Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Mehlspeisen -> Biskuitroulade

Rezept für Biskuitroulade

Klassische süße Köstlichkeit für die Jause

Viele Ideen gibt es bei den süße Rouladen, die zur Jause angeboten werden, aber der Klassiker schlechthin ist für viele Menschen die Biskuitroulade, die man natürlich auch selbst herstellen kann. Diese Roulade ist besonders zur Jause beliebt und wird Freunden oder der eigenen Familie angeboten. Es gibt die Roulade auch fix fertig im Supermarkt oder in der Konditorei. Im Supermarkt wird meist als Füllung die Marillenmarmelade genutzt - der Klassiker für die Biskuitroulade. Alternative Geschmacksrichtungen gibt es auch.

Das klassische Rezept für die Biskuitroulade geht auch von der Marillenmarmelade aus, man könnte aber auch andere Geschmacksrichtungen ausprobieren. Die Zutaten sind eigentlich solche, die man stets daheim haben sollte. Das Rezept ist in 5 Arbeitsschritten umsetzbar und bringt einen noch viel besseren Geschmack als bei der gekauften Roulade.

Zutaten Biskuitroulade

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Das Mehl wird mit dem Stärkemehl versiebt.
  2. Die Eiklar, der Kristallzucker und der Vanillezucker sowie das Salz werden zu einem steifen Schnee geschlagen. Dann werden die Eidotter eingearbeitet und das Mehl vorsichtig unter den Schnee gehoben.
  3. Die Masse wird auf einem Backblech mit Trennpapier gelegt und gleichmäßig verteilt und zwar rechteckig und etwa fingerhoch. Im vorgeheizten Backrohr wird das Biskuit bei 220 Grad Celsius ungefähr zehn Minuten lichtbraun gebacken.
  4. Dann wird das Biskuit aus dem Backrohr genommen und auf ein mit Kristallzucker bestreutes Trennpapier mit der Oberfläche nach unten abgezogen.
  5. Das Biskuit wird mit Marmelade bestrichen, fest eingerollt und im Papier gedreht zum Auskühlen beiseite gestellt. Dann wird die Biskuitroulade mit Staubzucker bestreut und in Scheiben geschnitten und serviert.

Lesen Sie auch

Das Thema Kuchen ist ein umfangreiches mit vielen Ideen und auch Geschmacksrichtungen. Der Klassiker schlechthin ist der Gugelhupf dicht gefolgt vom einfachen Kakaokuchen und dem Marmorkuchen. Die Beliebtheit vom Guglhupf und auch dem Marmorkuchen zeigt sich auch daran, wie oft diese im Supermarkt angeboten werden, aber frisch gemacht schmecken sie einfach besser. Es gibt auch den Bischofs-Gugelhupf als Variante.

Wenn es um Mehlspeisen wie den Kuchen und alternative Rezepte geht, ist das Obst auch oft im Fokus. Manche mögen den Teig und könnten auf die Früchte verzichten, andere wiederum hätten gerne doppelt so viele Früchte im Teig und den Teig möglichst dünn - natürlich abhängig von der Kuchenvariante. Es gibt zahlreiche Kuchenrezepte mit Obstfrüchte wie zum Beispiel:

Abseits der typischen Kuchen gibt es auch die Roulade als Variante und andere Köstlichkeiten. Bei der Roulade fällt die Biskuitroulade als erstes ein, die Maroniroulade ist nicht die erste Idee. Es bietet sich aber auch das Bischofsbrot an, der Topfenstollen oder der Rehrücken können auch überzeugen und schmecken hervorragend.

Weitere Kuchenarten sind zum Beispiel:

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Rezept für BiskuitrouladeArtikel-Thema: Rezept für Biskuitroulade

Beschreibung: Das Rezept für die 🎂 Biskuitroulade ist ein 5 Arbeitsschritten umsetzbar und führt zu einer ✅ sehr beliebten Mehlspeise, die gerne als Jause gereicht wird.

letzte Bearbeitung war am: 12. 09. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung