Sie sind hier: Startseite -> Sport -> Radrennen A-Z -> Tour de Suisse 2017
0-9A B CD E F G HIJK L M NOP QR S T UV WXYZ

Tour de Suisse 2017

Ausflug nach Sölden

Die Tour de Suisse 2017 findet vom 10. bis zum 18. Juni 2017 statt und beginnt in Cham, das Ziel ist nach einem Prolog und acht Etappen in Schaffhausen erreicht. Neben dem Prolog gibt es ein recht langes Einzelzeitfahren, das ein Kriterium für den Gesamtsieg werden könnte, außerdem ist Österreich wieder auf dem Etappenplan der Tour de Suisse zu finden, denn die Radprofis klettern hinauf auf den Gletscher bei Sölden.

Tour de Suisse 2017: der Inhalt

Überblick über die Rundfahrt

Die Tour de Suisse 2017 startet in Cham mit einem Prolog und wird an gleicher Stelle mit der 2. Etappe, einem Rundkurs fortsetzt. Die Tour erlebt den einfacheren Teil auch mit der Fahrt nach Bern, ehe die Gesamtwertung zum Thema wird. Die Sprinter sind also am Beginn gefragt, denn ab der vierten Etappe geht es in die Berge, auch die 6. und 7. Etappe sind schwere Bergetappen, unter anderem auch mit einem Ausflug nach Österreich, denn man klettert am Rettenbachgletscher bei Sölden hinauf, eine Etappe, die für die Gesamtwertung relevant werden könnte.

Das Finale findet in Schaffhausen im Norden der Schweiz statt, wo es zuerst einen Rundkurs gibt und die letzte Etappe ist mit einem Zeitfahren bestückt, bei dem es nochmals um den Gesamtsieg gehen könnte, falls die Abstände in der Gesamtwertung noch sehr gering gestaltet sein sollten.

Etappenplan der TdS 2017

DatumEtappeStreckeEtappenart
10.06.2017 1. Etappe Cham - Cham, 6 km Prolog (EZF)
11.06.2017 2. Etappe Cham - Cham, 172,2 km Rundkurs
12.06.2017 3. Etappe Menziken - Bern, 159,3 km Flachetappe
13.06.2017 4. Etappe Bern - Villars-sur-Ollon, 143,2 km Bergetappe (BAK)
14.06.2017 5. Etappe Bex - Cevio, 222 km Mittelgebirgsetappe
15.06.2017 6. Etappe Locarno - La Punt, 166,7 km Bergetappe
16.06.2017 7. Etappe Zernez - Sölden (A), 166,3 km Bergetappe (BAK)
17.06.2017 8. Etappe Schaffhausen - Schaffhausen, 100 km Rundkurs
18.06.2017 9. Etappe Schaffhausen - Schaffhausen, 28,6 km Zeitfahren (EZF)

EZF = Einzelzeitfahren
BAK = Bergankunft

Karte der TdS 2017

Tour de Suisse 2017

1. Etappe: Cham - Cham, 6 km

Die Tour de Suisse 2017 beginnt wieder mit einem Prolog, also einem Einzelzeitfahren und zwar in Cham, wobei eine Strecke von sechs Kilometer zurückzulegen ist. Die Strecke ist flach und man fährt sogar ein paar Meter mehr hinunter als hinauf, wobei ein Spektakel fast garantiert ist. Seitens der Organisation geht man von einer Durchschnittsgeschwindigkeit um die 54 km/h aus und der Auftrag ist, den ersten Gesamtführenden der Rundfahrt zu finden.

1. Etappe Tour de Suisse 2017

 

2. Etappe: Cham - Cham, 172,2 km

Die 2. Etappe der TdS 2017 ist ein Rundkurs westlich von Cham, der viermal zu befahren ist. Dabei hat man es nicht mit der ganz großen Schwierigkeit zu tun, aber es gibt in jeder Runde mit dem Horben einen kleinen Berg, der sich in den Weg stellt und so kommt man im Verlauf der Etappe doch auch auf 2.412 Höhenmeter. An sich ist die Strecke nicht sehr schwer, aber je nach Rennverlauf kann sie schwer gemacht werden und so ist sie schwer auszurechnen. Es kann letztlich zu einem Massensprint kommen, es kann aber am letzten Anstieg auch Angriffe geben, wodurch die Sprinter den Kampf um den Etappensieg verpassen könnten.

2. Etappe Tour de Suisse 2017

 

3. Etappe: Menziken - Bern, 159,3 km

Die dritte Etappe ist die Fahrt von Menziken nach Bern, wobei man es mit einer Flachetappe zu tun hat, die aber dennoch ein welliges Profil zeigt. Eine Ausreißergruppe wird ihr Glück versuchen, doch da die nächsten Tage schwere Berge bieten, wird man wohl in den Sprintermannschaften versuchen, einen Massensprint sicher zu stellen. Ob das gelingt, hängt auch vom Rennverlauf ab und vor allem von der letzten Bergwertung knapp vor dem Ziel. Auch in Bern selbst gibt es noch ein paar Höhenmeter, die überwunden werden müssen und das gefällt nicht jedem Sprinter. Allrounder sind daher auch mit von der Partie.

3. Etappe Tour de Suisse 2017

 

4. Etappe: Bern - Villars-sur-Ollon, 143,2 km

Mit der 4. Etappe beginnt das Ausscheidungsrennen um den Gesamtsieg der Tour de Suisse 2017, denn es warten die ersten richtig schweren Berge und vor allem im Finale die erste Bergankunft. Gefahren wird von Bern in Richtung Süden, wobei die ersten 80 Kilometer zum Einrollen sind. Das Profil steigt dann zuerst moderat an und gipfelt im Col de Mosses auf 1.445 Meter Seehöhe. Von dort aus wird 1.000 Höhenmeter nach unten geradelt, ehe die Bergankunft im Etappenziel wartet. Dabei klettern die Radprofis wieder auf 1.327 Meter nach oben und dieser 11 Kilometer lange Anstieg wird zum Kriterium, vielleicht auch schon zur Vorentscheidung für manche Fahrer, die einen schwachen Tag erleben und einige Minuten einbüßen.

4. Etappe Tour de Suisse 2017

 

5. Etappe: Bex - Cevio, 222 km

Die Tour de Suisse 2017 ist zweimal in den Nachbarländern zu Gast. Den Anfang macht die 5. Etappe mit der Fahrt von Bex nach Cevio, womit man im Süden der Schweiz von West nach Ost fährt. Start und Ziel liegen in der Schweiz, dazwischen überquert man aber zweimal die Grenze zu Italien. Die Etappe beginnt topfeben, stellt sich dann aber stark auf, wenn es gilt, die Simplonstrasse auf 1.989 Meter Seehöhe zu überwinden. Es folgt eine lange Abfahrt und eine weitere, aber kleinere Bergwertung, ehe es zum Ziel hin wieder flach wird. Die Sprinter könnten hier einen Massensprint unter sich ausmachen, eine Fluchtgruppe ist eher nur denkbar, wenn man sich im Hauptfeld nicht einig ist.

5. Etappe Tour de Suisse 2017

 

6. Etappe: Locarno - La Punt, 166,7 km

Die 6. Etappe der Tour de Suisse 2017 ist wieder eine schwere Bergetappe. Gefahren wird von Locarno in nordöstlicher Richtung, um die Ostschweiz zu erreichen und das Etappenziel ist auf La Punt zu finden. Die ersten Kilometer zeigen ein leicht ansteigendes, aber noch flaches Profil, ehe der San Bernardino auf 2.012 Meter Seehöhe zu überwinden ist. Von diesem Pass aus wird eher moderat und vor allem lange bergab gefahren, sodass sich das Feld wieder zusammenschließen wird. Auf etwa 800 Meter Seehöhe kommen die Radprofis hinunter, dann steigt das Profil wieder moderat an, um auf den Albulapass auf 2.315 Meter Seehöhe zu führen. Von dort aus gibt es eine steile Abfahrt in das Etappenziel. Diese Etappe zählt auch zu den Kriterien auf dem Weg zum Gesamtsieg.

6. Etappe Tour de Suisse 2017

 

7. Etappe: Zernez - Sölden, 166,3 km

Das Dach der Tour de Suisse 2017 findet bei dieser 81. Ausgabe in Österreich statt und wird mit der 7. Etappe erreicht, die in der Ostschweiz in Zernez ihren Ausgang findet und am Tiefenbachgletscher über Sölden in Österreich den Etappensieger erlebt. Dazwischen gibt es eine Flachetappe ohne Bergwertung wie die Ruhe vor dem Sturm. Denn Sölden selbst liegt schon auf 1.360 Meter Seehöhe, weshalb sich das Profil davor bereits leicht erhebt und dann wird auf 2.780 Meter Seehöhe geklettert. 13 Kilometer lang und sehr steil ist die Gletscherstraße und ist die letzte schwere Bergprüfung der TdS 2017.

7. Etappe Tour de Suisse 2017

 

8. Etappe: Schaffhausen - Schaffhausen, 100 km

Die 8. Etappe der Tour de Suisse 2017 ist ein Rundkurs in und um Schaffhausen im Norden der Schweiz. Es handelt sich dabei um eine kurze Etappe mit 100 Kilometer, wobei ein Kurs von 12,5 Kilometer achtmal zu befahren ist. In jeder Runde gibt es mit Herblingen eine kleine Welle, die von Runde zu Runde für die Radprofis mühsamer werden wird, vor allem, weil zum Finale hin das Tempo ansteigt. Ein Massensprint ist denkbar, aber auch ein Angriff am letzten Anstieg könnte zum Erfolg führen.

8. Etappe Tour de Suisse 2017

 

9. Etappe: Schaffhausen - Schaffhausen, 28,6 km

Das Finale der Tour de Suisse 2017 ist einmal mehr ein Zeitfahren, wobei wieder von Schaffhausen nach Schaffhausen gefahren wird. Diesmal ist es aber kein Rundkurs wie am Tag zuvor, sondern ein anspruchsvolles Einzelzeitfahren über fast 30 Kilometer und vor allem mit 398 Höhenmeter, die zu überwinden sind. Es ist also kein topfebenes Zeitfahren, bei dem eine hohe Geschwindigkeit lange gehalten werden kann und muss, obwohl der Mittelteil so eine Strecke auch bietet. Im Finale steigt das Profil aber deutlich und dann muss man eine Kombination aus gutem Rhythmus und hoher Geschwindigkeit finden können.

9. Etappe Tour de Suisse 2017

 

Ergebnisse und weitere Infos

Auf der nachstehenden Seite des Veranstalters finden Sie die Ergebnisse und Zeitpläne der Etappen.

http://www.tourdesuisse.ch/de/



bei Twitter teilen bei Facebook teilen bei Google+ teilen Artikel per E-Mail empfehlen