Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Modelleisenbahn -> Anlagenbau

Modelleisenbahn: Anlagenbau

Anlagenbau: vom Koffer bis zur Halle

Bei der Modelleisenbahnanlage denkt man in erster Linie an zwei Dinge: an das kleine Hobbyzimmer, in dem eine Eisenbahn zwei oder drei Kreise befahren kann und an riesige Ausstellungen wie jener in Hamburg, wo man ganze Landstriche und Länder nachempfunden hat. Dazwischen gibt es viele weitere Möglichkeiten, eine Anlage aufzubauen und im Extremfall kann man mit der Spurweite Z sogar eine Anlage so klein gestalten, dass sie in einen Koffer passt und mobil wird.

Der Anlagenbau einer solchen Modelleisenbahn ist dabei so verschieden, dass es zig Bücher zum Thema gibt. Die einen wollen schnell ein Ergebnis haben und kaufen eine fertige Anlage, bei der wenig Arbeit ansteht, die anderen möchten selbst den See selbst herstellen und interessieren sich oftmals mehr für die Landschaftsgestaltung denn für die Eisenbahn selbst.

Und dann ist auch oft die Frage, wie gestalte ich meine Anlage und was mache ich, wenn ich sie erweitern möchte? Welche Optionen stehen zur Verfügung und passen meine Gleispläne überhaupt zur Überlegung, eine solche Szene mit dem vorhandenen Platz zu realisieren? Solche Fragen stellen sich bei jeder Anlage für die Modelleisenbahn und sind häufig nur individuell zu klären.

Wesentlich ist die Entscheidung des Platzes, die man selten selbst treffen kann. Ein Raum ist nun einmal so groß oder klein wie er ist. Hat man mehrere Optionen, dann ist die Entscheidung der Spurweite gefragt und danach die Art und Weise, wie die Basis der Anlage hergestellt werden soll. Gleispläne müssen erstellt werden und oft wird dann eine Plattenanlage aufgebaut, auf der dann die Landschaft entsteht und die Eisenbahn ihre Wege befährt.

Eine Alternative kann auch ein ganz anderer Weg sein, indem man sich in Eisenbahnvereinen einbringt und gemeinsam eine Anlage baut und diese gestaltet.

Artikel zum Thema

  • Anlagemotiv
    Überlegungen zum Anlagemotiv, wenn man eine Modelleisenbahn-Anlage aufbauen und gestalten möchte.
  • Epoche
    Epoche einer Modelleisenbahn-Anlage und damit von der Zeitspanne, von der die verwendeten Züge und Lokomotiven abhängen.
  • Erweiterung
    Erweiterung einer Modelleisenbahn-Anlage und Überlegungen im Vorfeld, an die man schon frühzeitig denken sollte.
  • Fertige Anlage
    Die fertig zu kaufende Landschaft für die Anlage einer Modelleisenbahn ist eine Möglichkeit für eine eigene Modelleisenbahnanlage.
  • Gleispläne
    Gleispläne für die Anlage der Modelleisenbahn und die Möglichkeiten via Computer und Internet für kreative Ideen.
  • Luftfeuchtigkeit
    Hinweise auf das Problem der Luftfeuchtigkeit in Räumen, die für die Modelleisenbahn-Anlage gedacht sind.
  • Miniatur Wunderland
    Das Miniatur Wunderland in Hamburg ist eine riesige Anlage einer Modelleisenbahn und eine Touristenattraktion.
  • Plattenanlage
    Grundlagen über die Plattenanlage, die einfachste Lösung beim Aufbau einer Modelleisenbahn-Anlage.
  • Region
    Auswahl der Region der Modelleisenbahnanlage und ihr Erscheinungsbild, um die Anlage glaubhaft erscheinen zu lassen.
  • Schattenbahnhof
    Der Schattenbahnhof ist als Parkplatz bei einer großen Modelleisenbahn-Anlage im Einsatz und erfüllt wichtige Funktionen.
  • Staub
    Der Faktor Staub ist jener, der bei der Modell-Eisenbahn für große Probleme sorgen kann und tunlichst vermieden werden sollte.
  • Temperatur
    Grundlagen über die optimale Temperatur des Raumes, in dem eine Modelleisenbahnanlage errichtet werden soll.
  • Vereine
    Modelleisenbahnclubs und Vereine, deren Mitglieder gemeinsam an Modelleisenbahn-Anlagen bauen.
  • Wandanlage
    Wandanlage für eine Modelleisenbahn-Anlage, die entlang der Zimmerwand aufgebaut wird und Platz sparen hilft.
  • Zungenanlage
    Zungenanlage ist eine Eisenbahnanlage, die so heißt, weil durch Erweiterung der Modelleisenbahn-Anlage die Form einer Zunge entsteht.

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Modelleisenbahn

Startseite Hobbys