Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Bergstraßen -> Bergstraßen Vorarlberg -> Silvretta Hochalpenstraße

Silvretta Hochalpenstraße

Mautstraße nach Tirol

Die Silvretta Hochalpenstraße ist eine mautpflichtige Bergstraße, die das Montafon, ein Tal in Vorarlberg, mit dem Westen des Bundeslandes Tirol verbindet und zwar mit dem Paznauntal, an dessen Ausgang Landeck erreicht werden kann.

Die eigentliche Bergstraße beginnt auf Vorarlberger Seite bei Partenen, dort ist auch die Mautstelle eingerichtet. Von Partenen führt die Fahrt in südlicher und dann östlicher Richtung weiter, ehe nach der Landesgrenze in nordöstlicher Richtung nach Galltür gefahren wird, wo sich die zweite Mautstelle befindet.

Die Passhöhe befindet sich auf 2.037 Meter Seehöhe und die maximale Steigung beträgt 14 Prozent. Die Fahrt mit dem Wohnwagen ist verboten. Es gilt ein Nachtfahrverbot und die Silvretta Hochalpenstraße ist im Winter gesperrt.

Silvretta Hochalpenstraße: Fakten zur Bergstraße

Bergstraße Silvretta Hochalpenstraße in Vorarlberg und TirolHöhe: 2.037 Meter
Verbindung: Partenen (Vorarlberg) - Galltür (Tirol)
Maximale Steigung: 14 %
Wohnwagen: nein, verboten
Wintersperre: ja
Maut: ja

Bedeutung der Bergstraße

Es gibt viele Bergstraßen, die als wesentliche Verknüpfung geschaffen wurden, doch bei dieser Route war ein anderes Ziel der Grund für die Erbauung, weil der Silvretta Stausee für die Stromerzeugung wichtig wurde. Damit brauchte es einen Zufahrtsweg und heute ist die gleiche Strecke eine beliebte Route für Bergtouren und Wanderungen, aber auch natürlich als südliche Verknüpfung von Vorarlberg und Tirol samt Skigebiete und Wanderareale auf beiden Seiten.

Von Tiroler Seite her hat man die Möglichkeit, von Süden kommend das gesamte Montafon zu durchfahren, wobei sich hier zahlreiche Ausflugsziele und auch Urlaubsorte befinden. Umgekehrt kann man vom südlichen Bereich des langgezogenen Montafons auch schneller nach Tirol bewegen.

Aktuelle Straßenlage

Die Verkehrsclubs ÖAMTC und ARBÖ informieren aktuell über die Straßenlage und es gibt zudem Hinweise bei schwierigen Fahrverhältnisse. Dazu gehören auch Baustellen auf den Autobahnen und Bergstraße, Sperren der Bergstraßen im Winter und weitere Informationen, die die geplante Fahrt beeinträchtigen können.

ARBÖ
ÖAMTC

Ebenfalls interessant:

Bergstraßen im Bundesland Vorarlberg

Arlbergpass

Der Arlbergpass ist die Straßenverbindung über den Arlberg von St. Anton in Tirol nach Langen in Vorarlberg als alte Verbindung abseits der Schnellstraße S16.

Bödele oder Losenpass

Das Bödele oder auch der Losenpass ist eine Bergstraße in Vorarlberg von Dornbirn zum Bregenzerwald nach Schwarzenberg.

Faschinajoch

Das Faschinajoch ist eine Bergstraße im Bundesland Vorarlberg und verbindet Fontanella und Dalmüls miteinander, womit die Fahrt nördlich des Großen Walsertals möglich wird.

Flexenpass

Der Flexenpass ist eine Bergstraße, die Stuben und Zürs in Vorarlberg verbindet und im Gegensatz zu Lech - Warth meist im Winter befahrbar bleibt.

Furkajoch

Das Furkajoch ist eine Bergstraße in Vorarlberg, die Damüls im Osten mit Laterns im Westen verbindet und ist somit eine anspruchsvolle Straße im Bregenzerwald.

Hochtannberg

Der Hochtannberg ist eine Bergstraße und befindet sich im Nordosten von Vorarlberg, womit die Straßenverbindung von Warth nach Schröcken möglich wird.

Lech - Warth

Die Verbindung Lech - Warth in Vorarlberg ist eine Bergstraße im Arlberggebiet, die im Winter aus Sicherheitsgründen gesperrt werden muss.

[aktuelle Seite]

Silvretta Hochalpenstraße

Die Silvretta Hochalpenstraße im Süden von Vorarlberg ist eine Mautstrecke, die das Montafon und das Tiroler Paznauntal verbindet.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Bergstraßen Vorarlberg

Startseite Auto