SportWirtschaftComputer / InternetWetter / KlimaHobbysTierweltFreizeit / EventsUrlaubPolitikBildungGeografieGesundheitFilm / TVMusikAuto / VerkehrLifestyle
Sie sind hier: Startseite -> Sport -> Wintersport -> Ski Alpin WM

Alpine Ski-Weltmeisterschaften

Alle zwei Jahre ein Großereignis

Die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften finden seit 1985 alle zwei Jahre und in ungeraden Jahren statt (1985, 1987, usw.). Die Ausnahme von dieser Regelung waren die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften von 1996, die eigentlich 1995 in der Sierra Nevada stattfinden hätten sollen, aber wegen Schneemangels um ein Jahr verschoben werden mussten.

Doch Alpine Ski-Weltmeisterschaften gab es davor schon lange. Die ersten fanden bereits 1931 statt und waren bis zum Zweiten Weltkrieg jährlich ausgetragen worden. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden sie alle zwei Jahre ausgetragen, wobei dies damals noch an geraden Jahren der Fall war. Dadurch kam es oft zum Zusammentreffen mit Olympischen Spielen.

Daher gab es die Regelung, dass die Gewinner der Disziplinen bei den Olympischen Spielen auch gleichzeitig WeltmeisterInnen waren. Einzig für die Kombination galt diese Regelung nicht. Um eine Trennung dieser Großereignisse herbeizuführen und den Weltmeistertiteln mehr Gewicht zu verleihen, wurden diese Veranstaltungen auf die ungeraden Jahre verschoben, sodass es zu keinem Zusammenschluß mit den Olympischen Spielen mehr kommen konnte.

Natürlich wurden die Bewerbe der Alpinen Ski-Weltmeisterschaften im Laufe der Zeit verändert, was auch auf Entwicklungen im Ski-Weltcup zurückzuführen ist. So wurde 1987 im schweizerischen Crans-Montana erstmals der Super-G als Disziplin bei Weltmeisterschaften ausgetragen und 2005 gab es in Bormio erstmals den Teambewerb.

 

 



bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: