SportWirtschaftComputer & WebWetter & KlimaHobbysTierweltFreizeit & EventsUrlaubPolitikBildungGeografieGesundheitFilm & TVMusikAuto & VerkehrLifestyle
Sie sind hier: Startseite -> Computer & Web -> Online-Marketing -> Kontextabhängige Werbung
0-9A B C D E F G H I JK L M NO P QR S T UV W X YZ

Kontextabhängige Werbung

Werbung auf Basis des Inhalts

Im Rahmen der Online-Werbung gibt es zwei Typen von Werbung: die klassische Werbung mit Textlinks oder Banner, die bewusst auf einer Seite gebucht wird und die kontextabhängige Werbung, die sich der Umgebung anpasst.

Grundlagen zur kontextabhängigen Werbung

Während die erste Werbeform bekannt und schon lange im Einsatz ist, ist die zweite als Begriff vielen nicht ganz klar, obwohl sie auch schon lange verwendet wird - oft ohne dass man ihre Technik mit dem Begriff verbindet. Der typische Vertreter der kontextabhängigen Werbung ist Google AdSense und zeichnet sich dadurch aus, dass die Werbeschaltungen auf Basis des Inhalts der Seite, auf der die Werbeinserate zu sehen sind, angepasst werden.

Das bedeutet konkret, dass ein Besitzer einer Webseite sich bei Google AdSense anmelden kann und bei Bewilligung Platz auf seiner Seite anbietet, um dort Werbungen einblenden zu lassen. AdSense selbst untersucht mittels automatischer Skripts (Bots) den Inhalt der Seite und passt die Werbeinserate entsprechend an. Wenn man eine Seite mit dieser Werbeform (es gibt auch andere Anbieter) besucht, wird vom System geprüft, welchen Inhalt die Seite hat und aus dem großen Netzwerk der Werbeinserate werden die passenden herausgesucht.

Je präziser der Inhalt gestaltet und geschrieben ist, desto genauer passen die Inserate, sofern es für das Thema entsprechende Werbeschaltungen gibt. Wer zum Beispiel eine Seite über Fußball erstellt hat, wird, wenn er sich für Online-Marketing und AdSense entscheidet, Werbungen über Fußballschuhe, Trikots oder Eintrittskarten für Fußballspiele eingeblendet bekommen.

Und genau diese Technik bezeichnet man kontextabhängige Werbung, denn würde auf der gleichen Seite ein Inhalt über Möbel stehen, würde es auch entsprechende Werbeschaltungen geben. Der Inhalt der Seite diktiert den Inhalt der Werbungen.

Kontextabhängige Werbung in der Praxis

Das hat zwei große Vorteile: für den Werber bedeutet dies, dass Leute, die sich schon für das Thema interessieren, eher auf die Werbung klicken und damit hat man die Zielgruppe leichter erreicht und umgekehrt für den Webseitenbesitzer bedeutet die erhöhte Bereitschaft, auf die Werbung zu klicken mehr Einnahmen als Provision.

Google AdSense ist aber beiweiten nicht das einzige System, das diese Werbung anbietet. Man kennt auch das Programm von eBay, das ebenfalls den Inhalt der Seite untersucht und entsprechende aktuell laufende Auktionen darstellt. Auch Amazon arbeitet mit solchen Systemen und viele weitere Werbeformen wurden geschaffen und werden noch geschaffen, um den Werbewert zu erhöhen. Das kann auch seitenübergreifend stattfinden.

Manche Systeme merken sich einfach, nach welchen Produkten man gesucht hat und bieten von verschiedenen Werbern diese an, sobald wieder passende Werbeflächen angezeigt werden. Dabei kann man aber schon auf einer anderen Webseite gelandet sein, die Produkte werden dennoch angezeigt. Zum Beispiel kann man in einem Onlineshop nach Jeans gesucht haben und ist auf einem Nachrichtenportal, das mit dem Werbenetzwerk zusammenarbeitet. Und daher kann es sein, dass man wieder Jeans angeboten bekommt, obwohl man eigentlich Nachrichten lesen möchte und keine weitere Hosen sucht.



bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: