Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Kochen -> Mehlspeisen -> Kaiserschmarrn

Kochrezepte: Kaiserschmarrn (Kaiserschmarren)

Einfach zubereitet

Über die Herkunft des Kaiserschmarrn gibt es viele Geschichten. Eine beliebte besagt, dass der Kaiser Franz Josef I. einmal in ein Unwetter geriet und bei einem Bauernhof Unterschlupf fand. Dort wurde ihm ein Schmarrn serviert, der mit Früchten und anderen Zutaten zubereitet war. Der Kaiser war begeistert und daraus entwickelte sich der heute so beliebte Kaiserschmarrn.

Der Kaiserschmarrn ist eine typische Mehlspeise, die auch bei SportlerInnen sehr bliebt ist. Zudem ist der Kaiserschmarrn recht einfach zuzubereiten und auch die Kinder mögen ihn sehr gerne. Eine heftige Diskussion gibt es aber mitunter, ob in den Kaiserschmarrn Rosinen gegeben dürfen oder nicht. Während die einen Rosinen hassen, können dem anderen gar nicht genug Rosinen im Kaiserschmarrn sein....

Zutaten für den Kaiserschmarrn

  • 3 Eier
  • 375 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 125 g griffiges Mehl
  • bei Bedarf: Rosinen
  • Butter
  • Zucker zum Bestreuen

Zubereitung des Kaiserschmarrn

Als erstes wird das Eigelb vom Eiklar getrennt, danach Milch, Eigelb, Salz und Zucker zusammengerührt. Unter weiterem Rühren wird schrittweise das Mehl zum Teig hinzugefügt. Zu diesem Zeitpunkt kann man bei Bedarf etwas Mineralwasser hinzufügen, wodurch der Teig etwas lockerer wird. Dann folgen, wenn gewünscht, die Rosinen. Manche legen die Rosinen für eine halbe Stunde in Rum ein, andere verzichten auf diesen Arbeitsschritt - je nach Bedarf.

Das Eiklar wird steif geschlagen und unter dem Teig gemengt. Danach wird die Butter in der Pfanne zum Schmelzen gebracht und die Masse hinzugefügt. Nachdem der Boden fest geworden ist, wird der Teig durch eine Schaufel gewendet und in Viertel zerteilt. Zuletzt kann man mit der Schaufel oder mit zwei Gabeln den Teig zerreißen, sodass die typische Form des Kaiserschmarrns erzielt wird.

Serviert wird der Kaiserschmarrn mit bestreutem Zucker. Als Zusatz gibt es Zwetschenröster, Apfelmus oder ein Kompott.

Ebenfalls interessant:

Vanillesauce

Saucerezepte: Zutaten und Zubereitung der Vanillesauce, beispielsweise für den Topfenstrudel.

Grießschmarrn

Kochrezepte: Zutaten und Zubereitung des beliebten Grießschmarrns (Grießschmarren) als Klassiker der Süßspeisen.

Nusspalatschinken

Kochrezepte: Zutaten und Zubereitung der Nusspalatschinken oder Nusspfannkuchen, wobei das Rezept für insgesamt 18 Stück reicht.

Schokolademousse

Kochrezepte: Zutaten und Zubereitung der Schokolademousse, einer beliebten Süßspeise zum selbst zubereiten.

Marillensauce

Saucenrezepte: Zutaten und Zubereitung der Marillensauce, eine kalte Sauce für Süßspeisen und Mehlspeisen.

Faschingskrapfen

Kochrezepte: Zutaten und Zubereitung der Faschingskrapfen, die gerade in der Faschingszeit sehr beliebt sind.

Hollerschmarren

Kochrezepte: Zutaten und Zubereitung vom Hollerschmarren, einer weiteren Idee für eine Süßspeise mit Apfelkompott als Beilage.

Biskuitroulade

Die Biskuitroulade ist eine beliebte Jause und einen Rezeptvorschlag mit Zutatenliste und Beschreibung finden Sie hier.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Mehlspeisen

Startseite Hobbys