Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Kochen -> Mehlspeisen -> Biskuitroulade

Biskuitroulade zubereiten

Klassische süße Köstlichkeit für die Jause

Viele Ideen gibt es bei den Rouladen, die zur Jause angeboten werden, aber der Klassiker schlechthin ist für viele Menschen die Biskuitroulade, die man natürlich auch selbst herstellen kann. Ein Rezeptvorschlag ist nachstehend zu finden.

Zutaten Biskuitroulade

  • 4 Eiklar
  • 4 Eidotter
  • 65 g Kristallzucker
  • 30 g glattes Mehl
  • 35 g Stärkemehl
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 200 g Marillenmarmelade (Aprikosenkonfitüre)
  • eine Prise Salz
  • zum Bestreuen: Staubzucker (Puderzucker), Kristallzucker

Zubereitung Biskuitroulade

Das Mehl wird mit dem Stärkemehl versiebt. Die Eiklar, der Kristallzucker und der Vanillezucker sowie das Salz werden zu einem steifen Schnee geschlagen. Dann werden die Eidotter eingearbeitet und das Mehl vorsichtig unter den Schnee gehoben.

Die Masse wird auf einem Backblech mit Trennpapier gelegt und gleichmäßig verteilt und zwar rechteckig und etwa fingerhoch. Im vorgeheizten Backrohr wird das Biskuit bei 220 Grad Celsius ungefähr zehn Minuten lichtbraun gebacken.

Dann wird das Biskuit aus dem Backrohr genommen und auf ein mit Kristallzucker bestreutes Trennpapier mit der Oberfläche nach unten abgezogen. Das Biskuit wird mit Marmelade bestrichen, fest eingerollt und im Papier gedreht zum Auskühlen beiseite gestellt. Dann wird die Biskuitroulade mit Staubzucker bestreut und in Scheiben geschnitten und serviert.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten