Sie sind hier: Startseite -> Politik -> Politik A-Z -> Gouverneur

Gouverneur oder auch Generalgouverneur

Regierungschef oder Zentralbankleiter

Gouverneur ist die französische Bezeichnung für einen militärischen Befehlshaber einer Stadt, wie dies in frühren Jahrhunderten üblich war. Heute versteht man unter einem Gouverneur oftmals jene Damen und Herren, die in den Vereinigten Staaten von Amerika das Sagen haben.

Gouverneur: Regierungschef

Denn dort ist der Gouverneur der direkt gewählte Regierungschef eines Bundesstaates. Damit unterscheidet sich das politische System der USA mit beispielsweise jenem von Österreich, wo der Landeshauptmann eines Bundeslandes nicht direkt gewählt wird. Hier wird eine Partei gewählt und die stimmenstärkste Partei bestimmt den Landeshauptmann oder die Landeshauptfrau. Der Gouverneur ist im politischen Prozess bei Änderungen von Gesetzen von großer Bedeutung, denn sie repräsentieren jene politischen Kräfte und Bürgervertreter, die zustimmen müssen, wenn Adaptierungen angedacht sind.

Gouverneur: Leiter der Zentralbank

Für den Gouverneur gibt es aber weitere politische Umschreibungen und Aufgaben. Besonders häufig trifft man in den Medien auf einen Generalgouverneur, beispielsweise bei den Nationalbanken. Der Titel Generalgouverneur drückt aus, dass es sich um den höchsten Beamten der genannten Institution handelt, der wesentlichen Einfluss auf die Entscheidungen der Nationalbank und damit auf die Geldpolitik im Land hat.

So werden auch die Leiter der größten Notenbanken in den USA oder in Großbritannien als Generalgouverneur bezeichnet. Diese Bezeichnung findet sich auch in der Österreichischen Nationalbank wieder. Sobald es also eine Diskussion in der Geldpolitik gibt, ist ein Gouverneur nicht fern, hat aber mit Ländereien nichts zu tun. Es ist die gleiche Bezeichnung, man ist aber nicht Befehlshaber einer Armee, sondern verantwortlich für riesige Geldmengen und die sorgsame Strategie in der Geldpolitik. Das gilt für einen Bundesstaat in den USA genauso wie für einen Nationalstaat in Europa, wobei man in Europa zugleich auch häufig auf europäischer Ebene mitwirkt und mitentscheidet.

 

Ebenfalls interessant:

Lobby

Wirtschaft und Politik: die Lobby ist eine Interessensgemeinschaft, wobei der Begriff ein sehr negatives Image erfuhr.

Stagnation

Wirtschaft und Politik: die Stagnation der Wirtschaft und die Folgen für die Politik, um die Wirtschaft wieder in Gang bringen zu können.

Elite

Als Elite wird die einflussreiche Schicht in der Gesellschaft bezeichnet, womit Topmanager ebenso gemeint sind wie die Politiker und reiche Leute.

Bund

Politikbegriffe: der Begriff Bund ist eine Kurzform für den Bundesstaat oder auch den Bundeshaushalt mit der Verantwortung von Regierung und Bundesbehörden.

Massenmedien

Politik und Medien: die Massenmedien und ihre Rolle in der Politik wie das Fernsehen, die Zeitungen und Radioprogramme.

Entwicklungsländer

Politik international: der Begriff Entwicklungsländer im Zusammenhang mit der Wirtschaftlichkeit und der Weltpolitik.

Ausländerfeindlichkeit

Politikbegriffe: die Ausländerfeindlichkeit, die auch von der Poltiik gefördert wird und in Rassismus gesteigert werden kann samt nationaler Argumente.

Bürgerservice

Das Bürgerservice ist das Behördenverständnis als Dienstleistung für die Menschen durch alle Ämter von Gemeinde bis zum Bundesministerium.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Politik A-Z

Startseite Politik