Sie sind hier: Startseite -> Wetter & Klima -> Wetter in Österreich -> Wetterberichte Österreich
0-9 A B CD E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ

Wetterbericht für Österreich

Prognosen und Berichte über besondere Ereignisse

Das Klima hat sich nachweislich verändert und damit sind auch die Wettersituationen extremer geworden, das ist in Österreich ganz klar erkennbar. Die kalten Tage im Winter werden deutlich geringer, die besonders heißen Tage im Sommer und zum Teil sogar schon im Frühjahr werden hingegen mehr. Damit einher gehen Trockenheit und Waldbrandgefahr einerseits und andererseits auch verstärkt Unwetter durch Gewitter, Starkregen und Hagelschäden.

Gefühlt gibt es seit einigen Jahren deutlich mehr Starkregensituationen als in den Jahrzehnten davor, wobei es solche Wetterphänomene schon immer gab. Aber ein Regen, der aus dem Wiener Gürtel einen reißenden Fluss macht oder der in Graz binnen einer Stunden die Regenmenge eines Monats bringt, sind ungewöhnlich und immer häufiger zu beobachten. Gleiches gilt für heftige Gewitterphasen, wobei all diese Wettersituationen der Klimaerwärmung und vor damit dem mehr an feuchter Luft geschuldet sind.

Suchmaschine
Bitte gewünschten Suchbegriff im Formular eingeben.



Alle Wetterartikel (nach Aktualität)

Auf und Ab (Feb 17)
Das Wetter in Österreich zeigt zum Ende des Februar ein Auf und Ab mit Föhn und 18 Grad sowie Sturm und Kaltfront mit nicht mehr als neun Grad binnen 48 Stunden.

Vorfrühling (Feb 17)
Ein kräftiges Hochdruckgebiet sorgt in der zweiten Semesterferienwoche für vorfrühlingshaftes Wetter auch im bisher so kalten Ostösterreich mit Temperaturen um oder über 10 Grad.

Minus 10 Grad (Feb 17)
Nach einem milden ersten Februarwochenende wird es in der nächsten Woche dieses Februar 2017 wieder bitterkalt, vor allem in Ostösterreich mit bis zu minus 10 Grad.

Glatteiswarnung (Jän 17)
Glatteiswarnung für Österreich für den 31. Jänner, weil eine Warmfront auf den tief gefrorenen Boden trifft und Regen oder Schneefall für Glatteis sorgen können.

Jänner 2017
Das Wetter im Jänner 2017 brachte einen der kältesten Jännermonate der letzten 30 Jahre mit einer klaren Temperaturabweichung nach unten von 3,0 Grad Celsius.

Föhn und mild (Jän 17)
Das eisige Wetter in Österreich verabschiedet sich mit Ende Jänner und der Februar beginnt dafür wärmer als der Monat sein sollte, weil Föhn einsetzt.

Trocken und kalt (Jän 17)
Das kalte Winterwetter dominiert dank Hochdruckgebiet Brigitta weiterhin im Jänner 2017 das Wettergeschehen in Österreich und fast ganz Europa.

Kälte kommt zurück (Jän 17)
Das Wetter im Jänner 2017 bleibt in Österreich eisig, denn von Norden kommt für die dritte Jännerwoche die eisige Kälte zurück - Höchstwerte um die minus 3 bis minus 5 Grad.

Eisige Kälte (Jän 17)
Nach dem Sturmtief Alex kam die Kälte aus dem Norden und brachte in ganz Europa tiefe Temperaturen, in Österreich zum Teil Werte bis annähernd minus 30 Grad.

Schneesturm (Jän 17)
Das Sturmtief Alex brachte Österreich Windspitzen im Wiener Raum von bis zu 130 km/h und wird sich in einen Schneesturm verwandeln mit Schnee von Bregenz bis St. Pölten.

Kalte Temperaturen (Jän 17)
Österreich erlebt einen sehr kalten Jahresbeginn 2017 mit besonders tiefen Temperaturen am Tag der Heiligen Drei Könige und auch langfristig unterdurchschnittlichen Temperaturen.

Wetterberichte 2017
Wetterberichte aus dem Jahr 2017 für Österreich mit einer Vorschau der nächsten Tage sowie aktuellen Informationen über Unwetter und andere Wettersituationen.

Dezember 2016
Das Wetter im Dezember 2016 brachte Österreich sehr viel Sonne und sehr wenig Niederschlag ergo auch zu milde Temperaturen für den letzten Monat des Jahres.

Keine weißen Weihnachten (Dez 16)
Keine weißen Weihnachten 2016 in Österreich, nur über 900 Meter könnte am Abend des 24. Dezember ein wenig Schnee vorbeischauen.

Kein Schnee (Dez 16)
Hoch Uwe bringt Österreich und Mitteleuropa viel Sonne, kalte und klare Nächte sowie Trockenheit - Schnee ist im Dezember 2016 bis auf Weiteres nicht in Sicht.

November 2016
Der November 2016 brachte Österreich zuerst sehr kühle Tage, dann Föhn - unterm Strich sagt die Wetterstatistik, dass der Monat ziemlich normal war.

Markante Abkühlung (Nov 16)
Wettervorschau: polare und kalte Luft dringt nach Österreich und sorgt für markante Abkühlung mit Werte nur knapp über dem Gefrierpunkt samt sehr viel Nordwestwind.

Föhn und 18 Grad (Nov 16)
Große Druckunterschiede über Europa bringen den Föhnsturm nach Österreich und damit milde Temperaturen bis zu 18 Grad Celsius im Schatten - und das im November.

Temperatur steigt (Nov 16)
Nach einer sehr kalten Wetterphase in der ersten Hälfte des November 2016 kommen mildere Temperaturen nach Österreich und die Werte werden wieder zweistellig.

Schnee bis Wien? (Nov 16)
Die zweite Novemberwoche 2016 bringt Österreich einen ersten Vorgeschmack im Hinblick auf den Winter, denn es kühlt markant ab und könnte sogar bis nach Wien schneien.

Oktober 2016
Das Wetter im Oktober 2016 in Österreich war so trüb wie schon seit 18 Jahren nicht mehr und in der Osthälfte auch nass, im Westen hingegen deutlich trockener.

Regenwetter (Okt 16)
Das Wetter in Österreich zeigt sich im Oktober 2016 regnerisch. Nach einer deutlich Abkühlung gegenüber dem September ist es auch sehr feucht geworden.

Kühles Oktoberwetter (Okt 16)
Das kalte Oktoberwetter in Österreich bleibt auch in der zweiten Oktoberwoche 2016 erhalten und die Temperaturen kommen kaum über 10 Grad hinaus.

Frühwinter (Okt 16)
Vom Hochsommer zum Frühwinter: in der ersten Oktoberwoche 2016 kühlt es in Österreich sehr stark ab und die Temperaturunterschiede sind erheblich.

September 2016
Der Monat September 2016 war einer der wärmsten September in Österreich seit Beginn der Aufzeichnungen und er war sehr sonnig und trocken.

Goldener Herbst (Sep 16)
Das Wetter in Österreich bleibt zum Ende des September 2016 ungewöhnlich warm und sehr sonnig - man kann ruhig von einem goldenen Herbst sprechen.

Winter 2016/17
Langfristprognose für das Wetter im Winter 2016/17 in Österreich im Vergleich zu den langfristigen Wetterwerten der österreichischen Landeshauptstädte.

Starke Abkühlung (Sep 16)
Der Hochsommer im September 2016 findet am Wochenende sein Ende, wenn die Temperaturen deutlich nach unten gehen und es auch viel Regen gibt.

Murenabgänge (Sep 16)
Ein sehr heißes erstes September-Wochenende brachte Österreich nachfolgende eine Kaltfront mit heftigen Unwettern vor allem im Süden und Osten, vor allem in Kärnten.

Wetterberichte 2006
Wetterberichte aus dem Jahr 2006 für Österreich mit einer Vorschau der nächsten Tage sowie aktuellen Informationen über Unwetter und andere Wettersituationen.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


bei Twitter teilen bei Facebook teilen bei Google+ teilen Artikel per E-Mail empfehlen