Sie sind hier: Startseite -> Lifestyle -> Modelexikon -> Issey Miyake

Issey Miyake und die Idee vom Endlos-Kleid

Mode in Schichten

Einen ungewöhnlichen Stil in seiner Mode kreierte Issey Miyake, ein 1938 geborener Japaner, der 1970 in New York sein Modeunternehmen gründete. Drei Jahre später begann sein Erfolgslauf in Paris und damit eroberte er die Welt. Verschiedene Ideen waren dabei ausschlaggebend für den weltweiten Erfolg.

Anfänge des Modelabels Issey Miyake

Das Modelabel fiel insofern auf, als nicht ein allgemeiner Trend nachempfunden wurde, sondern Issey Miyake entwickelte ein Design, bei dem die Kleider fast schon wie Skulpturen wirkten, teilweise wurde mit verschiedenen Schichten gearbeitet, wodurch völlig neue optische Effekte erzielt wurden. Das Beeindruckende war dabei aber auch, dass die Kleider nicht nur ungewöhnlich aussahen und völlig neue Formen in die Modewelt zauberten, sie waren auch sehr bequem zu tragen.

Stets war Issey Miyake bestrebt, neue Ideen in die Modewelt zu bringen und er war damit auch sehr erfolgreich. Mitte der 1990er-Jahre realisierte er seinen Wunsch nach einem Kleid in einem Stück (a piece of cloth), einem Endlos-Schlauch, der durch den individuellen Schnitt seine Gestalt erhielt und daher die unterschiedlichsten Formen zuließ. Somit gab es eine Kombination aus einem sehr bequemen Kleid, einem optischen Hingucker und gleichzeitig einer Modeidee, die sehr viele Möglichkeiten offen ließ, was die Gestaltung betraf. Damit waren zahlreiche weitere Ideen machbar.

Issey Miyake und der Superkleber

Auch Kleidung, die ohne Nähte auskam und bei denen stattdessen mit Sekundenkleber gearbeitet wurde, war eine Idee des Japaners, der sich zur Jahrtausendwende von den Modeschauen verabschiedet hatte. Das Modelabel wird aber weitergeführt und bietet nun auch Sportkleidung an, die gleichfalls den bisherigen Stil fortsetzt.

Der Modedesigner hat es mit seinen Ideen geschafft, die Modewelt ein Stück bunter zu machen. Kreative Ideen gibt es viele in der Mode, aber er hat es mit seinen Kleiderentwürfen geschafft, bequeme Teile zu erstellen, die auch sehr kreativ wirken und sich von der Masse anderer Kleiderdesigns abhoben. Damit waren stets neue Überraschungen und auch neue Optionen gesichert, denn die grundsätzliche Idee wie jene vom Endlos-Kleid blieb erhalten, die Kleider konnten trotzdem ganz verschiedene optische Eindrücke schaffen.

    Ebenfalls interessant:

    Welche Modelabel gibt es?

    • Alberta Ferretti
      Das Modelabel Alberta Ferretti mit seiner Geschichte seit der Gründung im Jahr 1974 als bekanntes Modehaus.
    • Calvin Klein
      Modelabel und Modedesigner Calvin Klein mit dem Erfolg der Unisex-Mode und weiteren Erfolgen zur globalen Marke.
    • Chanel
      Das Modelabel Chanel, das von Coco Chanel 1910 gegründet wurde und zum größten Luxusunternehmen wurde.
    • Diane von Fürstenberg
      Das Modelabel Diane von Fürstenberg mit den Karrierestationen der Gründerin sowie ihre Arbeiten samt Wickelkleid und Andy Warhol.
    • Diesel
      Das Modelabel Diesel wurde durch die Jeans weltberühmt und steht für junge und dynamische Mode und Modeartikel.
    • Dolce & Gabbana
      Das Modelabel Dolce & Gabbana besteht aus Domenico Dolce und Stefano Gabbana und steht für strenge Schnitte und feine Stoffe.
    • Dsquared2
      Das Modelabel Dsquared2, hinter dem die kanadischen Zwillinge Dan und Dean Caten stehen, ist bekannt für lässige Mode und Humor.
    • Fiorucci
      Das Modelabel Fiorucci steht samt dessen Gründer Elio Fiorucci für das Erlebnisshopping und die billige Casual Wear.
    • Gucci
      Das Modelabel Gucci zählt zu den großen Nobelmarken in der Modewelt und bietet Mode und Accessoires sowie weitere Produkte.
    • Helmut Lang
      Das Modelabel Helmut Lang wurde Ende der 1970er-Jahre gegründet und zeichnet sich durch Minimalismus in der Mode aus.
    • Hermes
      Das Modelabel Hermes begann mit Sattlerprodukte seine Erfolgsgeschichte und wurde zu einem global wirkenden Modeunternehmen.
    • Hugo Boss
      Das Modelabel Hugo Boss zählt zu den globalen Modemarken und setzt jedes Jahr über eine Millarde Euro um.
    • Karl Lagerfeld
      Karl Lagerfeld und sein Modelabel sowie die Erfolgsgeschichte mit Claudia Schiffer sowie die Tatsache, dass er mit vielen Ideen und Aktionen die Modewelt prägte.
    • Lacoste
      Das Modelabel Lacoste ist bekannt durch sein Krokodil-Logo und die Sportmode, aber auch andere Modeideen.
    • Logo
      Das Logo ist für Unternehmen immer eine wichtige Wiedererkennung und spielt bei der Mode und den Modelabels eine große Rolle.
    • Marc Jacobs
      Das Modelabel Marc Jacobs wurde in den 90er-Jahren gegründet und steht im Ruf, sehr angenehm zu tragende Mode zu schaffen.
    • Michael Kors
      Das Modelabel Michael Kors wurde vom gleichnamigen US-Modedesigner in den 1980er-Jahren gegründet und ist bekannt für seine Casual Ware mit dem sportlich-lässigen Look.
    • Missoni
      Das Modelabel Missoni ist ein italienisches Familienunternehmen und steht für sehr bequem zu tragende Mode.
    • Wrangler
      Die Modemarke Wrangler stellte ursprünglich Jeans für Cowboys her und ist heute eine globale Modemarke, die aber weiterhin vor allem mit den Jeansmodellen verbunden wird.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Modelexikon

    Startseite Lifestyle