Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Mehlspeisen -> Maroniroulade

Rezept für eine Maroniroulade

Maroniroulade - eine alternative Idee

Neben dem Kuchen und der Torte ist die Roulade jene Süßspeise, die gerne zum Frühstück und noch lieber zur Jause gegessen oder angeboten wird. Es gibt verschiedenste Arten und Ideen, wie die Roulade zubereitet werden kann und auf welche Geschmacksrichtung man setzt. Die Biskuitroulade fällt den meisten als erstes ein und ist auch der Klassiker. Es gibt die Marillenroulade oder auch die Kaffeeroulade zum Kaufen und noch mehr Ideen.

Eine Idee ist das Rezept für die Maroniroulade, bei der im Mittelpunkt ein halber Kilo Maronipürree steht. Es braucht sonst eigentlich nur die üblichen Zutaten für süße Gerichte von Butter bis Zucker und Kakao. Mit 5 Arbeitsschritten kann man die Roulade selbst zubereiten und wer dies einmal ausprobiert hat, erkennt den qualitativen Unterschied zu den gekauften Rouladen sehr schnell.

Zutaten für Maroniroulade

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Für die Masse wird die handwarme Butter mit dem Staubzucker schaumig gerührt. Dann wird das Maronipürree sowie der Rum eingerührt und das Ganze für etwa zwei Stunden kaltgestellt.
  2. Die Eier werden mit dem Vanillezucker und dem Staubzucker sowie dem Kakao über Dampf schaumig geschlagen und kaltgerührt. Dann wird die weiche Butter schaumig gerührt und mit der Eiermischung vermengt.
  3. Dann wird ein nasses Tuch ausgebreitet und die Maronimasse darauf als Rolle geformt aufgetragen und ein zweites nasses Tuch darüber gelegt. Nun wird mit dem Nudelholz eine Form von 25 x 25 cm ausgewalkt.
  4. Das obere Tuch wird abgehoben und die Maronimasse zu zwei Drittel mit der Creme bestrichen und eingerollt und dann mit der restlichen Creme bestrichen und mit Kakao bestaubt.
  5. Damit ist die Maroniroulade fertig und kann kaltgestellt und serviert werden.

Lesen Sie auch

Das Thema Kuchen ist ein umfangreiches mit vielen Ideen und auch Geschmacksrichtungen. Der Klassiker schlechthin ist der Gugelhupf dicht gefolgt vom einfachen Kakaokuchen und dem Marmorkuchen. Die Beliebtheit vom Guglhupf und auch dem Marmorkuchen zeigt sich auch daran, wie oft diese im Supermarkt angeboten werden, aber frisch gemacht schmecken sie einfach besser. Es gibt auch den Bischofs-Gugelhupf als Variante.

Wenn es um Mehlspeisen wie den Kuchen und alternative Rezepte geht, ist das Obst auch oft im Fokus. Manche mögen den Teig und könnten auf die Früchte verzichten, andere wiederum hätten gerne doppelt so viele Früchte im Teig und den Teig möglichst dünn - natürlich abhängig von der Kuchenvariante. Es gibt zahlreiche Kuchenrezepte mit Obstfrüchte wie zum Beispiel:

Abseits der typischen Kuchen gibt es auch die Roulade als Variante und andere Köstlichkeiten. Bei der Roulade fällt die Biskuitroulade als erstes ein, die Maroniroulade ist nicht die erste Idee. Es bietet sich aber auch das Bischofsbrot an, der Topfenstollen oder der Rehrücken können auch überzeugen und schmecken hervorragend.

Weitere Kuchenarten sind zum Beispiel:

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Rezept für MaronirouladeArtikel-Thema: Rezept für eine Maroniroulade

Beschreibung: Rezept für die 🎂 Maroniroulade als Alternative zur klassischen ✅ Biskuitroulade oder jede Form von Kuchen und Stollen.

letzte Bearbeitung war am: 18. 09. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung