Sie sind hier: Startseite -> Sport -> Motorsport -> Motorrad-WM

MotoGP oder Motorrad-Weltmeisterschaft

Action auf zwei Rädern

Die Fangemeinde der Motorrad-Weltmeisterschaften in der Moto3 und Moto2 sowie in der MotoGP wird immer größer. Der Publikumsandrang bei jedem Weltmeisterschaftslauf ist ähnlich groß wie bei den Formel 1-Rennen und wird jedes Jahr größer und auch die Quoten im Fernsehen steigern sich ständig. Einer der Gründe für die Begeisterung ist schlichtweg die Tatsache, dass bei einem Rennen der Motorräder viel mehr los ist als beispielsweise bei der Formel 1. Nicht nur, weil es Stürze geben kann, sondern auch, weil es viele Überholmanöver gibt, ist jede der drei Klassen äußerst populär.

MotoGP: WM mit drei Klassen

Es gibt verschiedene Rennserien rund um die Motorräder, aber die offizielle Weltmeisterschaft wird in der MotoGP ausgetragen. Ursprünglich gab es andere Formen wie die 125 ccm, 250 ccm und 500 ccm-Weltmeisterschaft, aber aus der höchsten Klasse wurde die MotoGP und Zug um Zug hat man auch die beiden kleineren Klassen umgetauft und die technischen Voraussetzungen angepasst. Längst ist MotoGP zum Schlagwort geworden und in drei Klassen wird jedes Jahr um den Titel gefahren. Dabei gibt es sehr unterschiedliche Charaktere, denn in der MotoGP 3 ist der Rennausgang kaum vorherzusagen und verschiedene Fahrer haben Siegchancen. In der MotoGP sind die Sieger meist die üblichen Verdächtigen. Aber auch dort ist das Rennen nicht klar vorhersagbar, weil man sich auf höchstem Niveau meist gleichwertig gegenübersteht und keine solche Überlegenheit herrscht wie etwa in der Formel 1, wo meist zwei oder drei Fahrer alles gewinnen.

Natürlich gibt es auch Seriensieger in allen drei Klassen, aber man rutscht auch schneller von der Strecke und dann gewinnt jemand, mit dem niemand gerechnet hatte. Das macht die Rennen reizvoll und außerdem sind die irren Kurvenlagen der Fahrer ohnehin sehr interessant zum Zusehen.

Die MotoGP hat sich modernisiert und bietet tollen Rennsport. Häufig sind die Rennfahrer mit ihren Maschinen so ähnlich im Leistungsniveau, dass es viele Überholmanöver gibt, selbst an der Rennspitze und damit gibt es ausreichende Abwechslung, weshalb die Rennserien so viele Fans ihr eigen nennen.

Übersicht der Unterseiten

Motorrad-WM-Lexikon

MotoGP-Lexikon mit Erläuterungen zu den Begriffen der Motorrad-Weltmeisterschaft mit Moto3, Moto2 und MotoGP.

Weltmeister Moto3

Motorrad-Weltmeister in der Moto3 und der früheren 125 ccm als Teil der Motorrad-Weltmeisterschaft mit meist 16 bis 17 Rennen.

Weltmeister Moto2

Weltmeister in der Moto2 und der früheren 250 ccm Klasse als beste dieser Mittelklasse und Vorstufe zur MotoGP.

Weltmeister MotoGP

Weltmeister in der MotoGP und in der früheren 500 ccm Klasse der Motorrad-Weltmeisterschaft als höchste Klasse.

WM-Kalender

Termine der MotoGP Motorrad-WM und den Rennkalender 2019 mit den drei Rennklassen und insgesamt 19 Rennstrecken inklusive dem Rennwochenende in Spielberg.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Motorsport

Startseite Sport