Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Kochen -> Warme Speisen -> Rindfleisch -> Provenzialisches Geschnetzeltes

Provenzialisches Geschnetzeltes zubereiten

Verschiedene Zutaten zu einer Speise zusammenführen

Das Geschnetzelte ist eine jener warmen Speisen, in denen verschiedene Zutaten zusammengeführt werden und man sich aussuchen kann, welche Zutaten man lieber verwenden möchte. Nachstehend gibt es die Idee vom provenzialischen Geschnetzelten, bei dem Roastbeef verwendet wird. Es gibt aber viele Optionen, in denen man diese Idee aufnimmt, aber andere Zutaten wählt.

Kochrezept für ein provenzalisches Geschnetzeltes

Zubereitungszeit. 35 Minuten

Zutaten

500g Roastbeef
3 EL Speiseöl
Salz
Frisch gemahlener Pfeffer
2 Zwiebeln
4-5 Tomaten
1 Dose Champignonscheiben (Abtropfgewicht 170g)
1 Becher (150g) Crème fraîche
1 TL Senf
Paprikapulver edelsüß
Kräuter der Provence

Zubereitung des Geschnetzelten

Roastbeef unter fließendem kalten Wasser abspülen, trockentupfen und erst in etwa 1 cm dicke Scheiben, dann in Streifen schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Fleischstreifen unter häufigem Umrühren darin schnell bräunen lassen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen, aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Zwiebeln abziehen und würfeln. Tomaten waschen, abtropfen lassen, kreuzweise einschneiden, kurz in kochendes Wasser legen und in kaltem Wasser abschrecken. Tomaten enthäuten, Stängelansätze herausschneiden und das Fruchtfleisch würfeln. Zwiebel- und Tomatenwürfel in das Bratfett geben und etwa 5 Minuten zugedeckt dünsten lassen.

Champignonscheiben mit der Flüssigkeit aus der Dose, Crème fraîche  und Senf unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kräutern der Provence kräftig  würzen. Alles zugedeckt etwa 8 Minuten schmoren lassen, bis die Sauce dicklich geworden ist.

Das Fleisch hinzufügen und noch etwa 5 Minuten in der Sauce ziehen lassen. Das Gericht eventuell nochmals mit den Gewürzen abschmecken und sofort servieren.

Ebenfalls interessant:

Esterhazy-Rostbraten

Kochrezept für den Esterhazy-Rostbraten mit den Zutaten für vier Portionen - eine Alternative zum bekannten Zwiebelrostbraten, ebenfalls auf Basis von Rindfleisch.

Girardi-Rostbraten

Rezept für den Girardi-Rostbraten, der sich vom Zwiebelrostbraten unter anderem durch das Hinzufügen von Champignons unterscheidet - das Rezept reicht für 4 Portionen.

[aktuelle Seite]

Provenzialisches Geschnetzeltes

Kochrezept für ein provenzialisches Geschnetzeltes als Zusammenstellung beliebter Zutaten zu einer gelungenen Speise.

Rindsgulasch

Rezept für das Rindsgulasch, oft auch als Wiener Saftgulasch bezeichnet - mit der Zubereitung und den Zutaten für vier Portionen.

Tafelspitz, gekocht

Rezept für den gekochten Tafelspitz als bekanntes Rindfleischgericht mit den Zutaten für acht bis zehn Portionen und der richtigen Zubereitung.

Vanillerostbraten

Kochrezept für die Zubereitung des Vanillerostbraten mit den Zutaten für vier Portionen basierend auf dem Rindfleisch wie Rostbratenried oder Beiried.

Zigeunerrostbraten

Rezept für den Zigeunerrostbraten, einem Fleischgericht mit Rindfleisch und den Zutaten sowie der Zubereitung für vier Portionen zum Nachkochen.

Zwiebelrostbraten

Rezept für die Zubereitung des Zwiebelrostbraten mit Rostbratenried oder Beiried als Grundlage für die beliebte Fleischspeise.

Zwiebelrostbraten, gedünstet

Kochrezept für gedünsteten Zwiebelrostbraten mit einer längeren Kochzeit als beim normalen Zwiebelrostbraten, aber weniger Aufwand bei der Zubereitung.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Rindfleisch

Startseite Hobbys