Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Mehlspeisen -> Marmorkuchen

Rezept für den Marmorkuchen

Sehr beliebte Kuchenart

Der Marmorkuchen zählt zu jenen Kuchenarten, die besonders gerne angeboten und natürlich dementsprechend auch gerne selbst zubereitet werden. Es ist dies ein Kuchen, den fast alle kennen und dessen Beliebtheit sich auch darin zeigt, dass fast jeder Supermarkt einen fix fertigen Kuchen zum Verkauf anbietet.

Man kann den Kuchen aber auch selbst herausbacken und das ist gar nicht so schwer. Das Rezept für den Marmorkuchen nutzt die typischen Zutaten für Süßspeisen wie Butter, Zucker und Mehl und das meiste hat man fast immer daheim vorrätig. Die Liste der 9 Arbeitsschritte wirkt sehr aufwendig, aber jeder für sich beinhaltet nur ein paar Handgriffe und deshalb ist der Kuchen wirklich leicht selbst zu backen. Das Rezept ist auch eines jener, die weniger Geübte umsetzen können, ohne gleich einen großen Aufwand betreiben zu können.

Und wer sich die Frage stellt, warum man keinen Kuchen kaufen sollte, sollte diesen einmal selbst backen und dann genießen, wenn die ganze Küche danach duftet. Mit dem gekauften Kuchen ist das nicht zu machen.

Zutaten für Marmorkuchen

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Die Butter wird mit dem Staubzucker und dem Vanillezucker sowie der Zitronenschale schaumig gerührt.
  2. Dann werden die Eidotter nach und nach eingerührt.
  3. Die Eiklar werden mit dem Kristallzucker und der Prise Salz zu einem steifen Schnee geschlagen und unter die Masse gehoben.
  4. Dann wird das mit dem Backpulver versiebte Mehl abwechselnd mit der Milch eingearbeitet.
  5. Ein Drittel der Masse wird mit dem Kakao vermengt.
  6. Eine Kastenform wird mit dem Fett ausgestrichen und mit dem Mehl ausgestaubt.
  7. Die halbe Menge der verbliebenen Masse wird nun in die Form gefüllt und dann folgt die dunkle Kakaomasse. Schließlich wird der Rest der Masse darüber gegeben. Mit einer Gabel wird zweimal kreisförmig durch die Masse gezogen, wodurch das typische Marmormuster entstehen kann.
  8. Im vorgeheizten Backrohr wird der Marmorkuchen bei 180 Grad Celsius 50 bis 60 Minuten gebacken.
  9. Danach wird er lauwarm auf ein Kuchengitter gestürzt und mit Zucker bestreut.

Lesen Sie auch

Das Thema Kuchen ist ein umfangreiches mit vielen Ideen und auch Geschmacksrichtungen. Der Klassiker schlechthin ist der Gugelhupf dicht gefolgt vom einfachen Kakaokuchen und dem Marmorkuchen. Die Beliebtheit vom Guglhupf und auch dem Marmorkuchen zeigt sich auch daran, wie oft diese im Supermarkt angeboten werden, aber frisch gemacht schmecken sie einfach besser. Es gibt auch den Bischofs-Gugelhupf als Variante.

Wenn es um Mehlspeisen wie den Kuchen und alternative Rezepte geht, ist das Obst auch oft im Fokus. Manche mögen den Teig und könnten auf die Früchte verzichten, andere wiederum hätten gerne doppelt so viele Früchte im Teig und den Teig möglichst dünn - natürlich abhängig von der Kuchenvariante. Es gibt zahlreiche Kuchenrezepte mit Obstfrüchte wie zum Beispiel:

Abseits der typischen Kuchen gibt es auch die Roulade als Variante und andere Köstlichkeiten. Bei der Roulade fällt die Biskuitroulade als erstes ein, die Maroniroulade ist nicht die erste Idee. Es bietet sich aber auch das Bischofsbrot an, der Topfenstollen oder der Rehrücken können auch überzeugen und schmecken hervorragend.

Weitere Kuchenarten sind zum Beispiel:

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Marmorkuchen zubereitenArtikel-Thema: Rezept für den Marmorkuchen

Beschreibung: Das Rezept für den 🎂 Marmorkuchen ist mit 9 einfachen Arbeitsschritten umgesetzt, um den ✅ sehr beliebten Kuchen selbst backen zu können.

letzte Bearbeitung war am: 16. 09. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung