SportWirtschaftComputer & WebWetter & KlimaHobbysTierweltFreizeit & EventsUrlaubPolitikBildungGeografieGesundheitFilm & TVMusikAuto & VerkehrLifestyle
Sie sind hier: Startseite -> Computer & Web -> Online-Marketing -> Permission Marketing
0-9A B C D E F G H I JK L M NO P QR S T UV W X YZ

Online-Marketing: Permission Marketing

Permission Marketing: Werbung erlaubt

Bezieht man sich auf die technische Werbung via Internet und E-Mail, dann gibt es die negative Auswirkung der Werbung, dass sie als unerwünschte ergo als Spam geliefert wird - selbst dann, wenn man den Wunsch äußert, keine mehr zu beziehen. Das genaue Gegenteil dieser Werbeform ist das Permission Marketing, zu deutsch das Erlaubnismarketing.

Definition Permission Marketing / Erlaubnismarketing

Beide Begriffe - das englische Original sowie die deutsche Übersetzung - sind den meisten Menschen unbekannt. Tatsächlich haben sie häufig damit zu tun, denn es handelt sich bei dieser Sonderform der Werbung um solche Werbung, der man für ihre Tätigkeit die Erlaubnis erteilt - daher auch der Name.

Konkret kann man als praktisches Beispiel den Versandhandel oder die Onlineshops heranziehen, bei denen in Formularen per Checkbox ausgewählt werden kann, ob man weitere Informationen erhalten möchte oder nicht. Hat man sich nun für den Kauf eines Produkts entschieden, kann man auswählen, ob man einen Newsletter regelmäßig erhalten möchte oder über Sonderaktionen informiert werden möchte.

All diese Werbefunktionen kann man später über sein Mitgliederkonto wieder deaktivieren, sodass man stets die Auswahl hat, ob die Werbung zulässig ist oder nicht. Aus Sicht der werbenden Unternehmen ist dies eine wunderbare Sache, weil man tatsächlich jene Gruppe von Menschen erreicht, die ihr Interesse anmelden - der Streuverlust ist damit weit geringer als irgendwelche Massensendungen, die auch viel Zeit und Geld kosten.

Natürlich gibt es auch Konsument/innen, die das meist standardmäßíg aktivierte Erlauben von Werbung (aktive Checkbox im Formular) gar nicht richtig registrieren, aber die Menschen sind sensibler geworden, wofür hauptsächlich die Spamlawine verantwortlich ist und entscheiden präziser, welche Werbung sie erhalten möchten und welche nicht.

Permission Marketing bietet somit die Möglichkeit, zu überprüfen, welche Werbeform geschätzt wird und wieviele Leute in Relation zur Gesamtkundenzahl an Werbung wirklich interessiert sind. Damit kann die Werbung selbst hinterfragt werden.



bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: