Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Kochen -> Warme Speisen -> Paprikagemüse mit Sardellen

Kochrezept Paprikagemüse mit Sardellen und Kapern

Italienisches Gericht mit Paprika und Sardellenfilets

Der Paprika wird gerne zum Brot">Brot konsumiert, ist knackfrisch und auch bei den Kindern deshalb sehr beliebt. Knallbunt ist er obendrein und kann für viele Gerichte eingesetzt werden. In Italien gibt es eine Rezeptidee, die Peperoni alla napoletana heißt, übersetzt ein Paprikagemüse mit Sardellenfilets und Kapern. Nachstehend finden Sie die Rezeptbeschreibung und Zutatenliste zum Ausprobieren.

Kochrezept für Paprikagemüse mit Sardellen und Kapern

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen
  • 600g gelbe Paprikaschoten
  • 5 EL Olivenöl
  • knapp 1 EL Tomatenmark
  • 1/2 Tasse heißes Wasser
  • 6 Sardellenfilets
  • 1 TL Kapern
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz

Zubereitung Schritt für Schritt

Die Knoblauchzehen schälen und feinhacken. Die Paprikaschoten halbieren, die Stielansätze, Kerne und weißen Rippen entfernen. Die Schotenhälften waschen und in daumenbreite Streifen schneiden.

In einem Kochtopf das Öl erhitzen und die Knoblauchzehen darin anbraten. Sobald sie leicht gelb werden, die Paprikastreifen dazugeben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten dünsten lassen.

Die Sardellen und die Kapern feinhacken, kurz vor Ende der Garzeit in den Kochtopf geben. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und – falls nötig – mit Salz würzen, gut mischen und servieren.

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Gemüse Rezept Paprikagemüse mit SardellenArtikel-Thema: Kochrezept Paprikagemüse mit Sardellen und Kapern

      Beschreibung: Kochidee für ein Paprikagemüse mit Sardellen und Kapern nach italienischem Vorbild zum Ausprobieren und Nachkochen.

      letzte Bearbeitung war am: 21. 12. 2019