Sie sind hier: Startseite -> Lifestyle -> Modelexikon -> Hugo Boss

Hugo Boss als gobale Modemarke

Toplabel der Modeszene

Schon vor dem Zweiten Weltkrieg begann Hugo Ferdinand Boss mit dem Aufbau seines Modeunternehmens. Mit seiner Herrenmode, die die Arbeitskleidung genauso umfasste wie den Abendanzug, baute er ein Label auf, das durch seine Enkel Jahre später zum global Player werden sollte.

Hugo Boss und die Holy-Brüder

Die Basis hatten sie übernommen, aber Jochen und Uwe Holy, die gerne als die Holy-Brüder zusammengefasst werden, haben mehr geschafft, als nur ihrem Großvater nachzufolgen und das Unternehmen zu halten. Sie entwickelten coole Männermode und verwandelten manch fix definiertes Kleidungsstück wie den Anzug in ein Kleidungsstück um, das schlichtweg als lässig und elegant beschrieben wurde.

Damit wurden neue Käuferschichten erreicht und ein Trend gesetzt. Der Erfolg war so nachhaltig, dass Hugo Boss zu einer globalen Marke wurde, die von Deutschland aus immer bedeutender wurde. Die Top-Position in Deutschland war bald erreicht, doch heute ist Hugo Boss eines der erfolgreichsten Modelabels überhaupt.

Hugo Boss und viele Produktreihen

In der Fashion-Rangliste findet man das Label stets unter den Top-Ten-Labels und dazu hat auch die Entscheidung beigetragen, 1998 die Damenmode aufzunehmen. Aufgeteilt auf fünf Brands bietet Hugo Boss mit "Boss Black" Mode für Damen und Herren für den Beruf und für Abendkleidung, "Boss Orange" bequeme Stücke für die Freizeit, "Hugo" progressivere Modelinien. "Boss Selection" bietet dem Mann exklusive Herrenmode und Sportkleidung garantiert "Boss Green".

Neben Textilien kennt man Hugo Boss auch bei anderen Produkten als begehrte Luxusmarke, beispielsweise auch bei Uhren oder bei Parfums. Der Umsatz des Unternehmens beträgt über 1,5 Milliarden Euro jährlich. Gerade auch Produkte wie die Parfums transportieren das coole Image des Unternehmens und sorgen für beträchtliche Gewinne - ein Effekt, der auch von anderen Modeunternehmen bestätigt werden kann. Zwar ist die Mode weiterhin wichtig, aber Accessoires und die Welt der Düfte haben für weitere wirtschaftliche Erfolge sorgen können.

Die ganz großen Unternehmen der Modebranche sind per Marke sofort erkennbar und das ist ein Zeichen für den Erfolg. Hugo Boss ist definitiv eines jener Unternehmen, bei dem die Marke jederzeit erkannt wird und eine entsprechende Aussage mit sich bringt.

    Ebenfalls interessant:

    Welche Modelabel gibt es?

    • Alberta Ferretti
      Das Modelabel Alberta Ferretti mit seiner Geschichte seit der Gründung im Jahr 1974 als bekanntes Modehaus.
    • Calvin Klein
      Modelabel und Modedesigner Calvin Klein mit dem Erfolg der Unisex-Mode und weiteren Erfolgen zur globalen Marke.
    • Chanel
      Das Modelabel Chanel, das von Coco Chanel 1910 gegründet wurde und zum größten Luxusunternehmen wurde.
    • Diane von Fürstenberg
      Das Modelabel Diane von Fürstenberg mit den Karrierestationen der Gründerin sowie ihre Arbeiten samt Wickelkleid und Andy Warhol.
    • Diesel
      Das Modelabel Diesel wurde durch die Jeans weltberühmt und steht für junge und dynamische Mode und Modeartikel.
    • Dolce & Gabbana
      Das Modelabel Dolce & Gabbana besteht aus Domenico Dolce und Stefano Gabbana und steht für strenge Schnitte und feine Stoffe.
    • Dsquared2
      Das Modelabel Dsquared2, hinter dem die kanadischen Zwillinge Dan und Dean Caten stehen, ist bekannt für lässige Mode und Humor.
    • Fiorucci
      Das Modelabel Fiorucci steht samt dessen Gründer Elio Fiorucci für das Erlebnisshopping und die billige Casual Wear.
    • Gucci
      Das Modelabel Gucci zählt zu den großen Nobelmarken in der Modewelt und bietet Mode und Accessoires sowie weitere Produkte.
    • Helmut Lang
      Das Modelabel Helmut Lang wurde Ende der 1970er-Jahre gegründet und zeichnet sich durch Minimalismus in der Mode aus.
    • Hermes
      Das Modelabel Hermes begann mit Sattlerprodukte seine Erfolgsgeschichte und wurde zu einem global wirkenden Modeunternehmen.
    • Hugo Boss
      Das Modelabel Hugo Boss zählt zu den globalen Modemarken und setzt jedes Jahr über eine Millarde Euro um.
    • Issey Miyake
      Das Modelabel Issey Miyake mit seinen ungewöhnlichen Kleiderdesigns und Mode, die an Skulpturen erinnert.
    • Karl Lagerfeld
      Karl Lagerfeld und sein Modelabel sowie die Erfolgsgeschichte mit Claudia Schiffer sowie die Tatsache, dass er mit vielen Ideen und Aktionen die Modewelt prägte.
    • Lacoste
      Das Modelabel Lacoste ist bekannt durch sein Krokodil-Logo und die Sportmode, aber auch andere Modeideen.
    • Logo
      Das Logo ist für Unternehmen immer eine wichtige Wiedererkennung und spielt bei der Mode und den Modelabels eine große Rolle.
    • Marc Jacobs
      Das Modelabel Marc Jacobs wurde in den 90er-Jahren gegründet und steht im Ruf, sehr angenehm zu tragende Mode zu schaffen.
    • Michael Kors
      Das Modelabel Michael Kors wurde vom gleichnamigen US-Modedesigner in den 1980er-Jahren gegründet und ist bekannt für seine Casual Ware mit dem sportlich-lässigen Look.
    • Missoni
      Das Modelabel Missoni ist ein italienisches Familienunternehmen und steht für sehr bequem zu tragende Mode.
    • Wrangler
      Die Modemarke Wrangler stellte ursprünglich Jeans für Cowboys her und ist heute eine globale Modemarke, die aber weiterhin vor allem mit den Jeansmodellen verbunden wird.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Modelexikon

    Startseite Lifestyle