Sie sind hier: Startseite -> Computer / Internet -> Computerlexikon -> Aufgaben
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W X YZ

Aufgaben des Betriebssystems

Steuerung von Hardware und Software

Das Betriebssystem ist die Grundlage für jede Handlung, die man mit dem Computer erzielen will. Egal, ob es sich um das Laden eines Spieles handelt, ob man Anwendungen nützen will oder ob man in einen Chat einsteigt, ohne dem Betriebssystem käme man gar nicht in die Lage, diese Dinge zu beginnen. Denn unter dem Begriff Betriebssystem versteht man ein ganzes Anwendungspaket an Software, das die Geräte miteinander kommunizieren lässt, das die Prozesse bereitstellt, damit die Programme funktionieren können und vieles mehr.

Das Betriebssystem aktiviert sich nach dem Start des Computers und lädt die relevanten Programme in den Arbeitsspeicher, sodass sie von der gewünschten Software verwendet werden können. Dazu zählen beispielsweise die Gerätetreiber, um mit einer Festplatte kommunizieren zu können, um einen Text ausdrucken zu können oder um die Maus und die Tastatur überhaupt einsetzen zu können.

Nachdem die Benutzeroberfläche (Desktop) geladen ist, bleibt das Betriebssystem die Schaltzentrale zwischen der Software und der Hardware. Sobald ein Gerätewechsel nötig ist, schaltet sich das Betriebssystem ein, um die Treiber zu aktivieren. Das Betriebssystem übersetzt dabei die Befehle, die wir oft per Mausklick durchführen, in eine Sprache, die die Hardware, beispielsweise der Drucker oder die Netzwerkkarte, versteht. Diese grundsätzlichen Überlegungen gelten für den PC genauso wie für alle Notebook-Varianten oder alle anderen mobilen Geräte bis hin zum Smartphone und Tablet-PC.

Es gibt viele verschiedene Betriebssysteme, die sowohl für das einzelne Gerät als auch für Netzwerkgeräte verwendet werden können. Am einzelnen Computer findet sich nach wie vor das Betriebssystem Windows am häufigsten. Dieses System hat mit der Version Windows 95 die Monopolstellung aufbauen können, die bis heute kaum gebrochen ist. Alternativ gibt es für die Apple-Computer das Mac OS und es bieten sich Unix und Linux als Varianten an.

Auf Serverebene wird meist Unix oder Linux eingesetzt, Windows ist hier auch im Einsatz, aber beiweiten nicht so häufig, sodass sich bei den Computern für die Internetverwaltung (Webhosting, Netzwerk) die Lage der Betriebssysteme und ihrer Produkte gedreht hat.

Wollen Sie den Artikel auf Twitter oder Facebook teilen?
Oder einem Freund mailen?
bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: