SportWirtschaftComputer & WebWetter & KlimaHobbysTierweltFreizeit & EventsUrlaubPolitikBildungGeografieGesundheitFilm & TVMusikAuto & VerkehrLifestyle
Sie sind hier: Startseite -> Computer & Web -> Online-Marketing -> Leaderboard
0-9A B C D E F G H I JK L M NO P QR S T UV W X YZ

Online-Marketing: Leaderboard

Leaderboard: größte Bannervariante

Sieht man von Popup-Varianten ab, die sich über eine Seite legen können, ist das Leaderboard die größte Werbeform, die auf einer Webseite im Rahmen von Online-Marketing eingesetzt werden kann. Das Leaderboard hat eine Größe von 728 x 90 Pixel und ist damit deutlich größer als beispielsweise der vertikale Skyscraper mit 160 x 600 Pixel.

Leaderboard in der Online-Werbung

Nützt man Textlinks als Inhalt, so können im Leaderboard 4 bis 5 verschiedene Werbeinserate gleichzeitig angezeigt werden. Google AdSense nützt dies gerne aus, auch andere Werbeformen mit Textschaltungen können den großzügigen Platz des Leaderboard gut nützen. Natürlich kann man das Leaderboard auch nützen, um grafische Banner anzuzeigen. Platz ist ja genug vorhanden und das ist auch der große Vorteil dieser Bannergröße, weil man in der Breite aus dem vollen schöpfen kann und mit 90 Pixel Höhe auch hier einige Möglichkeiten vorfindet.

Der Leaderboard wird gerne am Beginn einer Seite eingebaut, sodass die Besucherinnen und Besucher sofort die Werbung sehen, bevor die Hauptnavigation oder der Inhalt wahrgenommen werden können. Aber es hat die Praxis gezeigt, dass das Rechteck beim Inhalt, besonders das Large Rectangle - das große Rechteck - oft effizienter ist als das Leaderboard, das vom Text und Inhalt losgelöst darübersteht.

Dennoch ist es eine wichtige und stabile Werbeform, die mit Text, Grafik, aber auch mit animierter Grafik eingesetzt werden kann. Diese große Werbefläche wird häufig am Beginn der Seite oder am Ende eines Artikels geschaltet, um möglichst viele Menschen zu erreichen und damit den Werbewert zu steigern. Allerdings gibt es auch Trends in der Werbung und damit andere Ideen, wie man diese Werbefläche nutzen kann.

Leaderboard und mobile Geräte

Ein Grundproblem war bis vor kurzem die Fragestellung, was man macht, wenn ein Besucher mit einem kleineren Smartphone und einer geringeren Auflösung die Seite besucht. Das Original mit 728 x 90 Pixel ist dann keine Lösung. Responsive Werbeschaltungen lassen sich aber anpassen, sodass man dann zum Beispiel mit 320 x 100 immer noch die gleiche Werbung sieht, aber eben mit kleinerer Fläche. So ist auch für das Handy der Besucher erreichbar, ohne dass es die ganze Seite im Design zerstört.

Ein anderer Trend ist die Alternative zum Leaderboard. Wer viel Platz neben der Seite hat, kann mit 400 x 600 Pixel großen Flächen Werbung betreiben. Das ist dann weit größer als das Leaderboard, aber natürlich nur bei PC-Nutzer mit großer Auflösung möglich.

Siehe auch
Bannerformen



bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: