Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Museen in Österreich -> Neukirchen: Dreschmaschinenmuseum

Dreschmaschinenmuseum Neukirchen

Die Geschichte der Dreschmaschinen

In Neukirchen an der Vöckla, nordwestlich von Vöcklabruck im Bundesland Oberösterreich gelegen, gibt es seit dem 16. Jahrhundert den Stehrerhof, der seit 1978 das Freilichtmuseum beinhaltet. Der Hof ist zwar schon sehr alt, aber er wurde revitalisiert und zwar mit dem Ziel, sein Aussehen möglichst nahe am Original zu belassen. Neben dem Freilichtmuseum wurde auch das Dreschmaschinenmuseum eingerichtet und bietet sich als zusätzliches Ausflugsziel an.

Dreschmaschinenmuseum: Geschichte des Museums

Die Ausgangslage ist der Veranstaltungsort, nämlich der Stehrerhof selbst. Er wird für Veranstaltungen wie Adventmarkt und Ostermarkt genutzt und bietet sich als Freilichtmuseum selbst an. Daneben wurde 1985 eine Halle errichtet, in der das Dreschmaschinenmuseum sowie die verschiedenen Entwicklungsstufen der Dreschmaschinen gezeigt werden. Damit kann auch dokumentiert werden, welchen Stellenwert diese Maschinen für die Menschen und die Landwirtschaft haben.

Denn auch bei diesen Maschinen hat sich sehr viel getan und so manches Objekt ist heute kaum mehr vorstellbar, wenn man an die gegenwärtigen technischen Möglichkeiten denkt. Abhängig ist der Mensch aber jetzt wie damals vom Funktionieren der Maschinen, nachdem man sich von der familiären Struktur gelöst hatte.

Denn ursprünglich haben die Bauernfamilien so viel angebaut als notwendig war, um sich selbst ernähren zu können. Mit den Flächen, die für den Massenkonsum bewirtschaftet werden, ist das händisch nicht zu machen. Da braucht es dann schon ordentliche Hilfsmittel wie eben die Dreschmaschinen.

Dreschmaschinenmuseum: Angebot an Ausstellungen

Das Dreschmaschinenmuseum zeigt die Geschichte der landwirtschaftlichen Maschinen von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. Es sind nicht nur die Maschinen, die das Freilichtmuseum Steherhof zeigt, sondern auch die Räumlichkeiten des Hofes geben einen Einblick darauf, wie sich das bäuerliche Leben in den letzten Jahrhunderten dargestellt aber auch weiterentwickelt hat.

Zusammen mit dem Handwerkerhaus, das über 70 Berufe zeigt und dem Stehrerhof gibt es damit drei verschiedene Museumsangebote, die gemeinsam von April bis Oktober genutzt werden können. Ein Kräutergarten schließt das Angebot ab.

Dreschmaschinenmuseum: Öffnungszeiten und weitere Infos

Titel: Dreschmaschinenmuseum (Freilichtmuseum) Stehrerhof
Adresse: A-4872 Neukirchen an der Vöckla
Geöffnet von Anfang April bis Ende Oktober
Öffnungszeiten: täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr
Führungen sind nach Voranmeldung auch möglich für Gruppen bis maximal 30 Personen

Weitere Informationen zum Museum und die Öffnungszeiten sowie die weiteren Angebote an Ausstellungen finden Sie unter nachstehender Internetadresse.

https://www.stehrerhof.at/

Lesen Sie auch

Bei den Museen im Bundesland Oberösterreich gibt es eine große Bandbreite. Man kann ein Schnapsmuseum besuchen oder man wählt einen Ort, der medial auch sehr präsent ist, nämlich die Ars Electronica in der Landeshauptstadt Linz. Doch die Themen reichen noch weiter von der Feuerwehr bis zu Musikinstrumente.

Museen im Bezirk Freistadt

Museen im Bezirk Linz und Linz-Land

Einiges wird in und rund um Linz angeboten und das reicht über die Ars Electronica hinaus. In der Landesgalerie gibt es verschiedene Ausstellungen, es gibt das Anton-Bruckner-Museum und das Römermuseum und vieles mehr.

Museen im Bezirk Vöcklabruck

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Dreschmaschinenmuseum Neukirchen an der VöcklaArtikel-Thema: Dreschmaschinenmuseum Neukirchen

Beschreibung: Das 🎨 Dreschmaschinenmuseum Stehrerhof in Neukirchen an der Vöckla (OÖ) zeigt die ✅ Entwicklung der Dreschmaschinen und ihre Bedeutung.

letzte Bearbeitung war am: 11. 09. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung