SportWirtschaftComputer & WebWetter & KlimaHobbysTierweltFreizeit & EventsUrlaubPolitikBildungGeografieGesundheitFilm & TVMusikAuto & VerkehrLifestyle
Sie sind hier: Startseite -> Computer & Web -> Online-Marketing -> Page Impression (PI)
0-9A B C D E F G H I JK L M NO P QR S T UV W X YZ

Online-Marketing: Page Impression (PI)

Page Impression: Anzeige der Werbung

Beim Online-Marketing, besonders beim Affiliate-Marketing, gibt es zwei wichtige Faktoren: die Werbung selbst und die Statistik. Natürlich ist das werbende Unternehmen wichtig und auch der Webseitenbesitzer, der Platz für die Werbeflächen schafft, aber oftmals gewinnt man den Eindruck, dass die Statistik den Hauptanteil an Bedeutung einnimmt.

Tatsächlich ist die Statistik sehr im Vordergrund, weil nur sie kann dem Werber zeigen, ob die Werbung funktioniert und umgekehrt dem Webseitenbesitzer, ob die geschaltete Werbung genug Provisionen abwirft. Eine wichtige Größe für beide ist der Wert der Impression, die oft als Page Impression bezeichnet wird und in Statistiken mit der Abkürzung PI aufscheinen.

Page Impression in der Statistik

Impression ist auf deutsch übersetzt der Eindruck, konkret spricht man bei der Page Impression von der Anzeige einer Webseite mit bewusst geschalteter Werbung. Ob es sich dabei um einen Textlink handelt, um einen Banner oder um eine Videowerbung ist völlig egal. Fakt ist, es wird eine Werbung angezeigt und die Frage ist, ob die Leute darauf reagieren, die Werbung anklicken oder nicht.

In den frühen Jahren des Internet gab es werbende Unternehmen, die für die Anzeige alleine Geld gezahlt haben. Das ist heute nicht mehr so, weil es sich nicht rechnet. Für die Webseitenbesitzer wäre die Lösung natürlich fantastisch. Für jede Anzeige einer Werbung gibt es ein paar Cent. Hat man eine große Webseite mit ein paar tausend Unterseiten zur Verfügung und gibt es reichlich Besucher/innen, würde ohne große Mühe viel Geld verdient werden.

Die Page Impression alleine ist daher nicht mehr ausreichend, um Geld als Affiliate zu verdienen. Es muss schon auf die Werbung geklickt werden wie bei AdSense von Google, damit es Geld gibt oder es muss zusätzlich auf der verlinkten Seite ein Newsletter bestellt werden (= Lead) oder ein Produkt gekauft werden (= Sale).

Und dennoch: Kriterium ist die Page Impression für das Abschätzen, wie viele Leute die Werbung zu Gesicht bekommen. Wenn der Webseitenbesitzer sieht, dass es 10.000 Impressions gibt, aber kein einziger Klick erfolgt, dann stimmt etwas mit der Positionierung nicht oder die Werbung ist für die Webseite komplett unbrauchbar.

Siehe auch
Begriffe zum Affiliate-Marketing

Siehe auch
Begriffe zur Online-Statistik

Siehe auch
Begriffe zum Affiliate-Marketing

Siehe auch
Begriffe zur Online-Statistik



bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: