SportWirtschaftComputer & WebWetter & KlimaHobbysTierweltFreizeit & EventsUrlaubPolitikBildungGeografieGesundheitFilm & TVMusikAuto & VerkehrLifestyle
Sie sind hier: Startseite -> Computer & Web -> Online-Marketing -> AdClick
0-9A B C D E F G H I JK L M NO P QR S T UV W X YZ

AdClick im Werbenetzwerk

Anzahl der Klicks auf die Werbeform

Bei der Online-Werbung im Internet ist für das werbende Unternehmen natürlich besonders wichtig, wie die Werbung angenommen wird, ob sie überhaupt auffällt und vor allem, falls, wie oft die Leute auf den Banner, den Textlink oder andere Werbeformen klicken. In der Werbebranche haben sich die englischen Begriffe durchgesetzt und man spricht dann vom AdClick.

Definition AdClick

Ad ist dabei die Werbung an sich und Click die Aktivierung der Werbung durch den Besucher einer Webseite, um zum werbenden Unternehmen und seiner Webseite weitergeleitet zu werden - beispielsweise, um das angepriesene Produkt zu kaufen oder sich zu informieren, was im Shop nun wirklich alles angeboten wird.

Der AdClick ist also die positive Reaktion von Besucherinnen und Besucher einer Webseite auf die Werbung, in dem sie nicht nur gesehen und akzeptiert wurde, sondern wohlwollend angenommen wird, um eine mögliche Kaufentscheidung wahrzunehmen. Zumindest ist das Interesse repräsentativ vorhanden, sonst würde man nicht auf den Banner oder andere Werbeformen klicken.

AdClick in der Praxis

Um welche Werbeform es sich bei der verwendeten Werbung handelt, spielt dabei keine Rolle. Wo die Werbung geschaltet wurde - bei großen Portalen oder bei Partnern oder Affiliate-Webseiten, ist auch nicht wichtig. Daher kann es sich um ein kleines Logo, als Button beworben, ebenso handeln wie um eine große Leaderboard-Grafik, einen Fullsizebanner, eine Videowerbung, ein Skyscraper oder jede andere Werbemöglichkeit.

Interessant ist für die Werber natürlich auch das Verhältnis von der Summe der Anzeigen und der Summe der Klicks bzw. dessen Verhältnis. Man spricht dann von der AdClick-Rate. Dadurch lässt sich überprüfen, ob die Werbung ankommt oder ob die Betrachterinnen und Betrachter diese nicht für relevant halten. Das kann natürlich unterschiedliche Gründe haben, wenn eine Werbung für eine Jeans ist auf einem Urlaubsportal wenig interessant, auf einem Modeportal hingegen sehr viel erfolgreicher.

Mit Hilfe der AdClick-Auswertung kann man auch die Werbeformen hinterfragen. So ist man bald dahinter gekommen, dass das Rechteck eine beliebte Werbeform ist, während die kleinen Logos zwar leicht unterzubringen sind, aber seltener angeklickt werden.

Siehe auch
Begriffe zur Online-Statistik



bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: