Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Land

Zitate und Sprüche über Land und Besitz

Land und Besitz im Mittelpunkt von Aussagen und Zitate

Das Land stellt in der Literatur viele verschiedene Themen dar, vom Land an sich als natürliche Ressource über das Land als Besitz bis zur geografischen Angabe für fremde Länder. Die Vielfalt der Interpretationen war und ist natürlich auch ein guter Boden für Zitate und Sprüche, von denen auszugsweise nachstehend einige Beispiele geboten werden.

Gefundene Zitate (56) / zeige Seite 2 von 4

Proletarier aller Länder, vereinigt euch!
Karl Marx

Süßes Wasser und guter Rat sind oft zu Schiffe teuer.
Ludwig Uhland aus: König Karls Meerfahrt

Weh´ einem Lande, das ein Kind regiert!
William Shakespeare aus: Richard III.

Eine schwache Regierung ist ein Unglück für jedes Land und eine Gefahr für den Nachbarn.
Helmuth von Moltke

In einem Land, wo reich die Reichen sind allein, werden die Armen nur um desto ärmer sein.
Friedrich Rückert

Vaterland und Familie, Gewissen und Ehre, die heiligen Gefühle der Gesellschaft und der Natur sind immer die ersten und nächsten, mit denen Religionen sich mischen, von denen sie Stärke empfangen, und
Friedrich Schiller

Wann wird der Retter kommen diesem Lande?
Friedrich Schiller aus: Wilhelm Tell

... wenn ich wählen soll, so will ich Rheinwein haben. Das Vaterland verleiht die allerbesten Gaben.
Wolfgang von Goethe aus: Faust

Roland, der Riese, am Rathaus zu Bremen.
Friedrich Rückert aus: Roland zu Bremen

Den Rinaldo Rinaldini, Schinderhanno, Orlandini, und besonders Carlo Moor, nahm ich mir als Muster vor.
Heinrich Heine aus: Buch der Lieder

Den wird man einen Ritter nennen, der nie sein Ritterwort vergisst.
Ludwig Uhland aus: Gedichte

Russland wird nur durch Russland überwunden.
Friedrich Schiller aus: Demetrius

Wir pflügen und wir streuen den Samen auf das Land. Doch Wachstum und Gedeihen steht nicht in unserer Hand.
Matthias Claudius

Ein Schifflein ziehet leise den Strom hin seine Gleise.
Ludwig Uhland

Denn was er sinnt, ist Schrecken und was er blickt, ist Wut, und was er spricht, ist Geißel, und was er schreibt, ist Blut.
Ludwig Uhland aus: Balladen

1 23 4

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Zitate Land SprcheArtikel-Thema: Zitate und Sprüche über Land und Besitz

      Beschreibung: Auswahl von Zitate und Sprüche über das Thema Land und Besitz aus der Literatur wie Gedichte und Theaterstücke.

      letzte Bearbeitung war am: 16. 08. 2019