Sie sind hier: Startseite -> Computer / Internet -> Computerlexikon -> Hybrid-Festplatte

Hybrid-Festplatte mit SATA und SSD

Zwei Systeme, ein Massenspeicher

Als Hybrid-Festplatte wird ein Massenspeicher für den Computer bezeichnet, der ähnlich anderen Systemen wie beim Auto oder beim Golfsport zwei Möglichkeiten zu einer Einheit verknüpft. Beim Autofahren kann man Strom und Benzin kombinieren, beim Golfsport die Vorteile von Holz- und Eisenschläger in einer Einheit als neues Sportgeräte und bei der Festplatte nutzt man die aktuelle SATA-Technik mit den schnelleren Flash-Speicherchips von SSD oder auch Solid-State Drives.

Definition Hybrid-Festplatte oder auch SSHD

Als Solid-State Hybrid Harddrive oder abgekürzt SSHD werden neue Festplattenmodelle am Markt angeboten, die über beides verfügen - den schnelleren Flashspeicher und der traditionellen SATA-Schnittstelle, mit der die Festplatten seit Jahren betrieben werden. Damit kann sich je nach Bedarf der schnellere Speicher aktivieren, wenn die Möglichkeit besteht, umgekehrt steht aber die bekannte Schnittstelle zur Verfügung, um auf die große Datenmenge zugreifen zu können.

Die Idee einer solchen Hybrid-Festplatte besteht darin, dass man die bekannt schnellen Speicherchips für den Festplattenbetrieb einsetzt. Wann immer es möglich ist, wird also schneller geschrieben und gelesen, doch der Haken steckt oft im Detail, weil diese Chips nur eine bestimmte Quantität anbieten können. Daher gibt es vor allem bei den ersten Modellen die Kritik, dass der Beschleunigungsfaktor zumindest überschaubar ist. Natürlich hängt es auch davon ab, was mit dem Computer so getrieben wird und wie häufig man diese Beschleunigung überhaupt abrufen kann.

Die Anfangsprobleme der Hybrid-Platte

Der geringe Speicher des Flash-Puffers war ein Hauptargument , warum die Platte zwar eine gute Idee ist, der Hybrid-Gedanken aber nicht so wirklich funktioniert. Gut funktioniert diese Festplatte neuen Stils dann, wenn man regelmäßig gleichartige Aktionen durchführt, weil so kann man tatsächlich spürbare Leistungssteigerungen erkennen. Bei sehr unterschiedlichen Aufgaben in der Computernutzung wirken sich die Effekte weniger aus.

Weiterentwicklung der Hybrid-Festplatte

Doch neue Modelle sind schon angeboten. Immer größer wird der Flash-Puffer und man kann sich auch aussuchen, welche Anwendungen darauf zurückgreifen sollen, damit die Effizienz steigt. Für viele Computeranwender wird wohl die Hybrid-Platte vorerst kein Thema sein, aber die Entwicklung geht in diese Richtung zumal der Speicherumfang immer größer wird. Terabyte-Platten sind nichts Ungewöhnliches mehr und hier braucht es dann schon eine entsprechende Geschwindigkeit. Mit dem Flash-Speicher der SSD-Technologie steht die Geschwindigkeit zur Verfügung und wird immer öfter eingesetzt - günstigerweise in Kombination mit dem bestehenden Schnittstellensystem.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: