Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börse -> Goldpreis

Goldpreis an den internationalen Börsen

Gold als Rohstoff und Handelsware

Der Goldpreis war seit jeher ein Indikator für den Status der Wirtschaft. Er war durchaus auch von Spekulation beeinflusst, aber in den letzten Monaten und Jahren wurde Gold zusätzlich von vielen Anlegern als eine alternative Möglichkeit für Börsenwerte wie Aktien oder Investmentfonds entdeckt.

Wie stark dieser Trend ist, zeigte das zweite Halbjahr 2007, als durch die Immobilienkrise viele Anleger zu den Rohstoffen wechselten. Besonders beim Goldpreis erkannte man diesen Trend, denn dieser verdoppelte sich binnen eines halben Jahres, was für jene Unternehmen, die mit Gold arbeiten, nachhaltige Auswirkungen hatte.

Der Grund für diesen starken Anstieg liegt in der Sicherheit der Rohstoffe, obwohl man auch bei diesen Werten seine Überraschungen erleben kann. Dennoch dienen sie als Ausweichmöglichkeit, wenn die Aktienkurse in den Seilen hängen und die Erträge nach unten gehen. Das gilt vor allem für das Gold, das als Sicherheitswährung interpretiert wird. Sobald die Krise vorbei ist, geht der Preis wieder nach unten, weil das Geld herausgelöst wird, um in Aktien und Fonds angelegt zu werden.

Goldpreis



bei Twitter teilen bei Facebook teilen bei Google+ teilen Artikel per E-Mail empfehlen