Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Museen in Österreich -> Hinterbrühl: Seegrotte

Seegrotte Hinterbrühl

Schaubergwerk mit unterirdischem See

Hinterbrühl befindet sich in der Nähe von Mödling im südlichen Niederösterreich und wurde durch die Seegrotte auch international sehr bekannt. Die Seegrotte ist eigentlich ein stillgelegtes Gipsbergwerk, das seinen Betrieb im Jahr 1912 eingestellt hatte. Und dieses Jahr war auch die Gründung der Seegrotte.

Seegrotte Hinterbrühl: Geschichte des Schaubergwerks

Denn im Jahr 1912 wurde das Gipsbergwerk gesprengt und als Folge traten 20 Millionen Liter Wasser aus einem sogenannten Wassersack in die Gänge und Stollen. Diese Reaktion auf die Sprengung führte dazu, dass sich ein unterirdischer See bilden konnte - der größte unter der Oberfläche, den es in Europa gibt.

Dabei hatte man mit dem See nicht viel anfangen können, denn er blieb unentdeckt, bis in den 1930er-Jahren ein Team von internationalen Höhlenforschern darauf gestoßen ist. 1932 wurde als Folge die Seegrotte als Schaubergwerk eröffnet und ist seither eine große Touristenattraktion. Neben den Stollen und dem See, der per Boot besucht werden kann, gibt es auch weitere Angebote wie das Bergbaumuseum.

Mit der Seegrotte gibt es damit ein Ausflugsziel und ein Museum der anderen Art, wobei man Historisches um den Bergbau erleben kann. Im Mittelpunkt steht natürlich die spannende Tatsache, dass man unter der Oberfläche einen großen See erleben kann.

Seegrotte Hinterbrühl: Angebot für Besucherinnen und Besucher

Das Angebot umfasst die Führung durch die Stollen, ein Bergbaumuseum und ein Barbaramuseum. Spannung entsteht beim Besuch auch dadurch, dass man im Rahmen des Besuchs per Boot den unterirdischen See befahren kann. Die Folge ist eine ungewöhnliche Atmosphäre, die sich schon fast geheimnisvoll wirkt und viele Besucherinnen und Besucher anlockt.

Die Seegrotte untergliedert sich in eine obere Etage und in eine untere Etage. Der große See befindet sich 60 Meter unter der Oberfläche.

Seegrotte Hinterbrühl: Öffnungszeiten und weitere Infos

Titel: Seegrotte Hinterbrühl
Adresse: 2371 Hinterbrühl, Grutschgasse 2
Geöffnet ist ganzjährig, die Öffnungszeiten verändern sich aber je Saison
Öffnungszeiten April bis Oktober 09.00 - 17.00 Uhr (letzte Führung 16.15 Uhr)
Öffnungszeiten November bis März Mo - Fr 09.00 - 15.00, Sa, So, Feiertag 09.00 - 15.30 Uhr

Informationen über die Führungen und Öffnungszeiten der Seegrotte finden Sie auf der nachstehenden Webseite.

http://www.seegrotte.com/

Lesen Sie auch

Im Bundesland Niederösterreich gibt es eine ganze Reihe an Ausstellungen und Museen, wobei die meisten Museen eine Dauerausstellung aufweisen. Themen sind erwartbare wie etwa ein Stadtmuseum, ein Landtechnikmuseum oder ein Bauernmuseum, es gibt aber auch einige Überraschungen wie ein Computermuseum oder das Venusium in Willendorf bei Spitz an der Donau.

Museen im Industrieviertel

Museen im Mostviertel

Museen im Waldviertel

Sehr unterschiedlich können die Ausstellungen gestaltet sein. In der Kunsthalle gibt es ganz ein anderes Thema als etwa bei der Schifffahrt und erst recht als bei den Wackelsteinen in Gmünd.

Museen im Weinviertel

Im Weinviertel ragt Waidhofen an der Thaya heraus, in dem gleich drei Angebote für den Museumsbesuch möglich geworden sind. Aber auch das Computermuseum oder die anderen Ausstellungen sind sehenswert.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Seegrotte HinterbrühlArtikel-Thema: Seegrotte Hinterbrühl

Beschreibung: Die 🎨 Seegrotte Hinterbrühl ist ein Museum und ✅ Schaubergwerk mit unterirdischem See in der Nähe von Mödling, Niederösterreich.

letzte Bearbeitung war am: 08. 09. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung