozent gesteigert und ist die klare Nummer zwei - zumindest laut dieser einen Umfrage. Die FPÖ hingegen hat ein weiteres Prozent verloren und hat nun schon seit einiger Zeit sichtbar zu kämpfen, um auch nur annähernd an das Nationalratsergebnis zu kommen. Bei dieser Umfrage liegt man nun erstmals deutlich hinter der SPÖ mit gleich sechs Prozent. Selbst wenn die Umfrage etwas ungenau sein sollte, ist ein Trend durchaus ablesbar.

Dahinter ist man weiterhin stabil unterwegs. NEOS hatte bei Unique Research auch im Dezember acht Prozent, die Grünen auch ihre sechs Prozent und die Liste Pilz, deren Klub "Jetzt" heißt, bleibt bei zwei Prozent und hätte aktuell keine Chance auf eine Wiederwahl in den Nationalrat.

Zahlenquelle: neuwal.com

 

[Infoplattform Wissenswertes / 14. Jänner 2019]

Ebenfalls interessant:

[aktuelle Seite]

Umfragen Jänner 2019

In der ersten Wahlumfrage und Sonntagsfrage des Jahres 2019 in Österreich bleibt die ÖVP klar die Nummer eins, die SPÖ hat die FPÖ aber auch abhängen können.

Umfragen März 2019

Auch in den Wahlumfragen in Österreich im März 2019 liegt die ÖVP klar voran, während SPÖ und FPÖ sich um Platz zwei duellieren - mit zum Teil sehr unterschiedlichen Erge

Umfragen Juni 2019

Nach der EU-Wahl mit dem Sieg der ÖVP legte die ÖVP auch in den ersten Umfragen danach deutlich zu, SPÖ und FPÖ haben stark verloren.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Umfragen 2019

Startseite Politik