Sie sind hier: Startseite -> Musik -> Klassische Musik -> Wiener Blut

Klassische Musik: Wiener Blut

Wiener Blut: populäre Operette

"Wiener Blut" ist eine Operette von Johann Strauß Sohn (1825 - 1899), die er allerdings nicht mehr erlebt hatte. Er gab aber sein Einverständnis, dass Adolf Müller jun. aus Strauß´ Werken die Operette zusammenstellen darf, arrangierte sie also im Namen des berühmten Komponisten zu Texte von Victor Léon und Leo Stein. Die Operette spielt in Wien im Jahr 1815.

Die Operette wurde in Wien im Jahr 1899 uraufgeführt.

Wiener Blut: Inhalt der Operette

1. Akt

Balduin Graf Zedlau bekommt Ärger wegen seiner Frauengeschichten. Seine Frau ist zu ihren Eltern zurückgekehrt, dann gibt es die Tänzerin Franziska Cagliari, die zur Dauergeliebten wurde und die junge Pepi hat es ihm auch angetan. Er weißt nicht, dass sie die Braut vom Kammerdiener Josef ist und dieser merkt auch nichts, obwohl der Graf ihm einen Liebesbrief an Pepi diktiert.

Der Graf lädt Pepi nach Hietzing ein und diese lädt Josef ein. Als Balduins Vorgesetzter Fürst Ypsheim-Gündelbach Franzi für dessen Frau hält, die auch in Wien erscheint, wird sie mit Vorwürfen konfrontiert.

2. Akt

Das Chaos in Balduins Liebesleben setzt sich beim Diplomatenball fort, denn der Graf kann seine drei Liebschaften nicht mehr auseinanderhalten. Die Gemahlin kämpft um ihn, die Geliebte ebenso und der trottelige Fürst Ypsheim verwechselt die Frauen sowieso. So stiftet er Franzis Vater, den alten Kagler, an, der echten Gräfin einmal ordentlich die Meinung zum Thema ehebrecherische Liaison zu sagen.

3. Akt

Zurück in Hietzing beim Heurigen treffen sich alle wieder und nun ist es an Josef, weitere Verwirrungen zu erleben, denn er möchte seinen Herrn warnen und trifft ihn mit seiner Pepi an. Der Graf ist doch tatsächlich eifersüchtig auf den Fürsten, als er mit seiner Frau auftaucht. Franzi hilft ihm, bei seiner Ehefrau wieder interessant zu werden und Franzi selbst angelt sich den Fürsten, womit alle Paare richtig zusammen sind.

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Ebenfalls interessant:

    • Der Opernball
      Ddie Operette "Der Opernball" von Richard Heuberger, in dem es um eine Liebesprobe auf dem Opernball geht.
    • Giuditta
      Operette: die Operette "Giuditta" von Franz Lehar, die als Besonderheit aus fünf statt drei Akte besteht.
    • Vetter aus Dingsda
      Die Operette "Der Vetter aus Dingsda" über die junge Schlossherrin Julia und ihre vermeintliche Liebe zu Roderich.
    • Zwei Herzen im Dreivierteltakt
      Die Operette "Zwei Herzen im Dreivierteltakt" von Robert Stolz, in der die Entstehung einer Operette zum Thema gemacht wird.
    • Bolero
      Die Komposition Boléro von Maurice Ravel, eines der am meisten von Orchester gespielten Stücke.
    • Das Schwarzwaldmädel
      Die Operette "Das Schwarzwaldmädel" von August Neidhart, das die Geschichte von Bärbele und ihrem Hans erzählt.
    • Der fidele Bauer
      Die Operette "Der fidele Bauer" über einen Bauernsohn, der es zum Professor geschafft hat.
    • Kunstlieder
      Musikbegriffe: die Kunstlieder in der klassischen Musik, die vor allem im 19. Jahrhundert entstanden waren, viele davon von Franz Schubert.

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Klassische Musik

    Startseite Musik