Sie sind hier: Startseite -> Gesundheit -> Schüssler-Salze

Schüsslersalze - biochemische Hilfsmittel

12 Basiselemente

Im Jahr 1873 verfasste der homöopathische Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler einen Artikel zum Thema der biochemischen Heilmethode. In diesem Artikel, der den Titel "Eine abgekürzte Homöopathische Therapie" trug, fasste er 12 Salze zusammen, die die bis zu diesem Zeitpunkt bekannten homöopathischen Mittel ersetzen sollte. Es gab schon damals an die 1000 verschiedene Mittel, die die Homöopathie kannte.

Grundlagen der Schüssler-Salze

Schüßler führte in seiner Begründung aus, dass die 12 Salze ausreichen würden, um die meisten Krankheiten behandeln zu können. Diese Salze, die heute als Schüssler-Salze bekannt sind, würden Fehler in den biochemischen Prozessen des menschlichen Organismus kompensieren und so zur Heilung führen, denn, so Schüßler, die meisten gesundheitlichen Probleme der Menschen rühren daher, dass Störungen in den biochemischen Abläufen gegeben sind.

Die Schüssler-Salze werden daher mit dem Ziel eingesetzt, Probleme im biochemischen Zusammenspiel der Elemente zu reduzieren oder überhaupt von Anfang an zu verhindern. Die Schüssler-Salze enthalten jene Mineralien, deren Mangel die meisten Krankheiten hervorrufen. Die Schüssler-Salze stellen somit eine überschaubare Menge an Mineralien dar, deren Anwendung trotzdem von Mensch zu Mensch unterschiedlich erfolgen sollten. Ohne gezielter und professioneller Beratung könnte die mögliche positive Wirkung ausbleiben.

Bezug der Schüssler-Salze

Diese Salze sind rezeptfrei zu beziehen, aber sie sind apothekenpflichtig. Das bedeutet, dass man die Schüssler-Salze problemlos in den Apotheken kaufen kann, sie dürfen aber zum Beispiel nicht im Lebensmittelhandel angeboten werden. Auch in der Drogerie ist der Verkauf unzulässig.

Hinweis zu Schüssler-Salze

Die Informationen über die Schüssler-Salze dienen der Information. Sowohl die Informationen über die Salze als auch die einzelnen Produkte selbst ersetzen keinen Arztbesuch. Wer ernsthafte Beschwerden hat, muss unbedingt den Rat eines Arztes aufsuchen und sind keinesfalls mit den Schüssler-Salzen behandelbar.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: