Sie sind hier: Startseite -> Sport

Sport mit Sportlexikon und Sportbegriffe

Sportarten mit ihren Begriffen und Umschreibungen

Der Sport ist ein zentrales Thema im Leben der Menschen geworden. Die einen interessierten sich schon immer für den Sport, sei es, weil sie selbst gerne eine Sportart ausgeübt haben oder weil sie lieber passiv den Stars im Fernsehen bei deren sportlicher Betätigung beiwohnten. Andere haben den Sport für sich entdeckt, um gesünder zu leben. Sie haben angefangen, sich mit Nordic Walking zu beschäftigen oder gehen jeden zweiten Tag eine Runde laufen, um ein paar Kilo abzuspecken. Bei nahezu jeder Laufveranstaltung steigen mit jedem Jahr die Teilnehmerzahlen und der Hype des Marathons ist noch lange nicht vorbei - im Gegenteil: die Begeisterung steigt sogar.

Sport und Wettbewerb
Im Grunde ist der Sport eine friedliche Wettbewerbssituation, in der in verschiedensten Sportarten Sieg und Niederlage festgestellt werden. Ob dabei zwei Mannschaften ihren Sieger im Fußball sorgen oder ob Damen und Herren um die Wette eine steile Abfahrt zu Tale rasen, um die schnellsten Skifahrerinnen und Skifahrer zu finden, ist eigentlich nebensächlich. Es gibt die verschiedendsten Ansätze zum Thema und auch immer wieder neue Herausforderungen. Besonders der Bereich Extremsport erlebt stets neue Ausformungen.

Der Sport bietet dabei im Profisegment Hochleistungen mit intensivem Training, wissenschaftlicher Grundlage und vielen Erkenntnissen, die jedes Jahr neu hinterfragt werden. Er bietet sich aber auch im Hobbybereich an, wenn man mit dem Rad in der Landschaft fahren möchte oder im Wald eine Runde laufen geht. Vieles, was man bei den Profis sieht, versucht man auf reduzierte Weise nachzuahmen. Es muss nicht immer der Gegner sein, oft ist der Ehrgeiz die Antriebsfeder und man möchte seine Bestzeiten verbessern.

Sport und Wirtschaft
Der Wettbewerb im Fußball, im Tennis und vielen anderen Sportarten ist aber längst auch ein wirtschaftlicher Faktor. Wenn eine Marathonveranstaltung in einer Großstadt durchgeführt wird, dann verdient die Stadt sehr gutes Geld, weil die Leute nicht nur entlang der Strecke den Läuferinnen und Läufern zujubeln, sondern auch etwas trinken und essen und damit kommt Geld in die Stadtkasse. Ein Fußballspiel selbst in der Regionalliga ist ein wirtschaftlicher Faktor geworden. Es ist zwar interessant wer gewinnt, aber noch interessanter scheint es geworden zu sein, wie viel Geld damit zu verdienen ist.

Die Wirtschaft hat den Sport entdeckt und der Spitzensport ist ohne Wirtschaft nicht möglich. Dass Sportsponsoring ein wichtiger Begriff geworden ist, ist daher auch kein Zufall. Die Wechselwirkung findet beim Surfer genauso statt wie bei Flugshows, beim Eishockey oder bei Extremveranstaltungen, bei denen die Teilnehmer durch die Wüste laufen.

Sport und Gesellschaft
Der Sport bietet nicht nur Höchstleistungen, sondern bringt auch Leute zusammen. Leute treffen sich gemeinsam zum Laufen, Leute treffen sich aber auch zu zig tausenden im Zielstadion von Kitzbühel, wenn die berühmte Streif hinuntergefahren wird oder treffen sich beim Marathon in einer Großstadt. Die Bedeutung für die Gesellschaft ist hoch und Veränderungen erfolgen regelmäßig. In den 1970er-Jahren wurde man belächelt, wenn man durch die Stadt gejoggt ist. Heute lächelt kaum mehr jemand und viele Menschen mit Übergewicht träumen davon, auch so sportlich sein zu können und beginnen vielleicht mit Nordic Walking - animiert durch andere Leute, die Sport betreiben.

Damit ist die Gesellschaft mit dem Sport in ähnlicher Wechselwirkung anzutreffen wie es die Wirtschaft mit dem Sport ist. Die Volksgesundheit spielt hier eine Rolle und man versucht die Kinder für Bewegung zu begeistern. Aber auch die Gesamtwirtschaft, also die Volkswirtschaft spielt eine Rolle. Je mehr Leute Sport betreiben, desto mehr Produkte an Ausrüstung brauchen sie und daher ist der Sportsektor einer, der stark gewachsen ist.



bei Twitter teilen bei Facebook teilen bei Google+ teilen Artikel per E-Mail empfehlen