Suchmaschine
Bitte gewünschten Suchbegriff im Formular eingeben.

Sie sind hier: Startseite -> Auto & Verkehr -> Harley-Davidson 2016

Harley-Davidson-Treffen in Kärnten

19. Treffen in Kärnten vom 6. bis 11. September 2016

Als 1998 das erste Harley-Davidson Treffen beim Kärntner Faaker See veranstaltet wurde, ahnte noch niemand, welche Formen das Biker-Treffen erreichen wird. Vom 6. bis zum 11. September 2016 findet nun bereits die 19. Auflage dieser Veranstaltung statt.

Die "Harley-Davidson European Bike Week", so der offizielle Titel des Treffens, findet jedes Jahr beim Faaker See statt und ist eines der weltweit größten Treffen dieser Art für die Kultmaschinen. Somit hat Kärnten drei Topevents, die nicht nur Kultstatus haben, sondern auch als Lehrbeispiele gelten, wie man Events aufzieht: den Grand Slam im Beachvolleyball, den Veranstalter rund um den Erdball als das Referenzveranstaltung schlechthin bezeichnen. Dazu das GTI-Treffen und das Treffen der Harley-Davidson-Fans.

Programmpunkte des Harley-Treffens
Das Harley Davidson Treffen beim Faaker See in Kärnten hat einen Mittelpunkt und zwar das Harley Village mit Expo Zelt, Fit-Shop und verschiedene Verkaufsstände, bei denen sich auch die Harley Davidson-Händler präsentieren können und bei denen man sich natürlich auch über bestimmte Teile und auch Trends am Markt informieren kann.

Die Abende sind ein Thema der Hauptbühne mit entsprechendem Unterhaltungsprogramm. Es gibt aber nicht nur diese Bühne, sondern auch die Harley Bar oder das Hot Dot Café mit musikalischer Unterhaltung. Zudem gibt es die typischen Programmpunkte, die seit Jahren beliebt sind und für viele einen Grund darstellen, sich das Treffen näher anzuschauen. Dazu gehört die Custom Bike Show am Freitag, bei der viele Umbauten und kreative Ideen vorgestellt werden können. Auch restaurierte Oldtimer finden hier ihren Platz und begeistern die Besucherinnen und Besucher.

Am Samstag gibt es dann die Parade, bei der tausende Maschinen zu einer kilometerlangen Einheit werden, um um den Faaker See zu fahren und die nähere Umgebung zu betrachten. Dabei gibt es zwei Gruppen von Leute: jene, die unbedingt mitfahren wollen und jene, die gar nicht mitfahren wollen, aber von ihrem Platz aus eine beeindruckende Szenerie beobachten und mitverfolgen können.

Alle Fakten rund um das Harley-Davidson-Treffen in Faak/See finden Sie auf der nachstehenden Webseite.

http://www.europeanbikeweek.com/de/home.asp



bei Twitter teilen bei Facebook teilen bei Google+ teilen Artikel per E-Mail empfehlen
Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (27)

dolores schrieb am 13. 09. 2013 um 12:55

hallo leute..
ich hatte genau am 7.9.geburtstag und habe mir mein schönstes geschenk selbst gemacht.ich durfte bei der parade mitfahren!!!!! gänsehaut pur!!!! unbeschreiblich...das muß man erlebt haben!!!!

klaus harley schrieb am 06. 09. 2012 um 13:19

Hallo Freunde
Ich wünsche euch alles gute,ein paar schöne Tage und last es KRACHEN!!!
kann leider dieses Jahr nicht dabei sein.
Aus Gesundheidlichen gründen (Schlaganfall), aber ich hoffe Ich bin nächstes jahr wieder dabei!!!
Also alles gute und bis 2013 !!!!

katharina schrieb am 29. 08. 2012 um 17:38

Ich freue mich jedes Jahr darauf, wir fahren immer am Sonntag los in den wohlverdienten Urlaub und wenn ab München das Surren auf der Autobahn anfängt (Rückreise der Harleys) dann ist das für mich das Zeichen -> Der Urlaub hat begonnen! Ausserdem sind die Biker mit ihren Maschinen echt ein Hingucker! Bin überhaupt kein Motorradfahrer, aber ich finde dieses Treffen toll!

gucki1 schrieb am 25. 08. 2012 um 12:44

wenn man den Tourismus nur mit LÄRM ankurbeln will-kann, dann tut mir das leid. Armes Kärnten! Armer Tourismus! Und wer sich durch Angaffen und Fähnchenwinken besser fühlt ,naja.Wie oben von Anrainer beschrieben,sind scheinbar zu DER Zeit alle Verkehrsregeln f.d. Byker ausgeschaltet.

W.Spasser schrieb am 14. 08. 2012 um 17:25

Ich persönlich kann nach meinem Besuch von Kärnten und im speziellen Faakersee nur abraten.
Gut, Harley Biker sind ja weniger im See anzutreffen, am Baden. Wenn doch, werden Sie über einen gültigen Zugangspass vom Hotel oder so verfügen, denn freier Zugang an diese Seen ist ein Fremdwort in Kärnten.
Freie Fahrt auf die Villacher Alpenstrasse ebenso. War 10 bis 14 August 2012 da. Ok, ein Harley FahrerIn wird ab so einer Alpenstrasse befriedigt sein, auch wenn es Maut Pflichtig ist.

Julische Alpen, Slowenien hingegen das Paradies. Für Harley auch geeignet, teilweise. Heruntersehen vom Aussichtspunkt Mangart kostenpflichtige Mautstrasse, am Predil Pass SS54 abbiegen, so eine Investition lohnt sich, Gegensatz zu Villacher Alpen.
Direkt am alten Slowenischen Zoll für 1Euro den besten Cafe trinken, etwas Essen Nudeln mit Pilzen, zu Preisen die absolut Gerecht sind.

Nocheinmal zu Kärnten, Villach, Velden, Drobollach, Klagenfurt am Wörhersee, entschuldigen Sie, nebst Motorradfahrer sind auch Hundehalter nicht willkommen. Wie soll ich mit den wohlerzogenen Hunden die immer an der Rollleine geführt werden, mal ans Wasser kommen?

Das zum Thema, man wolle die Naturliebhaber beglücken? Und überall Schlider, Privat, Betreten verboten, Hunde verboten, haben Sie einen Beiskorb mit?
Kärnten ist für Uns gestorben. Man kann jetzt diesen Bericht stehen lassen, daraus lernen oder den Eintrag löschen, weil er nicht passt.

3-wheeler schrieb am 15. 09. 2011 um 21:26

einmal im Jahr eine Veranstaltung, wo so mancher Jugentraum wieder in Erwägung kommt, die Bike week war jetzt zum 14.mal, 13 mal war ich dabei, aber es gibt immer wieder so "schlaue" Touris, die sich in der Woche Ruhe und Erholung gönnen, vielleicht sollten sie nächstes mal zum Almabrieb nach Garmisch fahren...

jürgen schrieb am 13. 09. 2011 um 19:25

war einfach nur geil nur weiter soo

Lucky schrieb am 12. 09. 2011 um 10:28

War wirklich eine geile Veranstaltung.

bikeranderl@aol.com schrieb am 11. 09. 2011 um 22:32

hallo,
würde mich gerne nächstes jahr vom 05.09.12 bis 09.09.12 von dem wunderbaren klang des harley soundes beschallen lassen! suche hotelzimmer,apartment,haus... für zwei personen!

harleygrüße

bikeranderl@aol.com

Manuela schrieb am 11. 09. 2011 um 19:54

Eine Woche voller sehenswerter Harleys was gibt es schöneres?
Sie sind laut sie sind toll...sie sind unsterblich.
Unzufriedene Menschen beschweren sich sogar über Kinder die auf dem Spielplatz des Kindergartens spielen!
Mein Gott lass sie alle meckern diese Menschen waren ja nie jung hatten nie Träume und haben nie gelebt. Wirklich bedauernswert .
Es ist immer das gleiche. Eine Woche im Jahr ist es sooo laut und es ist zu viel Leben und zuviel Freiheit.
Vielleicht sollte man einfach eine rollstuhlparade machen!!
Ach geht auch nicht denn Behinderte Menschen sind ja in mancher Menschen eine Beleidigung fürs Auge....wer will das schon eine Woche lang sehn.
Kommt mal wieder runter und beruhigt euch und lebt eine Woche das Harleyleben!!
Habt Spaß und Verständnis denn man lebt nur einmal!!!
Ruhen könnt ihr unter dem Gras.

nowork-team schrieb am 11. 09. 2011 um 18:09

Mein Gott was für eine Aufregung wegen ein paar Tage Trubel rund um den See. Das Treffen hat sich mittlerweile etabliert und ist aus der Motorradszene nicht mehr wegzudenken und es fahren nicht nur Harleys rum sondern ist als European Bike Week für alle Mopedfahrer gedacht. Den betroffenen Anwohnern kann nur emopfohlen werden, in dieser Woche ebenfalls Urlaub zu buchen und zwar möglichst weit weg vom Faakersee, denn dieses Treffen, welches nächstes Jahr bereits zum 15. mal staff findet, werdet ihr nicht mehr verhindern.

Revoluzer schrieb am 10. 09. 2011 um 21:04

mir wäre am liebsten 3 wochen würde es stattfinden, damit diese altbanausen und vorzeige bürger mit den brummen im schädel, endlich begreifen die zeiten haben sich geändert, und ihr werdet sie nicht aufhalten. Uns gehört die Zukunft, eure ist vorbei.Mit 30 gestorben, aber erst mit 80 begraben. schade das ihr es nicht kapiert, ihr seit immer schon fädenmarionetten gewesen, und werdet es bleiben.ferngesteuert ein leben lang, das macht euch neidisch--------und dumm.------- wir leben das leben. ein hoch der Harly.......

123 schrieb am 09. 09. 2011 um 22:10

und ich hasse dich!

xysaea schrieb am 08. 09. 2011 um 22:17

ich hasse harley fahrer!!!!!!!!

Anke schrieb am 08. 09. 2011 um 17:40

Hallo, suchen noch dringend von Sa. auf So. (10/11.09.11) 1 DZ und 1 EZ in Faak oder Umgebung. Bitte bitte melden! Anke.Glueck@gmx.de
Danke!!!

Urlauberin schrieb am 05. 09. 2011 um 21:38

Leider hatten wir bis 4.09.2011 ein Hotelzimmer in Egg am See bewohnt. Bei der Buchung hieße es, die Biker würden ab dem 5. September kommen. Dies entsprach nicht der Wahrheit! Schon ab 1. Sept. 11 hallte der Motorenlärm von früh bis spät bis ins Hotelzimmer und auf die Liegewiese. Ganz abgesehen davon, dass man als Radfahrer das ständige Knattern in den Ohren als Bedrohung emfindet. Zu dieser Zeit werden wir so schnell nicht wieder das schöne Kärnten besuchen. Hat eine so traumhafte Gegend eine so eine lärmintensive Werbung nötig?

Manimaker 21 schrieb am 05. 09. 2011 um 14:20

Was soll das Jammert nicht alle so rum bei mir fahren alle neben dem Haus vorbei Tag und Nacht aber es sind alles tolle Menschen wenn man sich mit ihnen unterhaltet lasst sie doch einmal im Jahr die sau rauslassen nehmt euch an eurer eigenen Nase wenn ihr etwas toll findet würdet ihr auch eine ganze woche das machen wie modellflieger GTI fahrer usw. Lasst doch einmal die Biker in ruhe die haben es auf der Straße so nicht so leicht also viel spaß an alle biker

Hugo schrieb am 05. 09. 2011 um 13:46

Mir ist schon klar, daß nicht alle immer zufrieden gestellt werden können, und einiges wird von den Anwohnern schon abverlangt, aber für Kärnten und uns Hoteliers bringt´s schon einiges an Werbung. Habe noch einige Zimmer frei !
office@alpenhotel-birkenhof.at Viel Spaß ein Ex-Biker

Roswitha schrieb am 04. 09. 2011 um 09:37

Hallo!!! Es ist egal welches event oder veranstaltung bei uns in Kärnten gemacht wird......es wird immer gemeckert. Wir sollten froh sein, das was los ist. Das Menschen in unser schönes Kärnten kommen. Denn nur wenn sie mit einen positiven eindruck fahren.....kommen sie wieder. Ich lebe auch neben einer durchzug Strasse...wo der verkehr immer mehr zunimmt. Und. ich lebe auch damit. Ich denke da wird es wohl ein paar tage aushalten. Es gibt ja auch Menschen die sich über das läuten einer Kuhglocke auf der Alm aufregen
.oder das krähen eines Hahnes am Lande. Aber das ist unsere gesellschaft....die meckern über alles. Naja....warscheinlich würden sie sich in einer herde Ziegen wohlfühlen....ups, da ist es ja auch wieder zu laut!!!!

bicycler schrieb am 03. 09. 2011 um 00:25

Ja ok, bin sicher kein Anhänger dieser unnötigen, eher schon ins fossile gehenden Luftverpester, aber von mir aus, sollen's ihr Festl abhalten. Was ich nicht versteh' ist, warum's einen als Radfahrer alle so leicht dämlich angaffen als hättens noch nie einen gesehen, man fühlt sich ziemlich deutlich an unsere lieben Weiderinder erinnernt. :)

Anna schrieb am 30. 08. 2011 um 14:42

Hallo! Wenn jemand eventuell noch einen kleinen Raum (wir schlafen auch am Boden= für den 9-10 September oder den 10-11 September zu vergeben hat (auch privat!) dann bitte ich Sie sich zu melden! Wir benötigen nichts auser ein Dach über dem Kopf :-) Ich danke im Vorraus, Lg Anna asteiner21@gmx.at

Andreas schrieb am 04. 08. 2011 um 19:23

Anstatt zu schimpfen einfach das Beste draus machen :)) Wir wohnen auch mitten im Trubel und es ist laut, aber ich denke mir wenn so viele Menschen eine Freude daran haben dann freue ich mich einfach mit. Da gehts mir wesentlich besser als wenn ich mich drüber ärgere.Wenn man raus geht und sich umschaut gibt es auch durchaus Interessantes zu entdecken. Auch wenn man keine Motorräder mag.

Lisa schrieb am 14. 10. 2010 um 11:20

Hallo!
Ich schreibe meine tourismusbezogene Diplomarbeit über die "european bike week" und würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen würdet!
Mich interessiert alles! Vorallem aber die negativen Geschichten, warum es euch stört, was im argen liegt und welche Probleme es in der Organisation gibt, die nicht behoben werden.
Ich freue mich auf eure Antworten! Bitte schreibt mir unter: lisa.dittrich@gmx.at

Anrainer schrieb am 27. 09. 2010 um 10:53

Sooo schlimm wie in den letzten 2 Jahren war es noch nie!!! Ich wohne auf einer durch eine Tafel angezeigten Privatstrasse, trotzdem fahren die undisziplinierten Harleyfahrer bis in meinem Hof!! erst wenn sie die Video sehen, drehen sie um! Auf meine Frage:"Warum sind Sie jetzt auf meinem Privatgrund gefahren?" Antwort:"Ich bezahle ja auch genug, also fahre ich auch überall hin!" Ich wurde als Schnalle, Schlampe und mehr bezeichnet, weil ich mit einer Besitzstörungsklage drohte! Feine Sache oder?... Ich kann darauf verzichten, noch ein Harletreff am Faakersee, für ein paar "Abzocker (Gastgewerbe/Fremdenbetriebe)", mitzumachen! Die Steuern werden sowieso zum grössten Teil hinterzogen... Wer verdient also? Von vielen Harleyteilnehmern werden auch die privaten Wege als Toilette benützt! Es werden zuwenig öffentliche Toiletten vom Tourismusverband aufgestellt. Dazu kommen undisziplinierte HarleyfahrerInnen, die mit Absicht die Strasse blockieren. Andere benützen dann den Gehsteig um gegen die Einbahn zu fahren. Emotionen werden hochgejubelt um Agressionen abzulassen -sprich- "die Sau rauszulassen"!!! Die Radar werden mit Zeitung abgedeckt (Egg am See) und verklebt, an die vorgeschriebene Geschwindigkeit 30kmh hält sich niemand! Wenn Harleyfahrer bei Gegenverkehr überholen, kümmert sich kein Polizist drum... Íst das eine politische Regionalanweisung? Wäre schön, wenn hier auch eine Antwort käme! Übrigens.... voriges Jahr war ich am Mittagskogel um den Lärm der Harley zu entkommen, welch ein Irrtum! Am Mittagskogel klang es wie ein Hornissenschwarm...

Helmut schrieb am 12. 09. 2010 um 19:13

Wir waren jetzt eine Woche in Kärnten auf Urlaub und haben in Velden etliche Harleys bewundert. Das Getöse ist enorm. Ich bin selber Biker,aber eine ganze Woche möchte ich selbst nicht in dieser Gegend wohnen.

iris brusa schrieb am 12. 09. 2010 um 15:13

man darf das echt nicht so eng sehen schliesslich bringt dem kärntener tourismus dieses treffen etliches und das in einer jahreszeit wo normalerweise nix mehr läuft so denk ich kann man den lärm schon mal aushalten diese paar tage sonst ist es eh das ganze jahr nur ruhig

Oitzinger schrieb am 05. 09. 2010 um 23:10

Als Bundesstraßenanwohner wäre es für mich eine persönliche Genugtuung, wenn man die Veranstalter dieses Tourismus-Spektakel mal drei Wochen lang in einen Raum sperren würde und sie stundenlang mit Harley-Sound beschallen würden. Diese Lärm-Folter funktioniert ja auch auf Guantanamo. Die Veranstalter dürfen ja auch ihre eigene Großmütter mitbringen, aber die haben sie ja schon verkauft.

Seiten: 1

Suchmaschine
Gewünschter Suchbegriff: