Sie sind hier: Startseite -> Wetter & Klima -> Wetter in Österreich

Wetter in Österreich - Wetterbeobachtung

Wann genau waren eigentlich die schweren Gewitter?

Die Menschen interessieren sich seit jeher für das Wetter. Zum Teil aus Interesse, weil die Natur ihren eigenen Gesetzen nachkommt, zum Teil aus beruflichen Gründen, weil die Bauern auf die Wetterbedingungen angewiesen sind, zum Teil aus wissenschaftlichen Gründen, um herauszufinden, wie sich ein Wetter entwickelt und verändert.

Das Wetter in Österreich betrifft dabei nicht nur die Österreicherinnen und Österreicher, sondern auch die Gäste, die sich in diesem Land aufhalten wollen. Das Wetter unterliegt nachhaltigen Veränderungen, die als Klimaveränderung heftig diskutiert werden. Diese Wetterveränderungen zeigen sich vor allem durch offenbar häufiger auftretende Wetterphänomene, wie Starkregen, Hochwasser, Gewitter oder Stürme in Orkanstärke.

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie Informationen über das Wetter in Österreich und zwar als Auswertung der Wetterstatistik mit dem Vergleich der langfristigen Wetterdaten. So kann man abschätzen, ob das Wetter im jeweiligen Monat zu warm oder zu kalt, zu trocken oder zu feucht war. Die Wetterstatistik der letzten Jahre zeigt aber immer öfter, dass das Klima sich wirklich stark verändert. Die Winter werden immer milder, die Sommer immer wärmer und Starkregenereignisse häufen sich auch. Dazu kommen aber auch monatelang gleichartige Wettersituationen, weshalb es in manchen Regionen viele Wochen kaum oder gar nicht regnet und selbst im Winter Waldbrandgefahr entstehen kann. Die Abweichung von den langfristigen Wetterdaten zeigt die Veränderungen in Zahlen.

Diese langfristigen Daten werden für einen Zeitraum von 30 Jahren aufbereitet, zum Beispiel alle Wetterinformationen von 1981 bis 2010 und so ergeben sich aus einer langen Zeitreihe typische Temperaturen und Niederschlagsmengen sowie Sonnenstunden für jeden Monat, mit denen die aktuellen Werte eines Monats verglichen werden können. So lässt sich ermitteln, ob der aktuelle September zu kalt, normal oder zu warm im Vergleich mit den langfristigen Daten war.

Siehe auch
Wettervorschau für Bregenz
Wettervorschau für Eisenstadt
Wettervorschau für Graz
Wettervorschau für Innsbruck
Wettervorschau für Klagenfurt
Wettervorschau für Linz
Wettervorschau für Salzburg
Wettervorschau für Sankt Pölten
Wettervorschau für Wien



bei Twitter teilen bei Facebook teilen bei Google+ teilen Artikel per E-Mail empfehlen