Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Kochen -> Weihnachtsbäckerei -> Rezept Linzer Augen

Rezept Linzer Augen

Sehr bekannte und oft angebotene Bäckerei

Die Linzer Augen sind als Teil der Weihnachtsbäckerei auch international sehr bekannt, sie werden aber auch abseits der Adventzeit gerne gegessen und daher logischerweise auch angeboten. Von daher verbindet man mit dieser Süßigkeit verschiedene Situationen von der Adventzeit mit vielen solcher süßen Klassiker bis zur Nascherei bei der Jause im Hochsommer. Die Zubereitung ist dabei recht einfach.

Zutaten Linzer Augen (für etwa 25 Stück)

  • 100 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 200 g Butter
  • 300 g glattes Mehl
  • 1 Ei
  • 1 EL Vanillezucker
  • Zitronenschale
  • Marmelade zum Füllen
  • zum Bestreuen: Staubzucker (Puderzucker)

Zubereitung Schritt für Schritt

Die Zutaten werden rasch verknetet und dann für eine halbe Stunde kalt zum Rasten in den Kühlschrank gestellt.

Der Teig wird ausgerollt, bis er etwa eine Höhe von drei Millimeter aufweist und daraus werden mit einem gezackten Ausstecher Scheiben mit einem Durchmesser von ungefähr sechs Zentimeter herausgearbeitet.

Die Hälfte der so erstellten Scheiben erhält noch die berühmten drei Löcher, die man durch einen entsprechenden Ausstecher oder durch einen kleinen Ausstecher erreichen kann.

Die Scheiben werden auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech gelegt und im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad auf der mittleren Schiene etwa zehn Minuten gebacken. Ziel ist es, dass die Scheiben goldgelbe Farbe annehmen.

Abschließend werden die Unterteile mit Marmelade bestrichen. Dazu wird meistens Marillenmarmelade oder Ribiselmarmelade verwendet. Dann setzt man den Oberteil auf und bestreut die Linzer Augen mit dem Staubzucker.

Artikel-Infos

Weihnachtsbäckerei Rezept Linzer AugenArtikel-Thema:
Rezept Linzer Augen
letztes Datum:
07. 11. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten