Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Ski-Opening

Ski-Opening - Saisoneröffnung

Skitest, Konzerte und erste Fahrten

Ski Opening in ÖsterreichSchon immer war die erste Abfahrt auf den Ski durch den frischen Pulverschnee für alle etwas Schönes, die den Wintersport lieben. Erst recht, wenn es die erste Abfahrt in der neuen Wintersaison ist. Doch was früher im Stillen gefeiert wurde, hat seit einigen Jahren einen fixen Begriff und wurde zum Event - das Ski-Opening.

Hierbei gibt es verschiedene Zugänge zum Thema. Die einen freuen sich auf die ersten Schwünge im Schnee, nachdem sie sich lange Monate nicht mehr auf die Ski gestellt haben. Auch die Snowboarder können es nicht mehr erwarten, bis sie die erste Abfahrt wagen können. Dann gibt es jene, die vor allem den Hüttenzauber und die Partys, die die ganze Nacht andauern können, sehnsüchtig erwarten. Hier gibt es tolle Stimmung und jede Menge fröhlicher Musik zum Mitsingen.

Das Ski-Opening selbst ist die Eröffnungsfeier der großen Skigebiete für die neue Wintersaison, die meistens zeitgleich mit der Eröffnung der Lifte einhergeht. Dabei wird sowohl der Pistenzauber als auch der Hüttenzauber in Kombination angeboten und verbindet damit die unterschiedlichen Interessen.

Ski-Opening als Partyveranstaltung

Besonders die großen Skigebiete gehen einen Schritt weiter und haben das Ski-Opening zu einem riesigen Event gemacht. Popgrößen wie Pink waren in den Tiroler Alpen schon zu Gast, um ein Konzert abzuliefern, das keine Wünsche mehr offen ließ und dieser Trend setzt sich weiter fort und wird auch in den Skigebieten der Schweiz oder im süddeutschen Raum umgesetzt.

Damit ist das Ski-Opening die Eröffnungsfeier der Wintersaison, ein erstes Wintererlebnis für die Sportlerinnen und Sportler, oftmals Partystimmung bis zum Abwinken und auch ein Megaevent in einem. Aber der Saisonstart kennt auch andere Möglichkeiten.

Ski-Opening mit Ski-Test und Snowboard-Test

Einige andere Skigebiete bieten eine Kombination aus erstem Schnee und Testen von Ski und Snowboard an, woran die Wintersportindustrie sehr interessiert ist. Und viele Skigebiete beginnen einfach den Saisonstart ruhig, bieten mitunter günstigere Karten an und freuen sich so wie die Gäste, dass es endlich wieder losgeht. Diese eröffnen einfach die Lifte und haben keine Konzerte anzubieten, weil sich das oft nicht rechnet und weil es auch einen Faktor gibt, der in den letzten Jahren zur Hauptrolle wurde - das Wetter ergo die Schneelage.

Saisonstart und das Wetter

Denn es gibt noch eine Überlegung zum Thema und diese Überlegung ist fast stärker als Party und erste Schwünge - nämlich das Wetter. Die Natur bleibt immer Sieger und so gab es schon einen Saisonstart gänzlich ohne Schnee, weil es im November sommerlich warm war und eher die Wandersaison Einzug in die Berge hielt und weniger die Wintersaison. Dann müssen vor allem kleinere Skigebiete und solche auf mittlerer Lage ihren Saisonstart deutlich nach hinten verlegen und wer ohne künstlichen Schnee auskommen muss, hat das Nachsehen. Aber auch große Skigebiete bekommen Probleme, wenn es nicht kalt genug für die künstliche Beschneiung ist.

Und dieses Thema wird immer größer und wichtiger, weil das Stichwort Klimawandel dafür sorgt, dass auch im Winter oder zum Winterbeginn die warmen Tage überwiegen und die kalten Tage zurückweichen. Daher wird die künstliche Beschneiung auch stets teurer und das wirkt sich auch auf die Liftpreise aus.

Dieser Faktor macht auch die Planung von Saisonstart oder Ski-Opening mit Party schwieriger. Von viel Schnee Anfang November (eher seltener) bis zu kein Schnee bis Dezember (immer öfter) reicht die Palette, wobei man sich mit dem Kunstschnee ein wenig helfen kann. Aber wenn es so ist wie schon öfter in den letzten Jahren, dass es im November 15 Grad im Schatten hat und die Wiesen herrlich in die Sonne strahlen, statt der weißen Pracht, die es eigentlich geben sollte, dann hilft auch das künstliche Beschneien nicht, weil es dafür kalt genug sein muss.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: