Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Weihnachtsbäckerei -> Schokolebkuchen

Rezept für den Schokolebkuchen

Ein weihnachtlicher Klassiker

Weihnachten verbinden gerade die Kinder gerne mit Süßem und mit Schokolade. Lebkuchen darf auch nicht fehlen und was liegt dann näher, als diese drei Faktoren zu verbinden. Das Ergebnis: kleine Schokolebkuchen, die immer gerne gegessen werden. Dabei gibt es unterschiedlichste Varianten des Lebkuchens, was nur noch stärker dokumentiert, wie beliebt dieser ist.

Es gibt regionale Unterschiede, wie er zubereitet und gebacken werden kann und es gibt klassische Rezepte, die etwa im ganzen deutschen Sprachraum bekannt sind. Zur zweiten Gruppe zählt der Schokolebkuchen oder auch Schokoladelebkuchen.

Zutaten Schokolebkuchen (für 25 Lebkuchen)

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Zitronat
  • 100 g Orangenat
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Rohrzucker
  • 1 EL Mehl
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 25 Oblaten
  • 2 Eier
  • 3 EL Rum (Alternative: Apfelsaft, Birnensaft)

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Das Zitronat und Orangenat wird gehackt und mit Mehl überstäubt fein gemahlen. Dann wird mit Haselnüssen, Mandeln und dem Lebkuchen gewürzt gut vermischt.
  2. Auf dem Backblech wird Backpapier ausgelegt und die 25 Oblaten (jeweils mit einem Durchmesser von 5 cm) ausgelegt.
  3. In einer neuen Schüssel wird der Rohrzucker mit den Eiern und dem Rum (Alternative wie erwähnt Fruchtsaft) gemixt und zu einer dickschaumigen Masse geschlagen. Die Nussmischung wird vorsichtig untergearbeitet.
  4. Nun wird die Masse mit einem Löffel in Häufchen auf den Oblaten verteilt, wobei man einen kleinen Rand freihalten sollte. Dann werden die aufgetragenen Häufchen zu etwa 1,5 cm hohen, glatten und runden Lebkuchen geformt. Kleiner Tipp: Finger nass machen, dass erleichtert das Formen.
  5. Danach lässt man die Lebkuchen eine Stunde rasten.
  6. Das Backrohr wird auf 160 Grad vorgeheizt, bei einem Umluftherd reichen 140 Grad. Die Lebkuchen werden in die Mittelschiene geschoben und für etwa 15, maximal 18 Minuten gebacken. Kriterium ist, dass sie außen leicht eine Farbe bekommen und fest werden, innen aber noch feucht sind.
  7. Danach nimmt man die Lebkuchen heraus und lässt sie abkühlen.
  8. In der Zwischenzeit wird die Schokolade fein gehackt und in einer kleinen Schüssel über dem heißen Wasserbad zum Schmelzen gebracht. Die Lebkuchen werden nun mit der Schokolade dünn bestrichen und dann zum Trocknen beiseite gestellt.

Lesen Sie auch

Die Weihnachtsbäckerei hat jedes Jahr vor der Adventzeit und mitunter auch mitten in der Adventzeit Hochsaison, egal ob das Jahr gut verlaufen ist oder nicht. Das Backen der Köstlichkeiten für die Adventzeit ist einfach eine schöne Nebensache in der Weihnachtszeit.

Bei der Weihnachtsbäckerei denken viele gleich an den Lebkuchen, den man neuerdings schon im August kaufen kann, doch frisch und selbst gemacht schmeckt er einfach noch viel besser. Es gibt dabei aber verschiedenste Herangehensweisen.

Die Vanillekipferl sind auch in vielen Haushalten Pflicht und gerne werden blechweise diese zubereitet. Nicht minder beliebt sind die Schokokugeln, aber es gibt noch einige andere Rezeptvorschläge rund um das Weihnachtsfest.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Rezept SchokolebkuchenArtikel-Thema: Rezept für den Schokolebkuchen

    Beschreibung: Rezeptvorschlag für die Zubereitung von Schokolebkuchen, wie sie gerne in der Weihnachtszeit gebacken werden.

    letzte Bearbeitung war am: 22. 09. 2020