Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Kochen -> Wok-Rezepte -> Geflügel -> Knoblauchhuhn

Knoblauchhuhn mit Koriander

Knoblauchhuhn als Variante

In der asiatischen Küche ist das Huhn eine beliebte Grundlage für Fleischgerichte. Es gibt die verschiedensten Zubereitungsvarianten wie das Chilihuhn, normal zubereitetes Huhn oder auch die Variante, die nachstehend zu finden ist: Knoblauchhuhn mit Koriander und Limetten.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 4 große Hühnerbrustfilets
  • 50 g weiche Knoblauchbutter
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 3 EL Koriander, frisch gehackt
  • Saft und geriebene Schale von 2 Limetten
  • 25 g brauner Zucker
  • zum Garnieren: Koriander
  • Beilage: Reis

Zubereitung

Die Hühnerbrustfilets werden in eine Frischhaltefolie gewickelt und dann flach geklopft. Ziel ist es, dass die Brustfilets eine Höhe von nicht mehr als einen Zentimeter aufweisen. Die Knoblauchbutter wird mit dem Koriander verrührt und die Brustfilets damit bestrichen. Dann werden die Filets aufgerollt und durch Zahnstocher fixiert und verschlossen.

In einem großen Wok wird das Öl erhitzt und die Fleischröllchen hinzugefügt. Nun wird das Fleisch mehrfach gewendet und für etwa 15 bis 20 Minuten gegart. Danach wird das Fleisch herausgenommen und in Scheiben geschnitten.

In den Wok gibt man nun die Limettenschale, den Limettensaft sowie den braunen Zucker und verrührt das Ganze bei niedriger Hitze, sodass sich der Zucker auflöst. Wenn dies passiert ist, wird die Hitze erhöht und man lässt alles für zwei Minuten kochen.

Die Fleischscheiben werden auf vorgewärmten Tellern angerichtet und mit dem Pfanneninhalt übergossen. Dann wird mit Koriander garniert und Reis als Beilage serviert.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten